Stunde des Planeten

Programm im Chapultepec-Park – Mexiko-Stadt Nummer eins im nationalen Wettbewerb 2014

 

Mexiko-Stadt, 29. März 2014 –  An diesem Samstag schlägt wieder weltweit die „Stunde des Planeten“: In 7000 Städten in 152 Ländern gehen um Punkt 20:30 Uhr (Ortszeit) für eine Stunde die Lichter aus. Auch in Mexiko. Alle Menschen sind aufgefordert, für diese eine Stunde sämtliche Lichter und elektrische Apparate auszuschalten.

Mit dieser 2007 vom World Wildlife Fund (WWF) ins Leben gerufenen Kampagne soll in den Ländern und deren Regierungen das Bewusstsein für den Klimawandel geweckt werden. Den Anfang machte 2007 Sidney, Australien. Schon ein Jahr später hatten sich rund 50 Millionen Menschen in 400 Städten angeschlossen, darunter Chicago, New York, Seattle, Toronto, Rom, Tel Aviv und Stockholm. 2009 machten bereits 4000 Städte in 88 Ländern mit, darunter auch Mexiko. Damals wurden die Lichter am Unabhängigkeitsdenkmal und an den Gebäuden rund um den Zócalo ausgeschaltet.

Wegen ihrer Anstrengungen im Kampf gegen den Klimawandel haben das Programm “Earth Hour Capital Award“ des WWF und das Netzwerk ICLEI – Local Governments for Sustainability (ICLEI = International Council for Local Environmental Initiatives) Mexiko-Stadt 2014 zur Nummer eins von elf beteiligten Städten im Landeswettbewerb ernannt.

Event Tickets at TicketNetwork.com

Mit der Entwicklung des neuen Klima-Aktionsplans 2014-2020 beweise der Bundesdistrikt, dass der Kampf gegen den Klimawandel eine seiner Prioritäten sei, sagte die Direktorion für Klimaschutz und Energie des WWF in Mexiko, Vanessa Pérez-Cirera, bei der Auszeichnungszeremonie am vergangenen Mittwoch in Vancouver, Kanada. Zu den Maßnahmen gehörten unter anderem die Förderung des nichtmotorisierten Transports, die Einführung von Elektro-Taxen, die Installation von energiesparenden Lampen und die Pläne für erneuerbare Energien in der Stadt. Mexiko-Stadt habe es sich zum Ziel gesetzt, zu einer “grünen Stadt zu werden, die ihre natürlichen Ressourcen effizient und integral nutzen wird“, sagte dazu die Umweltministerin des Bundesdistrikts, Tanya Müller.

An zweiter Stelle im nationalen Wettbewerb steht Aguascalientes. Die Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaats im zentralen Norden von Mexiko habe sich wegen seines mit den Bürgern entwickelten nachhaltigen Wohnungsbaus und der Energiegewinnung durch Abfall verdient gemacht, hieß es zur Begründung. Den ersten Platz im internationalen Wettbewerb hat das südafrikanische Kapstadt gewonnen.

Mit der Aktion „Earth Hour Capital Award” zeichnet die Stunde des Planeten  Städte aus, die sich für den Kampf gegen den Klimawandel und auf der Grundlage erneuerbaren Energien um eine nachhaltige Zukunft bemühen. Nach Angaben von Earth Planet lebt weltweit die Hälfte der Bevölkerung in Städten, die mehr als 70 Prozent des Kohlendioxyds ausstoßen.

Programm im Chapultepec-Park

Auch in Mexiko-Stadt wird die Kampagne am Samstagabend von einem Programm am Monumento a los Niños Héroes im Chapultepec-Park begleitet. Start ist um 19:15 Uhr mit dem Beginn der ersten Nacht-Radtour (Paseo Nocturno en Bicicleta) in diesem Jahr. Um 1).30 Uhr gibt es Musik von DJ ADNMx, um 20:15 Uhr beginnt die offizielle Zeremonie, um 20:30 Uhr folgt dann der „Apagón“. Um 20:35 Uhr führt die Theatergruppe u. a. Feuertänze auf („Danza Aérea“ und „Danza con Fuego“, um 21:00 Uhr bitten Varana und Sforza zum Konzert. Um Punkt 21:30 Uhr, wenn die Lichter wieder angehen, spielen Jenny and the Mexicats.

Links:     Earth Planet (Hauptseite, englisch)

               La Hora del Planeta (Mexiko, spanisch)

               Die Stunde des Planeten bei Polarstern (deutsch)

(dmz/hl)

{fshare}

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .