Amerika

Fiat Chrysler steckt Milliarde in US-Werk

Logo von Fiat Chrysler (Foto: Fiat Chrysler)

Auburn Hills, 12. Januar 2018 – Der Autokonzern Fiat Chrysler investiert im Zuge der Verlagerung eines Teils seiner Lkw-Produktion aus Mexiko über eine Milliarde Dollar im US-Bundesstaat Michigan.

Durch den Schritt würden im Werk am dortigen Standort Warren rund 2500 neue Arbeitsplätze entstehen, teilte Fiat Chrysler am Donnerstag mit.

Amerika

Prozessauftakt gegen Ex-Drogenboss „El Chapo“ um Monate verschoben

„El Chapo“ bei der Überführung am Flughafen in Ciudad Juárez (Foto: PGR)

New York, 11. Januar 2018 – Der Prozessauftakt gegen den früheren mexikanischen Drogenboss Joaquín „El Chapo“ Guzmán ist um rund ein halbes Jahr verschoben worden. Der Prozess soll nun nicht im April, sondern im September beginnen.

Wie das zuständige Gericht in New York am Mittwoch mitteilte, soll der genaue Termin noch festgelegt werden.

 

Mexiko

Nordkoreanische Spionage-Software in Mexiko ausgeschaltet

Symbolfoto Datenautobahn (Foto: Markus Vogelbacher  / pixelio.de)

Mexiko-Stadt, 9. Januar 2018 – Ermittler aus Mexiko und den USA haben eine nordkoreanische Spionage-Software ausgeschaltet. Das Programm Fallchill sei auf dem Server einer privaten Telekommunikationsfirma in Mexiko-Stadt entdeckt worden.

Nach Angaben der mexikanischen Generalstaatsanwaltschaft vom Montag sei der Server vom Internet getrennt und die Software vernichtet worden.

Mexiko

Trotz Trumps Drohungen: In Mexiko laufen immer mehr Autos vom Band

Die Autobauer in Mexiko – auf dem Bild in der Audi-Fabrik in Puebla – fertigen mehr Fahrzeuge als jemals zuvor (Foto: Audi AG)

Mexiko-Stadt, 8. Januar 2018 – Trotz der Unsicherheit wegen der protektionistischen US-Wirtschaftspolitik fertigen die Autobauer in Mexiko mehr Fahrzeuge denn je. Die Produktion stieg 2017 um 8,9 Prozent auf 3,77 Millionen Autos.

Mexiko

Keine Angst vor Deutschland: Mexikos Chicharito träumt vom WM-Triumph

Der mexikanische Nationalspieler Javier „Chicharito“ Hernández hofft auf ein gutes Jahr 2018 (Foto: fanpop)

London/Mexiko-Stadt, 2. Januar 2018 – Der mexikanische Nationalspieler Javier „Chicharito“ Hernández hat sich für die Fußball-WM in Russland hohe Ziele gesteckt. „Wir streben nicht nur an, in das Viertelfinale zu kommen“, sagte der Stürmer in einem am Dienstag veröffentlichten Interview auf der Internetseite seines englischen Vereins West Ham United.

 

Gesellschaft

Gewaltwelle vor Wahlen: Weiterer Bürgermeisterkandidat in Mexiko getötet

In Atoyac de Álvarez kämpfen rivalisierende Banden um die Vorherrschaft (Foto: guerrerogradocero.blogspot)

Chilpancingo, 1. Januar 2017 – Ein halbes Jahr vor den Wahlen in Mexiko werden immer mehr Kommunalpolitiker Opfer von Mordanschlägen. Im konfliktreichen Bundesstaat Guerrero erschossen Unbekannte den Bürgermeisterkandidaten der Regierungspartei PRI für die Ortschaft Atoyac de Álvarez.

Das bestätigte am Montag die Generalstaatsanwaltschaft von Guerrero.

Amerika

Nasa will Astronauten für Mars-Mission in Mexiko trainieren

Das Biosphärenreservat El Pinacate in Nord-Mexiko gehört zum Unesco-Weltnaturerbe der Menschheit (Foto: elpinacate)

Mexiko-Stadt, 30. Dezember 2017 – Die Astronauten für eine mögliche bemannte Mars-Mission könnten in der Sonora-Wüste im Norden von Mexiko für ihren Einsatz üben.

Ein Team aus Mitarbeitern der US-Weltraumbehörde Nasa, der mexikanischen Weltraumagentur AEM und der Universität von Sonora soll nun das Naturschutzgebiet El Pinacate auf seine Eignung prüfen, wie das mexikanische Verkehrsministerium am Samstag mitteilte.

Mexiko

Mexikos Zentralbank rechnet 2018 mit weiterem Druck auf den Peso

Noten und Münzen der mexikanischen Währung Peso (MXN) (Foto: mientrastantoenmexico.mx)

Mexiko-Stadt, 27. Dezember 2017 – Angesichts der andauernden Verhandlungen über das Nordamerikanische Freihandelsabkommen (Nafta) sowie die Präsidentschaftswahlen rechnet die mexikanische Zentralbank im kommenden Jahr mit weiterem Druck auf die Landeswährung Peso.

„Die internen und externen Umstände sind ungünstig, aber die makroökonomische Lage des Landes ist stark“, sagte Notenbank-Präsident Alejandro Díaz de León in einem am Mittwoch veröffentlichten Interview der Zeitung „El Financiero“.

Mexiko

EU und Mexiko wollen Anfang 2018 Freihandelsabkommen aktualisieren

Der mexikanische Wirtschaftsminister Ildefonso Guajardo und die EU-Handelskomissarin Ceciliy Malmström am Donnerstag in Brüssel (Foto: Screenshot)

Brüssel, 21. Dezember 2017 – Die Europäische Union und Mexiko wollen die Verhandlungen über ein aktualisiertes Freihandelsabkommen Anfang des kommenden Jahres abschließen. Ursprünglich sollten die Verhandlungen Ende des Jahres abgeschlossen werden.

„Wir haben eine Menge Fortschritte erzielt und sind kurz vor einem Abschluss“, sagte EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström bei einem Auftritt mit dem mexikanischen Wirtschaftsminister, Ildefonso Guajardo, am Donnerstag in Brüssel.

 

Mexiko

Mexiko: Journalist bei Weihnachtsfeier in Schule erschossen

Der Reporter Gumaro Pérez Aguilando wurde in der Grundschule seines Sohnes erschossen (Foto: animalpolitico.com)

Mexiko-Stadt, 20. Dezember 2017 – Ein Journalist ist auf der Weihnachtsfeier in der Grundschule seines Sohnes erschossen worden. Unbekannte stürmten in die Schule in Acayucan im Süden des Bundesstaats Veracruz und schossen vor Kindern und Eltern auf den Mann.

Mexiko

Touristen aus den USA und Schweden sterben bei Busunfall in Mexiko

Die Kreuzfahrttouristen wollten eine archäologische Stätte an der Riviera Maya besuchen (Foto: animalpolitico.com)

Mexiko-Stadt, 20. Dezember 2017 – Bei einem Busunfall während eines Kreuzfahrt- Landausflugs in Mexiko sind acht Touristen aus den USA, zwei aus Schweden und einer aus Kanada ums Leben gekommen. Außerdem starb ein mexikanischer Touristenführer.

Wie die Staatsanwaltschaft des ostmexikanischen Bundesstaates Quintana Roa am Mittwoch mitteilte, sei eines der Todesopfer eine Minderjährige.

Mexiko

Soldaten übernehmen Polizeiaufgaben: Mexiko billigt umstrittenes Sicherheitsgesetz

Bereits seit 2006 sind die Streitkräfte in Mexiko am sogenannten Krieg gegen die Drogen beteiligt (Foto: Screenshot / SEDENA)

Mexiko-Stadt, 15. Dezember 2017 – Sie jagen Kartellbosse, bekämpfen Verbrechersyndikate und vernichten Opium-Felder: Seit Jahren mischen die Militärs im Krieg gegen die Drogen mit. Jetzt wird der Einsatz rechtlich geregelt. Kritiker befürchten eine dauerhafte Militarisierung des Konflikts.