Iberoamerikanischer Gipfel in Zukunft jedes zweite Jahr

Der Iberoamerikanische Gipfel ist am Dienstag in der Hafenstadt Veracruz zu Ende gegangen (Foto: Presidencia México)

 

Veracruz, 9. Dezember 2014 – Die Staaten aus dem spanischen und portugiesischen Sprachraum wollen in Zukunft nur jedes zweite Jahr zum Gipfeltreffen zusammenkommen. Dies bestätigten Vertreter aus 22 Ländern am Dienstag in Veracruz zum Abschluss des bislang alljährlich stattfindenden Iberoamerikanischen Gipfels. Neben Ministerpräsident Mariano Rajoy war auch König Felipe VI. aus Spanien zu seinem ersten Gipfeltreffen dieser Art angereist.

Zuletzt hatte die Konferenz gegenüber anderen regionalen Bündnissen an Bedeutung verloren. Mehrere Staatschefs, darunter die Brasilianerin Dilma Rousseff oder Nicolás Maduro aus Venezuela, waren der Einladung von Gastgeber Enrique Peña Nieto nicht gefolgt. (dpa/dmz/hl)

 

 

Event Tickets at TicketNetwork.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*