Amerika

Immer mehr Opfer von Gewalt in Nicaragua – SOS-Kinderdorf evakuiert

Bild aus einem SOS-Kindergarten in Mexiko (Foto: SOS-Kinderdörfer)

Managua/Juigalpa, 4. Juli 2018 – Die Unruhen in Nicaragua fordern immer mehr Todesopfer. Menschenrechtler sprechen inzwischen von mehr als 300 Toten – auch Kinder sind längst nicht mehr in Sicherheit. Bei den vor mehr als zwei Monaten begonnenen gewalttätigen Auseinandersetzungen in Nicaragua sind Menschenrechtlern zufolge bereits 309 Menschen ums Leben gekommen.

 

Amerika

Mehr als 6000 Nicaraguaner suchen Schutz in Costa Rica

Migranten aus Nicaragua an der Grenze zu Costa Rica (Foto: hoy.com.ni)

San José, 4. Juli 2018 – Mehr als 6000 Menschen aus Nicaragua haben seit Beginn der gewalttätigen Auseinandersetzungen in ihrer Heimat um Schutz im Nachbarland Costa Rica gebeten, teilte die Migrationsbehörde des lateinamerikanischen Landes am Mittwoch mit.

San José, 4.

Amerika

Online-Hetze und Rassismus – Die Schattenseiten der WM

Mexikanische Fans beim homophoben Schlachtruf „Puto“ in Russland (Foto: porlalibe.com.mx)

Von Jenny Tobien

Berlin, 3. Juli 2018 – Über die Hälfte der WM ist vorbei. Neben den üblichen Bildern gibt es auch andere, erschreckende Szenen: Hässliche Gesten, rassistische Rufe oder Mobbing im Netz. Sind die Anfeindungen das Spiegelbild eines erstarkten Nationalismus?

Gesellschaft

Zu echt zum Essen? Mexikanerin stellt Babys aus Gelatine her

Babys unter transparenter Glocke aus Gelatine (Foto: gelatinasyoly)

Mexiko-Stadt, 29. Juni 2018  – Zum Anbeißen süß? Bei den fast schon zu realistischen Wackelpudding-Babys der Mexikanerin Yoly Navarro spalten sich die Meinungen. Navarro stellt Süßigkeiten aus Gelatine in Säuglingsform her.

Mexiko-Stadt, 29. Juni 2018  – Zum Anbeißen süß? Bei den fast schon zu realistischen Wackelpudding-Babys der Mexikanerin Yoly Navarro spalten sich die Meinungen.

Deutschland

25 Jahre Städtepartnerschaft Berlin-Mexico City: Das Beste aus zwei Städten

Das Chapultepec-Schloss im gleichnamigen Park in Mexiko-Stadt ist ein Muss für jeden Besucher (Foto: Herdis Lüke)

Mexiko-Stadt, 25. Mai 2018 – Laura von Puttkamer kennt fast jeden Winkel in ihrer Wahlheimatstadt Berlin. Das Schicksal hat die Städteplanerin nach Mexiko-Stadt verschlagen, wo sie auf Entdeckungsreise gegangen ist und viele Ähnlichkeiten zwischen beiden Metropolen entdeckt hat.

 

Amerika

Wo ist Michael? Junger Mann verschwindet spurlos aus Ashram in Mexiko

Michael Gerard auf einer Aufnahme im buddhistischen Retreat in Playa del Carmen, wohin er im April 2015 kam. Ende August 2015 war sein Rückflug geplant (Foto: Mit Genehmigung von Miachaels Mutter)

Von Herdis Lüke

Mexiko-Stadt/Playa del Carmen, 18. Mai 2018 – Ein junger deutscher Mann verschwindet Ende August 2015 spurlos aus einem Ashram an der mexikanischen Karibikküste.

Amerika

„Ausmaß atemberaubend“: US-Drogenbekämpferin und die Opioid-Krise

Nora Volkow kämpft in den USA an vorderster Front gegen Drogenmissbrauch (Foto: youtube)

Von Christina Horsten

Austin, 20. März 2018 – Geboren in Mexiko als Ur-Enkelin des russischen Revolutionärs Leo Trotzki ist Nora Volkow zur obersten wissenschaftlichen Drogenmissbrauchsbekämpferin der USA aufgestiegen. Mit vollem Einsatz bekämpft sie die Opioid-Krise – aber die Zahlen sind düster.

Amerika

Trump will Todesstrafe für bestimmte Drogenhändler

Laut Trump kommen 90 Prozent des in den USA konsumierten Heroins aus Mexiko (Foto: Flickr)

Manchester (USA), 19. März 2018 – Zehntausende Menschen sterben in den USA durch Drogen-Missbrauch. Die Regierung sagt den Dealern den Kampf an. Gegen Großdealer will Trump sogar die Todesstrafe verhängen lassen.

Angesichts der grassierenden Drogenepidemie in den USA will Präsident Donald Trump gegen Großdealer die Todesstrafe verhängen lassen.

Amerika

Linke Politikerin und Polizei-Kritikerin in Brasilien erschossen

Die Politikerin und Menschenrechtsaktivistin Marielle Franco wurde erschossen (Foto: rioonwatch.org)

Rio de Janeiro, 15. März 2018 – Unbekannte haben die brasilianische Politikerin und Kritikerin von Polizeigewalt, Marielle Franco, im Zentrum von Rio de Janeiro in ihrem Auto erschossen. Auch ihr Fahrer sei am Mittwochabend im Kugelhagel der Täter gestorben, eine Mitarbeiterin sei verletzt worden, berichtete das Nachrichtenportal G1 am Donnerstag.

 

Amerika

Kolumbien schließt illegale Grenzübergänge zu Venezuela

In Massen strömen Venezolaner über illegale Grenzen nach Kolumbien (Foto: semana.com)

Bogotá, 20. Februar 2018  – Im Kampf gegen die unkontrollierte Migration haben kolumbianische Sicherheitskräfte eine Reihe illegaler Grenzübergänge nach Venezuela geschlossen. Ab der kommenden Woche sollen alle in Kolumbien lebenden Venezolaner registriert werden.

„Wir haben 17 Grenzübergänge blockiert.

Amerika

Kolumbien besorgt über Zehntausende venezolanische Migranten

Venezolanische Migranten campieren in einem Park in der kolumianischen Stadt  Bucaramanga (Foto: El Tiempo)

Bogotá, 19. Februar 2018 – Kolumbiens Regierung ist besorgt über die Ankunft Zehntausender Migranten aus Venezuela. „Die Einwanderer, die in unser Land kommen, sind vielleicht das größte Problem, das wir momentan haben“, sagte Präsident Juan Manuel Santos am Montag dem Radiosender Blu.

Amerika

Oxfam nach Missbrauchs- und Korruptionsvorwürfen unter Druck

Oxfam ist ein internationaler Verbund von Hilfs- und Entwicklungsorganisationen mit Sitz in Oxford (Foto: merinews.com)

Von Silvia Kusidlo und Vivian Chang

Oxford, 14. Februar 2018 – Für Oxfam kommt es knüppeldick: Der Hilfsorganisation wird nach Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs ein Mangel an Moral vorgeworfen. Eine Star-Botschafterin tritt zurück, Spender drohen abzuspringen – und der Präsident von Oxfam International wird wegen Korruption verhaftet.