Amerika

Guillermo del Toro: Märchenonkel mit Hang zum Bizarren

„Shape of Water: eine bildgewaltige Fabel (THE SHAPE OF WATER. Photo by Kerry Hayes. © 2017 Twentieth Century Fox Film Corporation All Rights Reserved)

Mexiko-Stadt, 5. März 2018 – Monster, Fabelwesen und Außenseiter haben es dem mexikanischen Regisseur Guillermo del Toro besonders angetan. Mit „Shape of Water“ setzt er ein anrührendes Statement gegen Arroganz und Intoleranz.

Amerika

19 Filme im Rennen um den Goldenen Bären – ein Film aus Mexiko

Gael Garcia Bernal in “Museo” (Museum) von Alonso Ruizpalacios (Foto: ©Alejandra Carvajal / Berlinale)

Berlin, 14. Januar 2018 – Bei der 68. Berlinale in Deutschlands Hauptstadt gehen von Donnerstag an 19 Filme aus aller Welt ins Rennen um die begehrten Bären-Preise. Fünf weitere Filme laufen ebenfalls im Wettbewerb, aber außer Konkurrenz.

 

Amerika

Regisseur del Toro: Für mich sind wir alle Monster

Seine Liebe für Monster zeigte Guillermo del Toro im letzten Herbst in einer Ausstellung in Los Angeles (Foto: 20minutos.es)

Interview: Antje Weser

Los Angeles, 8. Februar – „Shape of Water“ könnte bei der Verleihung am 4. März zum großen Oscar-Gewinner werden. Ein Interview mit Regisseur Guillermo del Toro.

Mit 13 Nominierungen geht der Film „Shape of Water“ von Guillermo del Toro als Favorit in das Rennen um die Oscars.

Amerika

Oscar-Favorit del Toro: Ich sehe Monster mit großer Liebe

In Mexiko läuft der Film „Forma del Agua“ seit dem 12. Januar in den Kinos (Foto: YouTube)

Los Angeles, 8. Februar 2018 – Für den mexikanischen Regisseur Guillermo del Toro (53) sind Monster etwas Wunderbares. „Ich wurde als Kind katholisch erzogen“, erzählte der 53-Jährige im Interview der Deutschen Presse-Agentur.

Der Katholizismus sei sehr streng bei der Frage, was gut und was schlecht sei.

Amerika

Regisseur Del Toro fühlt sich wieder „jung und tollkühn“

Der mexikanische Regisseur Guillermo del Toro (re.) bei der Arbeit (Foto: Wipy.tv)

Mexiko-Stadt, 24. Januar 2018 – Der mexikanische Regisseur Guillermo del Toro fühlt sich nach dem großen Erfolg seines Films „Shape of Water“ bei den Oscar-Nominierungen wieder jung und risikobereit.

„Es war eine sehr risikoreiche Wette in meinem Alter, aber ich habe ein Vierteljahrhundert Erfahrung gebraucht, um wieder jung und tollkühn zu werden“, sagte der 53-Jährige in einem am Mittwoch veröffentlichten Interview der Zeitung „Reforma“.

Amerika

Berlinale-Wettbewerb fast komplett – Mexikanischer Film “Museo” dabei

Gael Garcia Bernal in Museo (Museum) von Alonso Ruizpalacios (Foto: ©Alejandra Carvajal / Berlinale)

Berlin, 22. Januar 2018 – Das Programm für den Berlinale-Wettbewerb ist fast komplett. Weitere Kandidaten für einen Bären sind demnach der mexikanische Film „Museo“ (Museum) von Alonso Ruizpalacios mit Gael García Bernal sowie der philippinische Film „Ang panahon ng halimaw“ (In Zeiten des Teufels) von Lav Diaz.

 

Amerika

Tierfreundin Salma Hayek trauert um ihre Hündin Lupe

Die mexikanische Schauspielerin Salma Hayek mit ihrer geliebten Hündin Lupe (Foto: Instagram)

Los Angeles, 18. Januar 2018 – Schauspielerin Salma Hayek (51, „Frida“) trauert um ihre Hündin Lupe, die sie 18 Jahre lang begleitet hatte. „Mit einem Herz voller Liebe und Schmerz habe ich zu meiner Lupe Lebewohl sagen müssen“, schrieb Hayek am Mittwoch auf Instagram.

Kultur

„Coco“ ist Favorit für Zeichentrick-Preise – Deutscher Anwärter hofft

Der Zeichentrickfilm „Coco“ ist nicht nur in Mexiko ein Kassenschlager (Foto: Screenshot / YouTube)

Los Angeles, 4. Dezember 2017 –  Der Zeichentrickfilm „Coco – Lebendiger als das Leben“ geht als Favorit in das Rennen um die diesjährigen Annie Awards-Animationspreise. Der Disney-Film aus dem Hause Pixar führt mit 13 Nominierungen.

Wie der Verband International Animated Film Society am Montag in Los Angeles bekanntgab, folgt „The Breadwinner“ über ein Mädchen in Afghanistan mit zehn Gewinnchancen.

Amerika

Auch mexikanischer Schauspieler Cavazos wirft Spacey sexuelle Übergriffe vor

Der mexikanische Schauspieler Roberto Cavazos (Foto: Facebook / Roberto Cavazos)

Los Angeles, 1 de noviembre 2017 – Kevin Spacey als fieser US-Präsident in „House of Cards“ erschien als perfekte Besetzung. Doch viele fragen sich, wieviel von der Rolle in ihm steckt. Ein zweiter Kollege wirft ihm sexuelle Belästigung vor.

Der mexikanische Schauspieler Roberto Cavazos hat neue schwere Vorwürfe gegen Oscar-Preisträger Kevin Spacey erhoben.

Amerika

Iñárritu erhält Ehren-Oscar für Virtual-Reality-Film über Flüchtlinge

Von Barbara Munker

Los Angeles, 28- Oktober 2017 – Vier Oscars hat Alejandro González Iñárritu schon, nun kommt eine weitere Trophäe dazu. Für den Virtual-Reality-Film „Carne y Arena“ wird der Mexikaner mit einem ganz besonderen Oscar ausgezeichnet.

Diesen Preis vergibt die Oscar-Akademie nur selten: Der mexikanische Starregisseur Alejandro González Iñárritu (54) wird für seinen l-Reality-Film „Carne y Arena“ mit einem „Special Award“-Oscar ausgezeichnet.

 

Deutschland

Drama „Aus dem Nichts“ soll Oscar für Deutschland holen

Diane Krüger spielt in dem Drama eine Frau und Mutter, deren Mann und Sohn bei einem Anschlag getötet werden (Foto: imdb.com)

München, 24. August 2017 – Vor zehn Jahren holte der Film „Das Leben der Anderen“ den Auslands-Oscar zuletzt nach Deutschland. Seitdem hoffte man vergeblich auf den Goldjungen. Das Drama von Regisseur Fatih Akin „Aus dem Nichts“ soll das ändern: Der Film geht für Deutschland ins Oscar-Rennen.

13 10 Dokumentarfilmfestival
Kultur

Dokumentarfilmfestival in Mexiko-Stadt: Deutschland mit neun Filmen dabei

Schwerpunkt des DocsMX ist die Förderung und Verbreitung des zeitgenössischen Dokumentarfilms (Foto: docsdf.org)

Mexiko-Stadt, 13. Oktober 2016 – Das Festival Internacional de Cine Documental de la Ciudad de México (DocsMX) legt den Schwerpunkt in seiner elften Runde auf den deutschen Film. Unter dem Motto “Die Realität ist voller Geschichten” lädt DocsMX ein, von diesem Donnerstag an zuzuschauen und zuzuhören und dabei neue Perspektiven auf die Welt und auf uns selbst zu entdecken.

14 07 GIFF 2 kl
Kultur

Vorhang auf für Filmfestival in Guanajuato

 

Japan ist Gastland des diesjährigen Internationalen Guanajuato-Filmfestivals (Foto: Facebook)

Guanajuato, 14. Juli 2016 –  Ende Juli ist es wieder soweit: Eines der größten und renommiertesten Kinofestivals Lateinamerikas, das Internationale Filmfestival von Guanajuato (GIFF) jährt sich zum 19. Mal. Mexikanische wie internationale Stars, Sternchen und Celebrities werden auf den roten Teppichen von San Miguel de Allende und Guanajuato erwartet.