26 06 chapo netflix
Mexiko

Drogenboss „El Chapo“ darf mit seiner Familie telefonieren

Die Haftbedingungen für Joaquin „El Chapo“ Guzmán, hier nach seiner erneuten Festnahme im Januar 2016, werden erleichtert (Foto: Youtube)

New York, 5. Oktober 2017 – Der mexikanische Drogenboss Joaquín „El Chapo“ Guzmán darf demnächst mit seiner Familie telefonieren und andere Konzessionen im Rahmen seiner sonst strengen Haftbedingungen genießen in den USA genießen.

Mexiko

Mexikos Regierung sagt Hilfe beim Wiederaufbau nach Erdbeben zu

Das eingestürzte Bürohaus an der Álvaro Óbregón stammt noch aus der Zeit vor 1985, wurde aber nachträglich modifiziert (Foto: Screenshot)

Mexiko-Stadt, 28. September 2017 – Mutter Natur hat die Mexikaner in den vergangenen Wochen schwer gebeutelt. Hunderte kamen bei zwei Beben und einem Tropensturm ums Leben, Tausende wurden obdachlos. Präsident Peña Nieto verspricht den Opfer schnelle Hilfe.

 

Gesellschaft

Mexiko-Stadt verspricht Hilfe beim Wiederaufbau nach Erdbeben

Tausende Hauptstädter können nicht in ihre Wohnungen zurück (Foto: Sreenshot / YouTube)

Mexiko-Stadt, 26. September 2017 – Tausende Menschen sind in der Millionenmetropole Mexiko-Stadt obdachlos. Sie bekommen zunächst Zuzahlungen zur Miete. Langfristig sollen Kredite für den Wiederaufbau vergeben werden.

Eine Woche nach dem schweren Erdbeben hat der Bürgermeister von Mexiko-Stadt einen Plan für den Wiederaufbau vorgestellt.

 

Deutschland

Hochsensibler Bio-Radar aus Deutschland soll Überlebende aufspüren

Der „Motion-Tracker“ ist ein hochsensibles Bio-Radar (Foto: Screenshot /Video Deutsche Botschaft)

Mexiko-Stadt, 23. September 2017 – Bei den Rettungsarbeiten nach dem schweren Erdbeben in Mexiko sind seit Donnerstag auch Experten der deutschen Hilfsorganisation I.S.A.R. Germany im Einsatz. Sie setzen bei ihrer Arbeit einen sogenannten Motion Tracker ein, der Überlebende unter bis zu 25 Metern Trümmern aufspüren kann.

Mexiko

Neues Erdbeben erschüttert Mexiko – Todeszahl steigt auf über 300 

Die eingestürzte Brücke war schon vom Erdbeben am 7. September beschädigt und nicht mehr für den Verkehr freigegeben (Foto: Twitter PGR)

 Von Georg Ismar und Carmen Peña

Mexiko-Stadt, 17. September 2017 – Die Rettungskräfte suchen in Trümmerbergen noch nach Überlebenden des letzten Bebens vom 19. September, da wird Mexiko am Samstag erneut von Erdstößen erschüttert – das Zentrum liegt im Süden.

Mexiko

Mexiko-Erdbeben: Fast 300 Tote, „Frida“-Wunder bleibt aus

In ihrer Sendung am Mittwochmorgen (07:21 Uhr Ortszeit) des 21. September hatte die Televisa-Journalistin Danielle Dithurbide schon erklärt, dass es keine „Frida Sofia“ gibt (Foto: Screenshot Übertragung Televisa)

Von Georg Ismar und Andrea Sosa Cabrios

Mexiko-Stadt, 22. September 2017 – Panne bei den Rettungsarbeiten: Nach dem Erdbeben in Mexiko war tagelang von einem in einer eingestürzten Schule vermissten Mädchen namens „Frida Sofía“ die Rede – doch das Mädchen hat nie existiert.

Mexiko

Bereits 230 Tote: Mexiko sucht nach Verschütteten

In Jojutla im Bundesstaat Morelos klettert Präsident Enrique Peña Nieto mit einer Betroffenen über die Trümmer ihres Hauses (Foto: Presidencia)

Mexiko-Stadt, 20. September 2017 – Es ist ein dramatischer Wettlauf gegen die Zeit – und gelebte Solidarität: In Mexiko helfen Zehntausende Menschen, die Trümmer abzutragen, um noch Überlebende des verheerenden Erdbebens zu finden.

Amerika

Hurrikan „Maria“ peitscht über Puerto Rico hinweg

Straße in San Juan nach Ankunft von Wirbelsturm „Maria“ (Foto: Screenshot/RT)

Von Denis Düttmann

San Juan, 20. September 2017 – Der gefährliche Wirbelsturm „Maria“ bringt heftigen Wind und starken Regen auf das US-Außengebiet in der Karibik. Dächer werden abgedeckt, Flüsse treten über die Ufer, Bäume knicken um. Die Regierung warnt vor dem schlimmsten Sturm der Geschichte.

 

Mexiko

Schock am Jahrestag: Erneut erschüttert schweres Erdbeben Mexiko

In Cuernavaca ist eines der berühmtesten Gebäude, die Casa Latinoamericana, ein- und auf einen Bus gestürzt (Foto: Screenshot / Excélsior)

Von Herdis Lüke

Mexiko-Stadt/Cuernavaca, 19. September 2017 – Und wieder hat ein schweres Erdbeben Mexiko erschüttert, nur 12 Tage nach einem verheerenden Beben im Süden des Landes. Und genau am Tag, als Mexiko-Stadt der Tausenden Toten des Erdbebens vom 19.