Amerika

Tierfreundin Salma Hayek trauert um ihre Hündin Lupe

Die mexikanische Schauspielerin Salma Hayek mit ihrer geliebten Hündin Lupe (Foto: Instagram)

Los Angeles, 18. Januar 2018 – Schauspielerin Salma Hayek (51, „Frida“) trauert um ihre Hündin Lupe, die sie 18 Jahre lang begleitet hatte. „Mit einem Herz voller Liebe und Schmerz habe ich zu meiner Lupe Lebewohl sagen müssen“, schrieb Hayek am Mittwoch auf Instagram.

15 11 Trump kl
Amerika

Teurer, dafür kürzer: Trump passt Mauerpläne der Realität an

Donald Trump als mauerbauernder Nazi (Foto: youtube)

Von Michael Donhauser und Martin Bialecki

Washington, 18. Januar 2018 – Es war das zentrale Wahlversprechen Donald Trumps. Hunderttausende seiner Anhänger skandierten bei seinen Happenings im Wahlkampf: „Bau die Mauer!“ Als Präsident muss Trump offensichtlich der Realität Tribut zollen.

Die Regierung von US-Präsident Donald Trump scheint ihre Pläne zum Bau einer Mauer entlang der 3000 Kilometer langen Südgrenze zu Mexiko schrittweise zu modifizieren.

 

Amerika

Spanier Sainz behauptet sich an der Spitze der Rallye Dakar

Carlos Sainz in seinem Peugeot auf der Etappe von Belén nach Chilecito (Foto: Rallye Dakar)

Buenos Aires, 17. Januar 2018 – Der Spanier Carlos Sainz (Peugeot) hat seine Führung in der Gesamtwertung der Rallye Dakar ausgebaut. Bei der elften Etappe von Belén ins nordargentinische Chilecito reichte ihm dazu nach 747 Kilometern ein dritter Platz.

Amerika

Papst Franziskus prangert in Chile Unterdrückung der Mapuche an

Auf dem ehemaligen Flugplatz von Maquehue bei Temuco kamen nur rund 200 000 Menschen zusammen, um dem Papst zuzuhören  (Foto: noticias.iglesia.cl)

Temuco, 17. Januar 2018 – Der Papst hält eine Messe in der Mapuche-Region. Es gebe keine echte Integration, wenn man nicht die Stimme der indigenen Völker gelten lasse. Er verurteilt die Zerstörung ihres Lebensraums, aber auch die der leeren Versprechen.

Amerika

Ronaldinho tanzt nur noch am Strand: „Jeden Fußball-Fan verzaubert“

Der Ballzauberer: Ronaldinho beendet seine Karriere (Foto: Twitter)

Von Ulrike John

Río de Janeiro, 17. Januar 2018 – Abpfiff für den Meister des Übersteigers, für den genialen Balltechniker und Unterhaltungskünstler: Der einstige brasilianische Superstar Ronaldinho sucht sich keinen neuen Verein mehr.

Samba-Fußball, Surfergruß und immer eine Show. Damit verbindet die Fußball-Welt den Namen Ronaldinho.

 

Amerika

Einheit durch Vielfalt: Papst Franziskus im Land der Mapuche

Papst Franziskus begrüßt die Mapuche in Temuco in ihrer eigenen Sprache (Foto: noticias.iglesia.cl)

Von Denis Düttmann und Juan Garff

Temuco, 17. Januar 2018 – Bei seinem Besuch bei den Mapuche in Südchile verurteilt Franziskus die Unterdrückung des indigenen Volkes. Das Land brauche kulturelle Vielfalt, um zu gedeihen. Für den gewaltsamen Widerstand radikaler Mapuche hat der Papst allerdings auch kein Verständnis.

Amerika

Mit dem Kopf durch die Wand – Donald Trump ist ein Jahr an der Macht

Donald Trump legt am 20. Januar 2017 seinen Amtseid ab (Foto: Wikipedia)

Von Michael Donhauser

Washington, 17. Januar 2018 – Seit einem Jahr regiert im Weißen Haus ein Polit-Rüpel: Donald Trump. Der 45. Präsident der Vereinigten Staaten vergreift sich in der Wortwahl, die Manieren fehlen ihm, das politische Geschick häufig auch.

Amerika

Riviera Maya: Deutscher entdeckt längste Unterwasserhöhle der Welt

Das Youtube-Video zeigt faszinierende Einblicke in die längste Unterwasserhöhle der Welt (Screenshot)

Tulum, 17. Januar 2018 – 14 Jahre war der deutsche Höhlenforscher Robert Schmittner im Unterwasser-System an der Riviera Maya in Mexiko unterwegs. Jetzt hat sich seine Beharrlichkeit ausgezahlt. Sein Team hat die mit knapp 350 Kilometern längste Unterwasserhöhle der Welt nachgewiesen.

Amerika

„Trump Brasiliens“: Nur Mord hält mich von Kandidatur ab

Der „Donald Trump Brasiliens“: Der rechtskonservative Brasilianer Jair Bolsonaro (Foto: Twitter)

Rio de Janeiro, 16. Januar 2017 – Er steht für eine Politik der harten Hand und wird der „Donald Trump Brasiliens“ genannt: Der rechtskonservative Jair Bolsonaro will neuer Präsident des fünftgrößten Landes der Welt werden. In Umfragen liegt er zwar hinter dem führenden linken Ex-Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva, doch dem droht eine Haftstrafe.

Amerika

Papst Franziskus bittet in Chile um Verzeihung wegen Kinderschändung

Papst Franziskus beim Empfang durch Chiles Präsidente Michelle Bachelet im Regierungspalast La Moneda (Foto: Präsidialamt Chile)

Santiago de Chile, 16. Januar 2017 – Der angerichtete Schaden sei nicht wieder gutzumachen, sagt der Papst zu den Sexualverbrechen eines chilenischen Priesters. Bei einer Messe ruft er zu einem aktiveren Kampf für Gerechtigkeit auf.

Amerika

Chaos in Caracas: Eine Ölmacht im Griff der Hungerkrise

Menschen plündern ein Lager in er Stadt Calabozo im zentralen Westen von Venezuela (Foto: El Nacional)

Von Georg Ismar

Caracas, 16. Januar 2018 – Das Venezuela-Drama steuert mit Plünderungen und leeren Regalen einer Eskalation entgegen. Nicolás Maduro könnte dennoch in wenigen Monaten legal wiedergewählt werden. Sein wichtigster Wahlhelfer: Der Hunger.

 

Amerika

„Staatsfeind Nr. 1“: Militär tötet Rebellenführer in Venezuela

Rebellenführer Oscar Pérez‘ letzte Videobotschaft: Er filmte den Angriff des Militärs (Foto: youtube)

Caracas, 16. Januar 2018 – In einer spektakulären Aktion kaperte der abtrünnige Polizeipilot einen Hubschrauber und feuerte Granaten auf das Innenministerium und den Obersten Gerichtshof ab. Immer wieder rief er zum Sturz von Präsident Maduro auf. Jetzt kam er bei einer Militäraktion ums Leben.

Amerika

Spanier Sainz erhält Zeitstrafe bei der Rallye Dakar

Trotz Zeitstrafe in Führung: Der Spanier Carlos Sainz (Foto: Rallye Dakar)

Salta, 16. Januar 2017 – Der Gesamtführer der Rallye Dakar, Carlos Sainz (Peugeot), hat am Montag eine Zeitstrafe von zehn Minuten erhalten. Trotzdem führt er das Rennen an. An dritter Stelle in der Gesamtwertung liegt der Franzose Stéphane Peterhansel (Peugeot).

Amerika

Continental: Hürden für Freihandel schaden Autoindustrie

Die neue Fabrik von Continental im mexikanischen San Luis Potosí (Foto: Continental)

Detroit, 15. Januar 2018 – Der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental pocht angesichts der Gespräche um das nordamerikanische Freihandelsabkommen Nafta weiter auf freien Handel.

„Wenn jemand versucht, Hürden aufzubauen, hat das negative Folgen für die Industrie“, sagte Conti-Chef Elmar Degenhart am Montag auf der Automesse in Detroit.