Amerika

Papst beendet Südamerika-Reise – Kritik wegen Missbrauch-Äußerungen

Letzte Messe von Papst Franziskus vor seiner Rückreise nach Rom (Foto: iglesicatolica.org.pe)

Rom/Boston/Lima, 22. Januar 2018 – Eine Woche lang tourte der Papst durch Chile und Peru. In Erinnerung bleiben wird die Reise wohl wegen seiner Aussagen zu einem Missbrauchsfall innerhalb der Kirche.

Papst Franziskus hat seine einwöchige Lateinamerika-Reise beendet – seine dortigen Äußerungen zu einem Missbrauchsfall dürften aber weiterhin für Diskussionen sorgen.

 

Amerika

Papst Franziskus prangert in Chile Unterdrückung der Mapuche an

Auf dem ehemaligen Flugplatz von Maquehue bei Temuco kamen nur rund 200 000 Menschen zusammen, um dem Papst zuzuhören  (Foto: noticias.iglesia.cl)

Temuco, 17. Januar 2018 – Der Papst hält eine Messe in der Mapuche-Region. Es gebe keine echte Integration, wenn man nicht die Stimme der indigenen Völker gelten lasse. Er verurteilt die Zerstörung ihres Lebensraums, aber auch die der leeren Versprechen.

Amerika

Einheit durch Vielfalt: Papst Franziskus im Land der Mapuche

Papst Franziskus begrüßt die Mapuche in Temuco in ihrer eigenen Sprache (Foto: noticias.iglesia.cl)

Von Denis Düttmann und Juan Garff

Temuco, 17. Januar 2018 – Bei seinem Besuch bei den Mapuche in Südchile verurteilt Franziskus die Unterdrückung des indigenen Volkes. Das Land brauche kulturelle Vielfalt, um zu gedeihen. Für den gewaltsamen Widerstand radikaler Mapuche hat der Papst allerdings auch kein Verständnis.

Kultur

„Coco“ ist Favorit für Zeichentrick-Preise – Deutscher Anwärter hofft

Der Zeichentrickfilm „Coco“ ist nicht nur in Mexiko ein Kassenschlager (Foto: Screenshot / YouTube)

Los Angeles, 4. Dezember 2017 –  Der Zeichentrickfilm „Coco – Lebendiger als das Leben“ geht als Favorit in das Rennen um die diesjährigen Annie Awards-Animationspreise. Der Disney-Film aus dem Hause Pixar führt mit 13 Nominierungen.

Wie der Verband International Animated Film Society am Montag in Los Angeles bekanntgab, folgt „The Breadwinner“ über ein Mädchen in Afghanistan mit zehn Gewinnchancen.

 

Kultur

Tijuana Curious: Fotografische Erkundungen auf Grenzlinien

Ein „Nicht Ort“: Die Plaza Viva Tijuana (Foto: ©Laura Fiorio)

Tijuana, 31. Oktober 2017 – Was bedeutet Grenze, verstanden als eine Trennlinie zwischen Realitäten, eine geopolitische, willkürliche Linie, die das tägliche Leben und die Erfahrung des Grenzlebens beeinflusst? Diese Frage hat sich die Fotografin Laura Fiorio zu Beginn ihrer Residenz in Tijuana nicht nur sich selbst gestellt, sondern auch den Teilnehmern ihrer Workshops.

Amerika

Aerosmith sagt Tour in Lateinamerika ab: Sänger Tyler krank

Aeorsmith-Sänger Steven Tyler ist während der Tournee durch Südamerika krank geworden (Foto: Aerosmith / Twitter)

Boston, 27. Oktober 2017 – Die Rockband Aerosmith muss krankheitsbedingt seine weiteren Tour-Termine in Lateinamerika absagen. Sänger Steven Tyler teilte am Dienstag auf Twitter mit, er sei zwar „nicht in einer lebensbedrohlichen Situation“, müsse sich aber „sofort“ in Behandlung begeben.

Amerika

Auf dem Jakobsweg zum Welterfolg – Paulo Coelho wird 70

Immer auf der Suche nach dem Sinn des Lebens: Der Schriftsteller Paulo Coelho (Foto: Wikipedia)

Von Thomas Burmeister

Zürich, 23. August 2017 – Menschheitsfragen beschäftigen Schriftsteller immer wieder. Kaum einer war dabei so erfolgreich wie Paulo Coelho. Millionen Leser warten ungeduldig auf jedes neues Buch – während Kritiker ihre Klingen wetzen.

 

Amerika

Nach Maduro-Kritik: Venezuela streicht Tour von Stardirigent Dudamel

Maduro lässt Venezuelas StardirigentenGustavo Dudamel nicht in die USA (Foto: Sylvia Lelli/radiomundial.com.ve)

Caracas, 22. August 2017 – Nach seiner Kritik an Staatschef Nicolás Maduro hat Venezuelas Regierung eine für September geplante Tour des Stardirigenten Gustavo Dudamel mit dem nationalen Jugendorchester gestrichen. „Herzzerreißende Absage unserer viertägigen Tour durch vier US-Städte“, schrieb der 36 Jahre alte Dudamel am Montag auf Twitter.

30 07 allende rec
Kultur

Starke Frauen und magischer Realismus: Isabel Allende wird 75

 

Die Schriftstellerin Isabel Allende. Mehr als 67 Millionen Bücher hat sie in aller Welt verkauft (Foto: democracynow)

Von Georg Ismar und Klaus Blume

Santiago de Chile, 30. Juli 2017 – Über 67 Millionen verkaufte Bücher – der erste Roman ist bis heute der erfolgreichste. Isabel Allende brachte es zu Weltruhm, aber ist gerade in Chile umstritten.