tonalÁtonal

Mexiko-Stadt, 30. September 2014 – Im Rahmen seiner zeitgenössischen Musikreihe „tonalÁtonal“ präsentiert das Goethe-Institut im Oktober ein Konzert und Interview zu Ehren des Komponisten Christian Wolff, der im März dieses Jahres seinen 80. Geburtstag feierte. Dabei interviewen Alexander Bruck und Carlos Iturralde den Komponisten und die Perkussionistin Robyn Schulkowsky. Komplementär dazu führen beide mit Begleitung von Solisten des Ensembles Liminar einige Stücke Wolffs auf.

 

Christian Wolff ist ein US-amerikanischer Komponist experimenteller, klassischer Musik mit deutschen Eltern. Wie das Goethe-Institut am Dienstag mitteilte, ist Wolff zur Feier seines 80. Geburtstags derzeit in Mexiko, um seine ungewöhnliche Arbeit im Rahmen von Konzerten, Workshops und Gesprächen vorzustellen und dem Publikum in Mexiko Stadt näherzubringen.

Termine:

Mittwoch, 1. Oktober, Goethe-Institut Mexiko, 20:30 Uhr (Einlass bis 20:15 Uhr), tonalÁtonal VII – Konzert-Interview mit Christian Wolff und Robyn Schulkowsky; Musiker: Christian Wolff, Robyn Schulkowsky, Wilfrido Terrazas, Omar López, Milo Tamez und Alexander Bruck. Eintritt frei.

Donnerstag, 2. Oktober, Museo Universitario Arte Contemporáneo, Auditorium IndexMUAC, 19 Uhr, „Estaciones” – Konzert mit Musik von Christian Wolff, Michael Pisaro und Carlos Iturralde; Musiker: Liminar, Christian Wolff und Robyn Schulkowsky. (dmz/hl)

Event Tickets at TicketNetwork.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*