Trump Venezuela 2
Amerika

Latinos weisen Trumps „militärische Option“ gegen Venezuela zurück

Von Georg Ismar und Denis Düttmann

Washington/Caracas, 13. August 2017 – Erst Nordkorea, jetzt Venezuela. Ohne Not bringt US-Präsident Trump eine militärische Option in dem südamerikanischen Land ins Spiel. Damit könnte er dem autoritären Staatschef Maduro sogar in die Hände spielen: Der warnt seit langen vom einer US-Intervention.

US-Präsident Donald Trump hat mit seiner militärischen Drohung gegen das krisengeschüttelte Venezuela in ganz Lateinamerika Befremden ausgelöst.

Maduro ANC
Amerika

Das Drama von Caracas – Wie es weitergehen könnte

Der venezolanische Präsident Nicolás Maduro in seiner ersten Ansprache vor der Verfassungsgebenden Versammlung (Foto: diariolasamericas.com)

Caracas, 13. August 2017 – Nach dramatischen Tagen im sozialistischen Venezuela hat Staatschef Nicolás Maduro seine Macht gefestigt. Er und Vertreter der neuen, anderen Staatsgewalten übergeordneten Verfassungsgebenden Versammlung haben Ankündigungen gemacht, die Aufschluss geben, wie es im Land mit den größten Ölreserven weitergehen könnte: ein Ausblick.

 

Lithium
Amerika

Bolivien will in Produktion von Lithium-Batterien einsteigen

Lithium-Abbau in Südamerika (Foto: mining.com)

La Paz, 13. Juli 2017 – Mit vier Pilotprojekten will Bolivien in den Zukunftsmarkt der für Elektro-Autos benötigten Lithium-Batterien einsteigen – auch mit Know-how aus Thüringen. Bolivien habe in einer ersten Phase rund 20 Millionen US-Dollar in die Pilot-Fabriken investiert, sagte der politische Direktor des nationalen Lithiumprogramms, Juan Carlos Montenegro.

Trump Venezuela
Amerika

US-Präsident Trump droht Venezuela mit „militärischer Option“

 

US-Präsident Donald Trump bringt völlig überraschend das Militär gegen Venezuela ins (Foto: las2orillas)

Washington/Caracas, 12. August 2017 – Angesichts der politischen Umwälzungen in Venezuela hat US-Präsident Donald Trump überraschend eine militärische Option ins Gespräch gebracht. „Wir haben viele Optionen für Venezuela, einschließlich einer militärischen, falls nötig“, sagte er am Freitag in seinem Urlaubsdomizil in Bedminster (New Jersey).

Castro Maduro
Amerika

Kubas Präsident Castro stärkt Venezuelas Staatschef Maduro den Rücken

Der venezolanische Präsident Nicolás Maduro (lks.) und der kubanische Präsident Raúl Castri sind enge Verbündete (Foto: Globovision)

Venezuelas linker Staatschef hatte zuletzt eine Verfassungsgebende Versammlung wählen lassen und damit das von der Opposition kontrollierte Parlament faktisch entmachtet. In der Versammlung sitzen fast nur Regierungsanhänger. Die Opposition befürchtet, dass Maduro das südamerikanische Land zu einer sozialistischen Diktatur nach kubanischem Vorbild umbaut.

 

Maduro ANC
Amerika

Diktatur auf Raten? Alle Macht für Venezuelas „Volksversammlung“

Venezuelas Staatschef Nicolás Maduro in seiner Rede vor der Verfassungsgebenden Versammlung (Foto: Regierungssender RNV)

Von Georg Ismar und Néstor Rojas

Caracas, 9. August 2017 – Die politische Umwälzung in Venezuela geht Tag für Tag voran: Das Militär verweigert gewählten Abgeordneten den Zugang zum Parlament, drinnen werden Fakten geschaffen. Die umstrittene „Volksversammlung“ in Venezuela hat sich mit Sondervollmachten ausgestattet, die die Sorgen vor der Errichtung einer Diktatur verstärken.

Nicaraguakanal
Amerika

Baubeginn des umstrittenen Nicaragua-Kanals weiter unklar

 

Wann (und ob) der Nicaragua-Kanal gebaut wird, steht noch in den Sternen (Foto: german.china.org.cn)

Managua, 9. August 2017 – Auch drei Jahre nach dem ersten Spatenstich für den Bau des Nicaragua-Kanals zwischen Atlantik und Pazifik gibt es noch kein Datum für den tatsächlichen Beginn. „Ich kann kein Datum nennen. Wir arbeiten noch an den Plänen“, sagte der Sprecher des Bauprojekts, Telémaco Talavera, am Mittwoch im Fernsehen.

Chavez Bolivar
Amerika

“Venceremos“: Maduros „Stunde null“ in Caracas

Die Chavisten, allen voran Delcy Rodríguez, ex-Außenministerin und Präsidentin der ersten Zusammenkunft der Verfassungsgebenden Versammlung von Venezuela (Mitte, in rot), bringen  das Porträt von Hugo Chávez ins  Parlament (Foto: Regierung von Venezuela)

Von Georg Ismar und Néstor Rojas

Caracas, 4. August 2017 – Die Porträts von Hugo Chávez, dem Begründer des Sozialismusprojekts, sollen wieder im Gebäude des venezolanischen Parlaments hängen.

Mazda Fabrik
Amerika

Toyota und Mazda kündigen 1,6 Milliarden Dollar teures US-Werk an

Die Mazda-Fabrik in Mexiko wurde 2014 in Salamcanca, im Bundesstaat Guanajuato, eröffnet (Foto: Univision)

Tokio/Washington, 4. Juli 2017 – Obwohl der US-Automarkt sich abkühlt, wollen die japanischen Branchenriesen Toyota und Mazda ihre Produktion ausbauen und gemeinsam eine neue Fabrik in den USA hochziehen. US-Präsident Donald Trump begrüßte die Initiative am Freitag bei Twitter als „großartige Investition in Amerikas Industrie!“.

ANC Venezuela
Amerika

Krimi in Caracas: Kampf um das Parlament droht

Die erste Zusammenkunft der Verfassungsversammlung von Venezuela unter dem Vorsitz Delcy Rodríguez, der ehemaligen Außenministerin des Landes (Foto: Voz de América)

Von Georg Ismar

Caracas, 4. August 2017 – Venezuela hat seit Sonntag praktisch zwei Volksvertretungen – das echte Parlament und eine 545 Mitglieder zählende neugewählte Verfassungsversammlung. Doch Manipulationsvorwürfe bei der Wahl bringen den sozialistischen Staatschef Nicolás Maduro in akute Erklärungsnot.

31 07 Steven Mnuchin rec
Amerika

US-Regierung: Maduro ein Diktator – Finanzsanktionen verhängt

US-Finanzminister Steven T. Mnuchin (Foto:  eldia.com.do)

Washington, 31. Juli 2017 – Die US-Regierung hat Venezuelas sozialistischen Präsidenten Nicolás Maduro als Diktator bezeichnet und erstmals Finanzsanktionen gegen ihn verhängt. Mögliche Vermögenswerte und Konten von Maduro in den USA würden eingefroren und US-Bürgern alle Geschäfte mit ihm verboten, teilte Finanzminister Steven T.

 

31 07 Chaos Wahl Venezuela
Amerika

Chaos-Wahl in Caracas – Opposition: „Wahlbetrug“

Laut Opposition sind weniger Wahlberechtigte zu den Urnen gegangen als die Regierung behauptet (Foto: noticiasrcn.com)

Von Georg Ismar

Caracas; 31. Juli 2017 – Jagdszenen, Tote, Boykott. Venezuelas Präsident Maduro gibt sich unbeeindruckt, er scheint die Demokratie endgültig beerdigen zu wollen. Die Wahl der Delegierten an diesem Sonntag, die nun eine neue Verfassung erarbeiten sollen, wird von massiven Betrugsvorwürfen überschattet.

30 07 Maduro Wahlen Twitter
Amerika

In Caracas kreist der Hammer

Venezuelas Staatschef Nicolás Maduro zeigt sich am Steuer seines Wagens nach der Abgabe seiner Stimme zur Delegiertenwahl für die Verfassungsreform (Screenshut)

Von Georg Ismar

Caracas, 30. Juli 2017 – Endspiel in Caracas? Mit der Wahl der Delegierten für eine Reform der Verfassung könnte die Lage in Venezuela endgültig explodieren – es kursiert die Angst vor einer Diktatur wie in Kuba.

30 07 Juanes 2017 rec
Amerika

Popstar Juanes leidet mit Venezuelas Menschen

Der kolumbianische Sänger und Postar Juanes ist derzeit auf Lateinamerika-Tournee (Foto: universal-music.de)

Managua, 30. Juli 2017 – Der kolumbianische Popstar Juanes („La Camisa Negra“) ist höchst besorgt über die dramatische Lage der Menschen im benachbarten Venezuela und die dort drohende Gewalteskalation. „Das Land ist so betrogen worden“, sagte er am Rande der ersten Station seiner Lateinamerikatour der Deutschen Presse-Agentur in Nicaragua.