Erst Konzert, dann Party: Außenminister Steinmeier wird Deutschlandjahr eröffnen

30 05 Palacio Bellas Artes

 

 

Der ehrwürdige Palast der Schönen Künste bildet den feierlichen Rahmen für die Eröffnung des Deutschlandjahres (Foto: Herdis Lüke)

Mexiko-Stadt, 30. Mai 2016 – Noch eine Woche, dann ist es soweit: Bundesaußenminister Frank Walter Steinmeier wird am 6. Juni im Palacio de Bellas Artes in Mexiko-Stadt im Rahmen eines klassischen Konzerts das Deutschlandjahr eröffnen. Anschließend wird das Platoon Hub im Beisein von Steinmeier mit einer großen Party eröffnet.

Mexikos Stardirigentin Alondra de la Parra dirigiert das Bundesjugendorchester und sein mexikanisches Pendant, das Orquesta Escuela Carlos Chávez, die gemeinsam Ludwig van Beethovens  Leonore-Ouvertüre Nr. 3 sowie weitere Werke deutscher und mexikanischer Komponisten interpretieren werden. Alondra de la Parra, die unter anderem schon mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin zusammengearbeitet hat,  ist mexikanische Kulturbotschafterin. Ab 2017 wird sie das Queensland Symphony Orchestra leiten.

Die beiden Jugendorchester stehen exemplarisch für die musikalische Nachwuchsarbeit beider Länder.  Das Bundesjugendorchester gilt als Vorzeigeprojekt der Bundesrepublik Deutschland und ist als Kulturbotschafter Deutschlands im In- und Ausland aktiv. Es setzt sich aus den besten Jungmusikern des Landes im Alter von 15 bis 19 Jahren zusammen, die von erfahrenen Dozenten und namhaften Dirigenten speziell gefördert werden. Das Bundesjugendorchester ist  im In- und Ausland als Kulturbotschafter Deutschlands aktiv.

Das mexikanische Pendant ist das Orquesta Escuela Carlos Cháve, es untersteht dem mexikanischen Kulturministerium; ihm gehören die besten Nachwuchsmusiker des musikalischen Ausbildungssystems Sistema Nacional de Fomento Musical an. Sie sind zwischen 17 und 30 Jahre alt. Mit dem gemeinsamen Auftritt beider Orchester soll symbolisch die enge Verbundenheit zwischen Deutschland und Mexiko gezeigt werden.

„Creative Night“ im Platoon Hub

Nach dem Konzert wird im Beisein von Außenminister Steinmeier das Platoon Hub Mexico im Rahmen einer kreativen Party-Nacht eingeweiht. Platoon Hub Mexico ist ein temporärer, öffentlicher Kulturort in Form eines Pop-Up, der bis November in Mexiko-Stadt sein wird. Das Platoon Netzwerk zählt aktuell weltweit 7000 Mitglieder, die in unterschiedlichen kreativen Projekten und Formaten arbeiten, darunter Kunst, Design, elektronische Musik, Mode, Film, Performance, Street Art, Makers Movement, Art&Technology und Clubkultur. Platoon Hub präsentiert erste Kollaborationen zwischen deutschen und mexikanischen Kreativschaffenden und lädt weitere mexikanische Kreative ein, Mitglied im Netzwerk zu werden. (Bis 30. November, Calle General Prim 30, Col. Juárez, Del. Cuauhtémoc, Mexiko-Stadt). Weitere Termine im Rahmen des Deutschlandjahres finden Sie hier. (dmz/hl)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*