Mexiko

Trotz Trumps Drohungen: In Mexiko laufen immer mehr Autos vom Band

Die Autobauer in Mexiko – auf dem Bild in der Audi-Fabrik in Puebla – fertigen mehr Fahrzeuge als jemals zuvor (Foto: Audi AG)

Mexiko-Stadt, 8. Januar 2018 – Trotz der Unsicherheit wegen der protektionistischen US-Wirtschaftspolitik fertigen die Autobauer in Mexiko mehr Fahrzeuge denn je. Die Produktion stieg 2017 um 8,9 Prozent auf 3,77 Millionen Autos.

Deutschland

Maschinenbauer: Handelsbarrieren würden Wohlstand schaden

Walzwerk – Viele deutsche Maschinenbauer sind hoch spezialisiert (Foto: Dietmar Meinert  / pixelio.de).

Berlin, 17. Oktober 2017 – Deutschlands Maschinenbauer fordern von der künftigen Bundesregierung ein starkes Engagement für den Freihandel. In der neuen Legislaturperiode gehe es darum, noch stärker für offene Märkte zu kämpfen, sagte der Präsident des Branchenverbandes VDMA, Carl Martin Welcker, am Dienstag auf dem Maschinenbau-Gipfel in Berlin.

 

News

Gabriel bietet Kuba Partnerschaft auf Augenhöhe an

 

Gabriel traf den kubanischen Aussenwirtschaftsminister Rodrigo Malmierca. Beide unterzeichnen eine gemeinsame Absichtserklärung zur Einrichtung eines deutschen Büros zur Förderung von Handel und Investitionen in Kuba. (Foto: © BMWi/Maurice Weiss)

Von Tim Braune

Havanna, 8. Januar 2016 – Lange herrschte zwischen Berlin und Havanna Eiszeit. Jetzt wird der arme sozialistische Karibikstaat auch für deutsche Investoren interessant.

News

Gabriel auf Kuba-Expedition – „Made in Germany“ für die Castros

 

 

Mit seinem Besuch will der deutsche Wirtschaftsminister (Mitte) den “vorsichtigen Öffnungsprozess Kubas“ bestärken (Foto: © MAN Diesel & Turbo SE)

Von Tim Braune

Berlin, 6. Januar 2016 – Zum ersten Mal seit 15 Jahren verschlägt es einen deutschen Wirtschaftsminister wieder in die Karibik. Sigmar Gabriel will bei seinem 51-Stunden-Aufenthalt in Havanna dafür sorgen, dass deutsche Firmen beim sozialistischen Aufbruch in Kuba nicht zu kurz kommen.

News

Neues “El Dorado”? Kuba lockt Investoren – und lässt sie warten

 

 

Erst eine Handvoll ausländischer Firmen hat sich in der Sonderwirtschaftszone von Mariel westlich von Havanna niedergelassen (Foto: thecubaneconomy)

Von Isaac Risco

Havanna, 6. Januar 2016 – Seit dem Ende der Eiszeit zwischen Kuba und den USA ist das Interesse ausländischer Geldgeber an dem sozialistischen Karibikstaat gewachsen. Nun reist Wirtschaftsminister Gabriel auf die Insel.