03 06 infantino kl
Sport

100 Tage FIFA-Chef Infantino – Negativ-Schlagzeilen statt Neuanfang

Am Sonntag ist FIFA-Präsident Gianni Infantino 100 Tage im Amt (Foto: conmebol.com)

Von Stefan Tabeling

Zürich, 4. Juni 2016 – Der neue FIFA-Chef Infantino kommt aus den Negativ-Schlagzeilen nicht heraus. Nun soll dem Schweizer gar eine provisorische Sperre durch die Ethikkammer drohen. Ausgangspunkt sind die Komplott-Vorwürfe gegen den Blatter-Nachfolger. Das IOC straft Infantino schon ab.

04 06 Schmerzpillen klein
Amerika

Opioid-Opfer Prince: Schmerzmittel bringen Abhängigkeit und Tod

Manchmal reicht schon die Entfernung der Weisheitszähne, um anschließend von dem wohlig-schmerzfreien Opioid-High nicht mehr loszukommen. (Foto: Lupo  / pixelio.de)

Von Andrea Barthélémy und Johannes Schmitt-Tegge

Chanhassen, 4. Juni 2016 – Es können kleine, harmlos aussehende Pillen sein. Doch in zu hoher Dosis entfalten bestimmte Schmerzmittel eine tödliche Wirkung. Auch US-Popstar Prince starb an einer Überdosis.

 

03 06 Steinmeier Außenminis
Politik

Steinmeier beendet Argentinien-Besuch – Am Samstag in Mexiko erwartet

 

Gemeinsam mit seiner argentinischen Amtskollegin Susana Malcorra unterzeichnete der Bundesaußenminister eine Vereinbarung über ein „Working Holiday Programm“. (Foto: Thomas Köhler/photothek.de)

Mexiko-Stadt, 3. Juni 2016 – Mit einem Besuch in Mexiko setzt Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier am Samstag eine einwöchige Reise durch Lateinamerika fort. Zum Auftakt will er sich am Samstag in der Hauptstadt Mexiko-Stadt über das Schicksal von Flüchtlingen informieren, deren Ziel die USA sind.

03 06 google copa america c
Sport

Copa America Centenario: Viele Stars, wenig Aufmerksamkeit

Bei Google stehen die Zeichen auf Jubiläums-Cup in Amerika (Bild: Google)

Von Heiko Oldörp

Boston, 2. Juni 2016 – Die Liste der Stars ist lang, die Vorfreude derzeit dennoch gering. Am Freitag beginnt in den USA die Copa America Centenario. Viele Amerikaner haben jedoch noch nichts von diesem Jubiläums-Turnier gehört.

 

03 06 steinmeier malcorrale
Amerika

Argentinien statt Armenien – Steinmeier auf Lateinamerika-Tour

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier traf sich zu einem Gespräch mit seiner argentinischen Amtskollegin Susanna Malcorra (Foto: Casa Rosada)

Von Christoph Sator

Buenos Aires, 2. Juni 2016 – Die Abstimmung über die “Völkermord”-Resolution findet ohne den Außenminister statt: Argentinien statt Armenien. Aber auch dort kommt Steinmeier um ein schwieriges Thema Vergangenheit nicht herum.

02 06 Macri Steinmeiner BA
Amerika

Steinmeier bestärkt Argentinien bei Reformkurs

Bei seinem Besuch wurde Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier vom argentinischen Staatschef Mauricio Macri empfangen (Foto: Thomas Köhler/phototheke.de)

Buenos Aires, 2. Juni 2016 – Steinmeier in Argentinien: Gleich zu Beginn trifft er den neuen Präsidenten Macri, der das Land auf Reformkurs gebracht hat. Zum Auftakt einerLateinamerika-Reise hat der Bundesaußenminister Argentinien auf dem eingeleiteten Reformkurs bestärkt.Thema ist auch die deutsche Rolle während der Militärdiktatur.

01 06 Doping kl
Sport

“Gedopteste Spiele in Rio”: Kritik am globalen Anti-Doping-System

 

Bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro erwarten Doping-Experten den Eintritt in eine neue Dimension des Sportbetrugs (Foto: Siegfried Fries  / pixelio.de)

Von Andreas Schirmer

Frankfurt/Main, 1. Juni 2016 – Düstere Aussichten für den Anti-Doping-Kampf und für die Fairness bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. Experten erwarten wenig Gutes in Brasilien und fordern eine grundsätzliche Reform des weltweiten Doping-Kontrollsystems.

01 06 logo copa centenario
Sport

Copa America Centenario: Das fast gescheiterte Jubiläum

Das Logo der Copa America Centenario (Foto: Conmebol

Von Heiko Oldörp

Boston, 1. Juni 2016 – Vor fast sechs Monaten wegen krimineller Machenschaften von Funktionären noch arg in der Schwebe, beginnt am Freitag die Copa America Centenario. Jürgen Klinsmann eröffnet mit den USA gegen Kolumbien ein einmaliges Turnier.

ie ist ein Jubiläumsturnier mit klangvollen Namen – und würde die Copa America Centenario nicht quasi parallel zur Europameisterschaft stattfinden, wäre sie wohl die bedeutendste Fußball-Veranstaltung des Jahres.

01 06 OAS Außen
Amerika

OAS nimmt Lage in Venezuela ins Visier

Der Sitz der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) in Washington (Foto: Herdis Lüke)

Washington/Caracas, 1. Juni 2016 – Die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) will sich mit der politischen Krise in Venezuela befassen. Die Mitgliedsstaaten sollen am Mittwoch auf Antrag Argentiniens eine Erklärung zur Lage in Venezuela abgeben, in der zum Dialog zwischen der sozialistischen Regierung des Präsidenten Nicolás Maduro und der Opposition aufgerufen wird.

 

31 05 Fabiano Silveira klei
Amerika

Neuer Ministerrücktritt in Brasilien wegen Abhörskandal

Transparenz-Minister Fabiano Silveira ist von seinem Amt zurückgetreten (Foto:  n3w5.com.br)

Brasília, 31. Mai 2016 – Brasiliens Interimpräsident Michel Temer hat eine Woche nach der Entlassung seines Planungsministers ein zweites Kabinettsmitglied verloren. Transparenz-Minister Fabiano Silveira reichte am Montag seinen Rücktritt ein.

Anhand eines Mitschnitts war am Wochenende bekannt geworden, dass Silveira sich kritisch gegenüber den laufenden Korruptionsermittlungen geäußert hatte.

31 05 Deepwater Horizon off
Umwelt

Öl sank nach “Deepwater Horizon”-Katastrophe ganz langsam auf Grund

Die Bohrinsel „Deepwater Horizon“ in Flammen (Foto: Wikipedia)

Berlin 31. Mai 2016 – Im April 2010 beginnt eine der größten Umweltkatastrophen: Die Bohrinsel “Deepwater Horizon” geht in Flammen auf. Hunderte Millionen Liter Öl gelangen ins Meer. Ein Teil sinkt auf den Meeresgrund. Und zwar ganz langsam.

Ölrückstände, Ruß brennender Ölteppiche und Schadstoffe von Bohrschlamm sind nach der Explosion auf der Ölplattform “Deepwater Horizon” sehr langsam auf den Meeresgrund gesunken.

31 05 Autostadt VW kl
Deutschland

Diesel-Skandal hinterlässt erneut tiefe Spuren in VW-Konzernbilanz

Die Abgas-Affäre kratzt nicht nur am Image des Autokonzerns. Das Bild zeigt die Volkswagen-Autostadt (Foto: Schulz, Marc-OliverBild /VW)

Wolfsburg, 31. Mai 2016 – Die Abgas-Affäre belastet den VW-Konzern weiter. Auch im neuen Jahr drücken die Folgen der weltweiten Diesel-Manipulationen auf den Gewinn. Allein die Anwälte verschlingen hunderte Millionen Euro.

Volkswagen handelt sich im Abgas-Skandal den nächsten heftigen Gewinneinbruch ein.