Sainz übernimmt Führung der Rallye Dakar nach Panne Peterhansels

Peterhansel musste die Führung der Rallye Dakar an den Spanier Carlos Sanz abgeben (Foto: Rallye Dakar)

 

La Paz, 13. Januar 2018 – Der Spanier Carlos Sainz hat mit einem klaren Etappensieg die Führung der Rallye Dakar von seinem französischen Teamkollegen Stephane Peterhansel übernommen.

Der Peugeot-Pilot gewann am Samstag die 7. Etappe in Bolivien über 425 Kilometer von La Paz bis zur Salzwüste von Uyuni mit 11:21 Minuten Vorsprung vor dem Südafrikaner Giniel de Villiers und 13:51 Minuten vor Nasser Al-Attiyah aus Katar, beide auf Toyota.

Titelverteidiger Peterhansel verlor 1:43 Stunden, als er wegen eines Schadens an der Aufhängung auf dem bolivianischen Hochland anhalten musste. Sainz führt jetzt in der Gesamtwertung mit 1:11:29 Stunden Vorsprung vor Al-Attiyah. An dritter Stelle liegt jetzt Peterhansel, knapp vor De Villiers.

Im Motorradrennen gewann der Spanier Joan Barreda Bort (Honda) die Etappe. In der Gesamtwertung führt der Franzose Adrien van Beveren (Yamaha), der als Zweiter das Ziel erreichte. Barreda Bort liegt auf Platz drei in der Gesamtwertung, nach dem Argentinier Kevin Benavides (Honda).

Event Tickets at TicketNetwork.com

Am Sonntag startet die 8. Etappe über 498 Kilometer von Uyuni bis Tupiza, in Südbolivien. Von dort aus führt das Rennen weiter nach Argentinien, wo am 20. Januar in Córdoba die Sieger gekürt werden. (dpa/dmz/hl)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.