Amerika

Erdölförderung in Mexiko geht deutlich zurück

Ölplattform von Pemex im Golf von Campeche (Foto: Pemex)

Mexiko-Stadt, 27. Januar 2018 – Die Erdölförderung in Mexiko sinkt weiter. Im vergangenen Jahr sei die Produktion um 9,56 Prozent auf 1,94 Millionen Barrel (je 159 Liter) pro Tag gefallen, teilte der staatliche Energiekonzern Pemex am Freitag mit.

Die Ölförderung in Mexiko geht bereits seit 2004 zurück, als sie mit täglich 3,38 Millionen Barrel einen Rekord erreicht hatte.

Kein Bild
News

Senat bewilligt Energiereform

Ende des Staatsmonopols in der Erdölförderung. Die linke Opposition fordert eine Volksbefragung. Präsident: Grundlage für eine neue Etappe der Entwicklung und des Wohlstands der Mexikaner“.

Mexiko-Stadt, 7. August 2014 – Der mexikanische Senat hat wie erwartet die zuvor vom Parlament teilweise modifiziertenAusführungsgesetze der Energiereform gebilligt. Sie sollen nun am kommenden Montag von Präsident Enrique Peña Nieto erlassen werden.