Amerika

Venezuela streicht drei Nullen seiner Währung

Drei Nullen weniger: Der neue 100-Bolivares-Schein (Foto: Venezolanische Zentralbank)

Caracas, 23. März 2018 – Venezuela streicht angesichts einer galoppierenden Inflation drei Nullen seiner Währung. Präsident Nicolás Maduro kündigte am Donnerstagabend neue Zahlungsmittel des Bolívar an. Die neuen Scheine sollen am 4. Juni in Umlauf kommen.

An der hohen Inflation kann eine solche Operation indes nichts ändern, sofern sie nicht mit einer echten Währungsreform verbunden ist.

 

Amerika

Europas große Lobby-Anstrengung: Trump gewährt Ausnahmen für Zölle

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmeier war optimistisch – zu Recht (Foto: Screenshot / BMWi)

Von Michael Donhauser

Washington, 22. März 2018 – Kaum ein Wirtschaftsvertreter hat es in den vergangenen 14 Tagen nicht gesagt: „Ein Handelskrieg kennt keinen Sieger.“ US-Präsident Trump zeigt jetzt ein Einsehen. Er nimmt die EU von erhöhten Zöllen auf Stahl und Aluminium.

Amerika

Corona-Hersteller investiert 732 Millionen Euro in Mexiko

Das Bier ist ein Welt-Hit: Es wird in 180 Ländern verkauft  (Foto: popsugar)

Obregón, 21. März 2018 – Einer der weltgrößten Bierhersteller mit Sitz in den USA will umgerechnet rund 732 Millionen Euro in Mexiko investieren. Constellation Brands wolle binnen drei bis vier Jahren ein Werk im nordwestlichen Bundesstaat Sonora ausbauen, teilte der Konzern am Dienstag (Ortszeit) mit.

Amerika

Finanzminister des G20 vermeiden Konfrontation wegen Handelskrieg

Die Finanzminister der G20 bei ihrem Treffen in Buenos Aires (Foto: G20)

Von Juan Garff

Buenos Aires, 20. März 2018 – Die Finanzminister der 20 mächtigsten Wirtschaftsnationen schlagen bei ihrem Treffen in Buenos Aires gemäßigte Töne an. Kritik an Trumps Strafzöllen meiden sie. US-Schatzsekretär Mnuchin ist da deutlich frontaler.

Die G20-Staaten haben sich nach ihrem Finanzminister-Treffen in Argentinien nicht auf die Verurteilung von Donald Trumps Strafzöllen verständigen können.

 

Amerika

Trump verbietet Nutzung digitaler Währung Venezuelas in den USA

Die venezolanische Kryptowährung Petro (petromoneda.org)

Washington, 19. März 2018 – US-Präsident Donald Trump hat in den USA alle Geschäfte mit der venezolanischen Kryptowährung Petro verboten. Diese Währung diene dazu, US-Sanktionen gegen Venezuela umgehen zu wollen, hieß es am Montag in einer Erklärung des Weißen Hauses.

Der US-Präsident verbot die Geschäfte per Dekret allen US-Bürgern.

Amerika

“Panama Papers“-Kanzlei stellt Operationen ein

Fühlt sich als Opfer eines weltweiten Cyber-Angriffs: Die Kanzlei Mossack Fonseca in Panama (Foto: kenbounoblog)

Panama-Stadt, 15. März 2018 – Die mit der Enthüllung der sogenannten „Panama Papers“ in die Schlagzeilen geratene Anwaltskanzlei Mossack Fonseca stellt zum Monatsende ihre Operationen ein.

In einer am Mittwochabend in Panama-Stadt veröffentlichten Mitteilung beklagte die Kanzlei, sie sei „Opfer eines weltweiten Cyber-Angriffs“ geworden.

Amerika

USA bedauern langsamen Fortschritt der NAFTA-Neuverhandlung

Bedauern bei Robert Lighthizer (re.), Zufriedenheit bei Ildefonso Guajuardo (Mitte) und Verärgerung über Trumps Drohungen bei Freeland (Foto: Facebook/Secretaría de Gobierno)

Mexiko-Stadt, 6. März 2018 – Eine neue Runde der Neuverhandlung des Nordamerikanischen Freihandelsabkommens (Nafta) ist mit Einigungen über drei von 33 Vertragskapiteln abgeschlossen worden. Der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer bedauerte den geringen Fortschritt der Gespräche.

Amerika

Trump: Mexiko und Kanada müssen Haltung zu USA ändern

Tweet von US-Präsident Donald Trump (Twitter)

Washington, 5. März 2018 – US-Präsident Donald Trump hat die Nachbarn und Freihandelspartner Mexiko und Kanada zur Änderung ihrer Politik gegenüber den Vereinigten Staaten aufgerufen.

„Wir haben große Handelsdefizite mit Mexiko und Kanada“, schrieb Trump am Montag auf Twitter. Das in Nachverhandlungen befindliche gemeinsame Freihandelsabkommen Nafta sei nachteilig für die USA gewesen.

Amerika

Trump eskaliert den Handelskonflikt: Deutsche Autobranche im Visier

In Mexiko produziert Audi den Q5 (Foto: Audi AG)

Von Gabriele Chwallek und Benedikt von Imhoff

Washington/Berlin, 4. März 2018 – Bahnt sich für die deutsche Autobranche eine „Katastrophe“ aus den USA an, wie es ein Experte sagt? Donald Trump droht mit Strafzöllen auf europäische Autos. Die Branche will den Präsidenten milde stimmen – und verweist auf den Anteil der Autobauer an der US-Wirtschaft.

Amerika

Brasilien und Mexiko besorgt über angedrohte US-Zölle

Der mexikanische Stahlproduzent Altos Hornos de México (AHMSA) in Monclova, Nordmexiko (Foto: AHMSA)

Brasilien/Mexiko-Stadt, 2. März 2018 – In Brasilien und Mexiko ist die Ankündigung von Strafzöllen der USA auf Stahl und Aluminium mit Sorge aufgenommen worden.

„Sollte sich das bestätigen, würde das einen Effekt auf die Exporte in beiden Sektoren haben“, teilte die brasilianische Regierung am Donnerstag mit.

 

Amerika

Höchste Inflation in 17 Jahren: Mexiko erhöht den Leitzins

Die Fassade der mexikanischen Nationalbank im Historischen Zentrum in Mexiko-Stadt (Foto: yelp.com.mx)

Mexiko-Stadt, 8. Februar 2018 – Angesichts der steigenden Inflation hat die mexikanische Zentralbank den Leitzins erneut erhöht. Die Währungshüter hoben den Zinssatz am Donnerstag um 25 Basispunkte auf 7,5 Prozent an.

Damit will die Notenbank der Inflation entgegenwirken, die im vergangenen Jahr mit 6,77 Prozent den höchsten Wert seit 17 Jahren erreicht hatte.

Deutschland

Hannover Messe: Mexiko präsentiert sich als Innovationspartner

Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe AG, berichtet über den aktuellen Stand der Messevorbereitungen (Foto: HANNOVER MESSE)

Hannover, 6. Februar 2018 – Immer vernetzter, immer intelligenter: Die Fabrik der Zukunft wird smart. Auf der Hannover Messe als weltgrößter Leistungsschau der Industrie sollen die neusten Trends zu sehen sein. Einen ersten Einblick in die digitale Welt gab es nun schon.

Amerika

USA und Mexiko machen gemeinsam Front gegen Venezuelas Regierung

US-Außenminister Rex Tillerson im Gespräch mit dem mexikanischen Präsidenten Enrique Peña Nieto und Regierungsvertretern(Foto: Mex. Präsidialamt)

Mexiko-Stadt, 2. Februar 2018 – Mauer, Migration, Freihandel: Die Beziehung zwischen den Nachbarn war zuletzt angespannt. Dennoch wollen die USA und Mexiko bei den drängenden Fragen der Region zusammenarbeiten.

Gemeinsam rufen sie die venezolanische Regierung zu einer Rückkehr zur Demokratie auf.