Politik

Havanna: Der Neuanfang zwischen den USA und Kuba braucht Zeit

 

Beginn eines diplomatischen Neuanfangs: Die Verhandlungsführer der USA und Kuba in Havanna (Foto: Ismael Francisco / Cubadebate)

Havanna, 22. Januar 2015 – Bei den neuen Verhandlungen zwischen den USA und Kuba üben sich die Beteiligten in einer Diplomatie der kleinen Schritte. Der Wille für eine Annäherung ist da, doch die Meinungen gehen noch oft auseinander.

Politik

Präsident Morales beginnt neue Amtszeit mit Indio-Zeremonie

 

Evo Morales während der Vereidigungszeremonie in Tiahuanaco (Foto: infolatam.com)

Tiahuanaco, 21. Januar 2015 – Boliviens Staatschef Evo Morales tritt seine dritte Amtszeit an: Mit einer symbolträchtigen Indio-Zeremonie haben ihm Priester in der Ruinenstadt Tiahuanaco darauf vorbereitet. Sollte er bis 2020 Präsident bleiben, wäre es die längste Regierungszeit in der Geschichte des Landes.

 

Politik

„Conflict Kitchen“ – Mittagessen aus Feindesland

„Conflict Kitchen“ ist mehr als nur fremdländisches Essen, sondern auch ein Forum zum Thema über Konflikte von mit den USA verfeindeten Ländern (Foto: http://conflictkitchen.org/photos/

Pittsburgh, 17. Januar 2015 – Zur Vorspeise gibt es Hummus, als Hauptgang Musakhan – Pitabrot mit Hühnchen, Pinienkernen und Zwiebeln – und zum Nachtisch ein Stück in Sirup getränkten Joghurtkuchen, dazu Minz-Limonade.

Politik

US-Regierung erleichtert Reisen nach Kuba und lockert Embargo

 

Taxis auf dem Malecon in Havanna (Foto: Mikel Ortega / Flickr)

Washington/Havanna, 15. Januar 2015 – Barack Obama erfüllt seinen Teil des Deals mit Kuba: Ab sofort können US-Bürger leichter in das sozialistische Nachbarland im Süden reisen. Auch dem Handel sind weniger Grenzen gesetzt. Ganz aufheben kann der US-Präsident das Embargo im Alleingang jedoch nicht.

Politik

Facebook bringt kostenlose Internetdienste nach Kolumbien

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg im Gespräch mit Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos (Foto: César Carrión – SIG)

Bogotá, 14. Januar 2015 – Facebook-Chef Mark Zuckerberg will am liebsten die ganze Welt vernetzen, wie er sagt. In Kolumbien treibt er diesen Plan nun voran: Als erstes lateinamerikanisches Land startet dort der Dienst Internet.org, mit dem unter anderem Facebook kostenlos besucht werden kann.

Kein Bild
Politik

Linker Priester und streitbarer Dichter: Ernesto Cardenal wird 90

Von Denis Düttmann

Managua, 14. Januar 2015 – Ob Kirche oder Partei, der nicaraguanische Theologe und Schriftsteller Ernesto Cardenal ging keiner Auseinandersetzung aus dem Weg. Mit seinen revolutionären Weggefährten von einst will er nichts mehr zu tun haben. Sein Blick auf den Vatikan hingegen ist milde geworden.

Er war das intellektuelle Aushängeschild der sandinistischen Revolution in Nicaragua.

 

Politik

Castro-Regierung lässt 53 politische Häftlinge aus Gefängnis frei

Ein Banner in Varadero an der kubanischen Nordküste fordert die Freilassung von politischen Häftlingen (Foto: Rob / Flickr)

Washington/Havanna, 13. Januar 2015 – Kubas Regierung hat erneut Dutzende Dissidenten aus dem Gefängnis erlassen. Damit steht der Wiederaufnahme der Gespräche mit den USA nichts mehr im Weg. Zugleich hat sich Ex-Machthaber Fidel Castro in einem Brief zu Wort gemeldet – und so Todesgerüchten widersprochen.

Politik

US-Diplomaten reisen zu Gesprächen nach Kuba

 

Oldtimer im Zentrum von Havanna (Foto: Stefan Vetter @ Flickr)

Washington/Havanna, 8. Januar 2015 – Die Vereinigten Staaten und Kuba lassen ihren versöhnlichen Worten nun Taten folgen: Noch im Januar werden US-Diplomaten nach Havanna reisen, um über die Wiederaufnahme der Beziehungen zu verhandeln. Zuvor hatte die kubanische Regierung mehrere politische Gefangene freigelassen.

Politik

Ihr seid der Traum

Mexiko-Stadt – ,,Ihr seid der Traum.” Mit diesen Worten in einwandfreiem Spanisch (und einer Abwandlung Martin Luther Kings berühmten Satz ,,Ich habe einen Traum”) verabschiedete sich US-Präsident Barack Obama bei seinem letzten Termin seines eintägigen Aufenthalts am Freitagmorgen im Anthropologischen Museum. Rund 800 Schüler und Studenten waren zu dem Treffen mit dem mächtigsten Mann der Welt eingeladen worden und sie feierten ihn wie einen Popstar.

Kein Bild
Politik

Studenten protestieren gegen Polizeigewalt

 Im Bundesstaat Guerrero schießen die Sicherheitskräfte auf Studenten. Die Staatsanwaltschaft spricht von unverhältnismäßiger Gewalt. Zahlreiche junge Leute sind seit den Auseinandersetzungen vom Wochenende verschwunden. Ihre Kommilitonen verlangen Aufklärung.


Mexiko-Stadt, 29. September 2014 – Nach einem blutigen Einsatz der Sicherheitskräfte im Südwesten von Mexiko sind Tausende Studenten gegen Polizeigewalt auf die Straße gegangen.

Kein Bild
Politik

Peña Nieto genießt im Ausland hohes Ansehen

 Von Herdis Lüke

Ob auf der UNO-Vollversammlung oder beim Klimagipfel in New York: Der mexikanische Präsident genießt wegen seiner Reformpolitik hohes Ansehen. Im Inland dagegen sieht er sich mit Kritik und Häme konfrontiert.

New York/Mexiko-Stadt, 28. September 2014 – In dieser Woche hatte Mexikos Präsident Enrique Peña Nieto viel Grund zur Freude.

Kein Bild
Politik

Acht Soldaten nach Massaker festgesetzt

Menschenrechtler sprechen vom schlimmsten Massaker seit Jahren. Bei einem Einsatz gegen Kriminelle in Mexiko töten die Streitkräfte 22 Verdächtige. Wurden sie aus nächster Nähe erschossen?

Mexiko-Stadt, 26. September 2014 – Nach dem Tod von 22 Menschen bei einem Militäreinsatz in Mexiko sind 8 Soldaten festgenommen worden. Die Militärangehörigen – ein Offizier und sieben einfache Soldaten – seien in ein Militärgefängnis gebracht worden, teilte das Verteidigungsministerium in der Nacht zum Freitag mit.

 

Kein Bild
Politik

Mexiko nimmt wieder an UN-Missionen teil

New York, 25. September 2014 – Mexiko wird in Zukunft wieder an humanitären und Friedensmissionen der Vereinten Nationen teilnehmen. Das kündigte der mexikanische Staatschef Enrique Peña Nieto am Mittwoch vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen in New York an. Zuletzt hatte Mexiko zwischen 1992 und 1993 im Rahmen einer UNO-Friedensmission 120 Polizisten nach El Salvador geschickt.

Kein Bild
Politik

US-Vizepräsident Biden in Mexiko

Legalisierung von Mexikanischen Immigranten in den USA auch ,,aus wirtschaftlichen Interessen” – NSA-Spionage kein Thema vor der Presse

Mexiko-Stadt, 23. September–  Einigkeit herrschte beim Treffen zwischen US-Vizepräsident Joe Biden und dem mexikanischen Präsidenten Enrique Peıa Nieto am vergangenen Freitag im Präsidentenpalast Los Pinos. Nach einem Arbeitstreffen verschiedener Regierungsdelegationen traten die beiden Staatsvertreter vor die Presse und verkündigten, dass beide Staaten an einem starken Austausch interessiert seien.

Kein Bild
Politik

,,La Mutti” Angela Merkel

 

200 Besucher bei der ,,Wahlparty” in der  deutschen Botschaft – Merkels Sieg ein sicherer Tipp – Unglauben über die historische Niederlage der FDP

Von Marion Koerdt

Mexiko-Stadt, 22.September- Der deutsche Wahlsonntag hatte in Mexiko zwei Sieger: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Dr. Edmund Duckwitz. Der Botschafter errang beim Prozenttippspiel zur Bundestagswahl den ersten Platz und ist nun Besitzer eines neuen iPods.