Amerika

Linke Politikerin und Polizei-Kritikerin in Brasilien erschossen

Die Politikerin und Menschenrechtsaktivistin Marielle Franco wurde erschossen (Foto: rioonwatch.org)

Rio de Janeiro, 15. März 2018 – Unbekannte haben die brasilianische Politikerin und Kritikerin von Polizeigewalt, Marielle Franco, im Zentrum von Rio de Janeiro in ihrem Auto erschossen. Auch ihr Fahrer sei am Mittwochabend im Kugelhagel der Täter gestorben, eine Mitarbeiterin sei verletzt worden, berichtete das Nachrichtenportal G1 am Donnerstag.

Amerika

Gewalt ohne Ende in Mexikos Unterwelt: Zahl der Morde auf Rekordhoch

Das ist die brutale und hässliche Seite von Mexiko: Ein warnendes Plakat neben zwei Gehängten an einer Brücke über der Zufahrtstraße zum Flughafen in La Paz, Baja California (Foto: elpacifico.com.mx)

Von Denis Düttmann und Andrea Sosa

Mexiko-Stadt, 21. Januar 2018 – Eine beispiellose Gewaltwelle rollt über Mexiko hinweg. In den großen Drogenkartellen kämpfen Splittergruppen um die Kontrolle, immer mehr kleine Banden wollen ein Stück vom Kuchen.

 

Gesellschaft

Gewaltwelle vor Wahlen: Weiterer Bürgermeisterkandidat in Mexiko getötet

In Atoyac de Álvarez kämpfen rivalisierende Banden um die Vorherrschaft (Foto: guerrerogradocero.blogspot)

Chilpancingo, 1. Januar 2017 – Ein halbes Jahr vor den Wahlen in Mexiko werden immer mehr Kommunalpolitiker Opfer von Mordanschlägen. Im konfliktreichen Bundesstaat Guerrero erschossen Unbekannte den Bürgermeisterkandidaten der Regierungspartei PRI für die Ortschaft Atoyac de Álvarez.

Das bestätigte am Montag die Generalstaatsanwaltschaft von Guerrero.

Mexiko

Polizei entdeckt mindestens 14 verbrannte Leichen in Mexiko

Immer wieder werden in Mexiko Massengräber gefunden (Symbolfoto Quadratín Guerrero)

Chilpancingo, 13. November 2017 – Mindestens 14 Leichen hat die Polizei in einer Schlucht im Bundesstaat Guerrero im Südwesten von Mexiko gefunden. Die Toten seien verbrannt und zum Teil verstümmelt gewesen, teilten die Sicherheitsbehörden von Guerrero am Montag mit.

Demnach wurden die Leichen in einer rund 400 Meter tiefen Schlucht nahe der Ortschaft Copanatoyac an der Straße von Tlapa nach Marquelia entdeckt.

 

Luciano Rivera Tijuana
Mexiko

Wieder ein Journalist in Mexiko ermordet – siebtes Opfer 2017

Der Tatort wurde von Sicherheitskräften bewacht und Schaulustige zurückgedrängt (Foto: El Financiero)

Tijuana, 2. August 2017 – In Mexiko ist erneut ein Journalist getötet worden, es ist das siebte Opfer in diesem Jahr. Luciano Rivera, der für den Nachrichtensender CNR und ein Polit-Magazin arbeitete, starb durch einen Kopfschuss in einer Bar in Playas de Rosarito bei Tijuana – der Ort liegt in der Nähe der Grenze zu den USA.

28 07 Madero RT
Amerika

Pulverfass Venezuela

Der venezolanische Staatschef Nicolás Maduro im Interview mit RT (Foto: Screenshot)

Von Georg Ismar

Caracas, 28. Juli 2017 – Bürgerkrieg, Massenflucht, Diktatur? In Venezuela, dem Land mit den größten Ölreserven, scheint es nur düstere Szenarien zu geben. Nun kommt es mit einer umstrittenen Wahl zum vorläufigen Showdown.

Nicolás Maduro ist ein Meister der Inszenierung.

28 07 escena del crimen 5 1
Mexiko

Brutale Bluttat in Mexiko: Neun Leichen gefunden

Die Zurschaustellung der blutüberströmten, zum Teil fast nackten Körper werden als Hinweis auf eine Tat innerhalb des organisierten Verbrechens gewertet (Foto: quadratín.com.mx)

Nuevo Laredo, 28. Juli 2017 – Im Grenzgebiet zu den USA sind in der mexikanischen Stadt Nuevo Laredo neun Menschen brutal ermordet worden. Ihre Leichen seien vor einem Haus nebeneinander abgelegt worden, teilte die Staatsanwaltschaft des Bundesstaats Tamaulipas am Donnerstag mit.

24 07 Poizei Brasilien rec
Amerika

Nach Olympia: Schon 91 getötete Polizisten in Rio 2017

Bei einem Polizeistreik gegen Gewalt gegen die Beamten musste das Militär für Ordnung in Río sorgen (Foto: resumenlatinoamericano)

Rio de Janeiro, 24. Juli 2017 – Ein Jahr nach den Olympischen Spielen wird die Sicherheitslage in Rio de Janeiro immer prekärer. Am Sonntag wurde bei einer Patrouillie in der als befriedet geltenden Favela Vidigal im Stadtteil Ipanema ein weiterer Polizist erschossen, wie das Portal „O Globo“ berichtete.

26 07 Asalto Guerrero rec
Mexiko

Sieben Tote bei Attacke auf Geldtransport für Armenhilfe

Sieben Polizisten starben beim Überfall auf einen Transporter mit Hilfsgeldern für Arme in Guerrero Foto: Quadratín Guerrero)

Die Täter erbeuteten umgerechnet 57 000 US-Dollar, das im Rahmen des Programms Progresa zur Verteilung an arme Landfamilien bestimmt war. Der Bundesstaat Guerrero im zentralen Süden Mexikos gehört zu den Regionen mit der höchsten Kriminalitätsrate in Mexiko.

23 07 Willy Arteaga rec
Amerika

Bekannter Protagonist der Proteste in Venezuela verletzt

Seit Monaten begleitet Willy Arteaga als musizierender Demonstrant die Proteste in Venezuela (Foto: lapatilla)

Caracas, 23. Juli 2017 – Einer der bekanntesten Protagonisten der Proteste in Venezuela, der Violinist Willy Arteaga, ist durch Tränengasbeschuss verletzt worden. Auch mehrere Journalisten wurden bei der Demonstration der Opposition am Samstag verletzt, die von der venezolanischen Nationalgarde mit Tränengas und Gummigeschossen aufgelöst wurde, wie der Fernsehesender Globovision berichtete.

 

22 07 Marcha Ven El Univers
Amerika

100 Todesopfer in Venezuela – 132 000 Soldaten sollen Wahl schützen

Die Zahl der Toten bei den anhaltenden Protesten in Venezuela ist auf 100 gestiegen (Foto: El Universal)

Caracas, 22. Juli 2017 – Bei den seit April anhaltenden Unruhen und Protesten gegen die sozialistische Regierung Venezuelas sind bereits 100 Menschen ums Leben gekommen. Bei einem 24-stündigen Generalstreik starben bei Auseinandersetzungen mit der Polizei weitere drei Menschen, wie die Generalstaatsanwaltschaft am Freitag in Caracas mitteilte.

06 12 Jensen Fotoausstellung kl
Deutschland

Foto-Ausstellung im Deutschen Pavillon: Die Frauen von Tepito

 

Doña Queta in ihrem Haus in Tepito – sie hat einen Altar für die „Santa Muerte“ eingerichtet, die Schutzheilige der Mörder, Drogenhändler und Prostituierten. (Foto: alemania-mexico.com/Anja Jensen)

Mexiko-Stadt, 6. Dezember 2016 – Über Monate hat die Hamburger Fotografin Anja Jensen Frauen aus Tepito in Mexiko-Stadt begleitet und fotografiert.  Entstanden ist ein beeindruckendes Dokument über Frauen, deren Leben von Gewalt geprägt ist.

22 11 TötungsdelikteONC kl
Amerika

Mordrate in Mexiko infolge von Waffengebrauch erreicht Rekordhoch

Die Nichtregierungsorganisation ONC hat es sich zur Aufgabe gemacht, Transparenz in die Kriminalitätsstatistik Mexikos zu bringen – hier in der Mitte ihr Vorsitzender Francisco Rivas (Foto: Emeequis)

Mexiko-Stadt, 22. November 2016 – August und September waren keine guten Monate für Mexiko, was die Mordrate betrifft: Seit 21 Jahren wurden nicht mehr so viele Todesopfer infolge von Waffengewalt gezählt.