Mexikanischer Dramaturg Vicente Leñero gestorben

Der mexikanische Journalist, Schriftsteller und Dramatur Vicente Leñero ist im Alter von 81 Jahren gestorben (Foto: almomento.mx)

 

Mexiko-Stadt, 3. Dezember 2014 – Der mexikanische Schriftsteller und Drehbuchautor Vicente Leñero ist tot. Er ist im Alter von 81 Jahren in seinem Haus in Mexiko-Stadt gestorben, teilte der Nationalrat für Kultur und Künste (Conaculta) am Mittwoch mit. «Er war einer unserer großen Intellektuellen», schrieb Conaculta-Präsident Rafael Tovar y de Teresa auf Twitter.

Vicente Leñero wurde 1933 in Guadalajara geboren. Er schrieb unter anderem das Drehbuch für den Film «Die Versuchung des Padre Amaro» (2002) mit Gael García Bernal in der Hauptrolle sowie verschiedene Theaterstücke, darunter eine Adaptierung des Romans von Oscar Lewis „Die Kinder von Sánchez“ (1972). Das Drehbuch zum gleichnamigen Film 1978 mit Anthony Quinn in der Hauptrolle indes wurde von Hall Bartlett, Cesare Zavattini Griffi und Francesco Rosi geschrieben.

Im Laufe seines Lebens wurde Leñero mehrfach ausgezeichnet. 1963 gewann er für seinen Roman «Los albañiles» (Sie haben Don Jesus umgebracht) den Premio Biblioteca Breve. 2001 erhielt er den mexikanischen Nationalpreis für Wissenschaft und Künste, 2011 die Medaille des Instituts der Schönen Künste (Medalla Bellas Artes de México).

Leñero war seit Jahrzehnten außerdem einer der herausragenden Journalisten Mexikos; so war er zusammen mit Julio Scherer auch Mitbegründer der Zeitschrift „Proceso“, deren Vizepräsident und stellvertretender Chefredakteur er war.

Event Tickets at TicketNetwork.com

Am Donnerstag findet im Palast der Schönen Künste in Mexiko-Stadt eine von Conaculta organisierte Trauerfeier für Vicente Leñero statt. (dmz/hl mit Material von dpa; Foto: www.almomento.mx)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*