Deutschland

200 Autoren aus aller Welt zum Literaturfestival Berlin

Ausschnitt aus dem Plakat des Internationalen Literaturfestivals in Berlin (Screenshot)

Berlin, 26. August 2017 – Zum diesjährigen Internationalen Literaturfestival Berlin (6. bis 16. September) werden rund 200 Autoren aus über 40 Ländern erwartet, darunter auch Publikumslieblinge wie Donna Leon, Arundhati Roy und Yasmina Reza. Bei mehr als 100 Veranstaltungen stellen die Teilnehmer an zahlreichen Veranstaltungsorten ihre neuen Werke vor und sprechen über die aktuellen Herausforderungen für Literatur.

30 03 Migrantenkinder
Amerika

Amnesty beschuldigt USA und Mexiko der Menschenrechtsverletzungen an Flüchtlingen

2015 wurden über 35 000 minderjährige Migranten in Mexiko festgenommen (Foto:  odisea.org)

Berlin, 15. Juni 2017 – Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International (ai) erhebt schwere Vorwürfe gegen die USA und Mexiko. Nach einem neuen  Amnesty-Bericht verletzt die Migrationspolitik der USA die Rechte schutzsuchender Menschen. Auch mexikanische Behörden brächten zehntausende Flüchtende aus Zentralamerika durch Abschiebung in tödliche Gefahr.

 

26 10 Flüchtlinge Andere
Amerika

Welle von Einwanderern aus Afrika und Haiti in Mexiko erwartet

 

Viele Haitianer riskieren in gefährlichen Bootsfahrten oft ihr Leben, um in die USA zu kommen (Foto: telemundo.com)

Mexiko-Stadt, 26. Oktober 2016 – Was in Deutschland seit Monaten die Schlagzeilen beherrscht, wird in Mexiko bisher eher unter den Teppich gekehrt: Jetzt aber veröffentlichte die Nationale Menschenrechtskommission alarmierende Zahlen: In den nächsten Monaten werden bis zu 60.000 Flüchtlinge aus Afrika und Haiti auf ihrem Weg in die USA in Mexiko erwartet.

11 06 marcos peña 2 kl
Amerika

Argentinien will bis zu 3000 syrische Flüchtlinge aufnehmen

Der agentinische Kabinettschef Marcos Peña (Foto: conclusion.com.ar)

Buenos Aires, 11. Juni 2016 – Angesichts des andauernden Konflikts in Syrien will Argentinien bis zu 3000 Flüchtlinge aus dem Kriegsland aufnehmen. „Argentinien ist bereit, zwischen 2500 und 3000 Flüchtlinge zu empfangen, sobald wir dafür eine gangbare Lösung gefunden haben“, sagte Kabinettschef Marcos Peña am Samstag der Zeitung „Clarín“.

10 06 Afrikaner CC kl
Amerika

Steckengeblieben: Hunderte Afrikaner sitzen in Costa Rica fest

Hunderte afrikanische Migranten warten bisher vergeblich im Niemandsland zwischen Costa Rica und Panama auf eine Weiterreise in die USA (Foto: laestrella.com)

Von Ernesto Ramírez

Paso Canoas, 10. Februar 2016 – Auf dem Weg von Afrika in die USA bleiben Hunderte Migranten in Costa Rica stecken: Fast tausend Afrikaner, die ein besseres Leben in den USA suchen, harren im mittelamerikanischen Niemandsland aus.

Steinmeier Flüchtlinge klei
Deutschland

Flüchtlinge in Mexiko: Steinmeier fordert gemeinsamen Kampf gegen Kriminalität

Außenminister Steinmeier hört im Flüchtlingsheim aus erster Hand über die Flüchtlingsproblematik in Mexiko. Links die Grünen-Politikerin Claudia Roth (Foto: Herdis Lüke) 

Mexiko-Stadt, 5. Juni 2016 – Außenminister Frank-Walter Steinmeier in Mexiko, zweite Station seiner Lateinamerika-Reise. Vor den Regierungsgesprächen besucht er am Samstag ein Flüchtlingsheim und am Sonntag die Pyramidenstadt Teotihuacán. Am Montagnachmittag eröffnet er das Deutschlandjahr.

 

30 03 Migrantenkinder
Politik

Menschenrechtler kritisieren Umgang mit Flüchtlingskindern in Mexiko

Im vergangenen Jahr wurden über 35 000 minderjährige Migranten in Mexiko festgenommen (Foto: odisea.org)

Mexiko-Stadt, 31. März 2016  – Minderjährige aus Mittelamerika werden laut Human Rights Watch in Mexiko kaum über ihre Rechte aufgeklärt. Auf Druck der USA würden immer mehr Kinder und Jugendliche festgenommen. Mexiko weist die Kritik zurück: Das Problem liege in den Herkunftsländern.

News

Kubanische Flüchtlinge in Costa Rica können bald in die USA reisen

 

Das Campieren in Costa Rica hat für die kubanischen Flüchtling bald ein Ende (Foto: CaraotaDigital ‏ / Twitter)

San José, 4. Januar 2016  – In der kommenden Woche wird die erste Gruppe der in Costa Rica gestrandeten kubanischen Flüchtlinge ihren Weg in die Vereinigten Staaten fortsetzen können. Zunächst würden 180 Kubaner nach El Salvador ausgeflogen, sagte der costa-ricanische Außenminister Manuel González am Montag.

News

Flüchtlingskrise in Costa Rica: Kubaner werden abgeschoben

 

Bis jetzt sitzen Tausende Kubaner in Costa Rica fest  (CaraotaDigital ‏ / Twitter)

San José, 27. Dezember 2015 – Der Traum von einer Ausreise in die USA ist aus: Die Regierung von Costa Rica hat damit begonnen, die ersten der 8000 dort festsitzenden kubanischen Flüchtlinge in ihr Heimatland abzuschieben.

News

Costa Ricas Visa-Stopp verschärft Flüchtlingskrise in Mittelamerika

 

Rund 6000 Kubaner warten in Costa Rica auf ihre Weiterreise in die USA (Foto: Cubanet / Twitter)

San José, 22. Dezember 2015  Trotz des Stopps der Visavergabe in Costa Rica kommen immer mehr kubanische Flüchtlinge in das mittelamerikanische Land. Täglich erreichen neue Migranten aus dem sozialistischen Karibikstaat den Grenzübergang Paso Canoas an der Grenze zu Panama, wie die Zeitung „La Nación“ am Dienstag berichtete.

News

Keine Lösung für kubanische Flüchtlinge in Mittelamerika in Sicht

Das Leiden geht weiter: Auch Belize verweigert den kubanischen Flüchtlingen die Durchreise (Foto: Notímerica)

San José, 9. Dezember 2015 – Für die fast 5000 in Costa Rica gestrandeten Kubaner zeichnet sich weiterhin keine Lösung ab. Auch die Regierung von Belize sei nicht bereit, die Flüchtlinge auf ihrem Weg in die Vereinigten Staaten passieren zu lassen, teilte das costa-ricanische Außenministerium in der Nacht auf Mittwoch mit.

News

Kubanische Flüchtlinge brauchen künftig wieder Visa für Ecuador

 

Ab 1. Dezember: Visumspflicht für Kubaner die nach Ecuador reisen wollen (Foto: thecubanhouses)

Quito, 27. November 2015 – Reisende aus Kuba brauchen ab dem 1. Dezember wieder ein Visum für Ecuador. Angesichts des Andrangs von Flüchtlingen aus der sozialistischen Karibikinsel sei die Maßnahme notwendig geworden. Sie sei als Schutz für die vielen Kubaner gedacht, die von Ecuador aus – oftmals mit Hilfe von Schlepperbanden – bis in die USA zu gelangen versuchten.

 

News

Drama an der Grenze: Kubanische Flüchtlinge stranden in Mittelamerika

 

Immer mehr kubanische Flüchtlinge müssen im Grenzgebiet zwischen Costa Rica und Nicaragua unter erbärmlichen Bedingungen ausharren (Foto: Ticotimes)

Peñas Blancas/San José, 26. November 2015 – Voller Hoffnung hatten sie Kuba in Richtung USA verlassen – jetzt bangen Tausende Flüchtlinge im Grenzgebiet zwischen Costa Rica und Nicaragua um ihre Zukunft. Sie sind zu einem Spielball politischer Interessen geworden – dabei haben die meisten bereits alles verloren.

News

Treffen zu kubanischen Flüchtlingen in Mittelamerika gescheitert

Das Treffen der mittelamerikanischen Außenminister zur Flüchtlingsfrage blieb ohne Ergebnis (Foto: Regierung El Salvador)

San Salvador, 25. November 2015  Für die in Mittelamerika gestrandeten kubanischen Migranten ist noch keine Lösung in Sicht. Die Krisensitzung zum Flüchtlingsthema fand am Dienstag in San Salvador statt, blieb aber trotz langen Diskussionen ergebnislos.

Trotz stundenlanger Verhandlungen haben die mittelamerikanischen Außenminister keine Lösung für die mehr als 3000 in Costa Rica gestrandeten Kubaner gefunden.

News

Mehr als 3000 kubanische Migranten in Costa Rica gestrandet

Kubanische Flüchtlinge auf dem gefährlichen Weg in das „gelobte Land“ USA (WordPress)

San José, 24. November 2015 – Fast 3200 Flüchtlinge aus dem sozialistischen Karibikstaat Kuba hängen in Costa Rica fest. Nachdem das Nachbarland Nicaragua seine Grenzen geschlossen hat, können die Kubaner ihre Reise durch Mittelamerika in die Vereinigten Staaten vorerst nicht fortsetzen.