Studie: Die meisten Verbrechen in Mexiko werden nicht gesühnt

Schätzungsweise 93,7 Prozent der Straftaten in Mexiko werden nie gemeldet (Foto: atiempo.mx)

Mexiko-Stadt, 13. März 2018 – In Mexiko kommen die meisten Verbrecher ungeschoren davon. So werde nur in 17 Prozent der Mordfälle ein Verdächtiger festgenommen. Zu diesem Ergebnis kommt eine am Dienstag vorgestellte Studie über Justiz und Strafverfolgung.

„Die Straflosigkeit ist in Mexiko ein weit verbreitetes Phänomen“, sagte Juan Antonio Le Clercq von der Universität Américas Puebla am Dienstag bei der Vorstellung der Studie über Justiz und Strafverfolgung.

Amerika

Argentiniens Ex-Präsidentin Kirchner muss wegen Betrugs vor Gericht

Christina Fernández de Kirchner genießt derzeit noch Immunität (Foto: Wikimedia)

Buenos Aires, 2. März 2018 – Die frühere argentinischen Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner (2007-2015) muss sich wegen Betrugs und Bildung einer kriminellen Vereinigung vor Gericht verantworten.

Ein Richter schloss die Beweisaufnahme am Freitag ab und eröffnete ein mündliches Verfahren. Außer Kirchner sitzen der Ex-Planungsminister Julio de Vido und der Unternehmer Lázaro Báez auf der Anklagebank.

 

Amerika

Guatemalas Ex-Präsident Colom wegen Korruption verhaftet

Der ehemalige guatemaltekische Präsident sitzt nun auch hinter Gittern (Foto: Soy502)

Guatemala-Stadt, 13. Februar 2018 – Eine UN-Kommission ermittelt seit Jahren gegen korrupte Politiker. Guatemalas Ex-Präsident Pérez sitzt schon hinter Gittern, jetzt wird auch sein Vorgänger festgenommen. Beim Bau eines Nahverkehrssystems soll nicht alles mit rechten Dingen zugegangen sein.

Wegen Korruptionsvorwürfen sind der ehemalige guatemaltekische Präsident Álvaro Colom und fast sein gesamtes früheres Kabinett verhaftet worden.

11 07 Protestas Venezuela r
Amerika

Venezuela lehnt Untersuchung von Gewalt durch Weltstrafgericht ab

Der Internationale Strafgerichtshof hat eine Untersuchung der Prozeigewalt in Venezuela eingeleitet (Foto: (Foto:abcdelasemana.co) Juli 2017

Caracas/Den Haag, 9. Februar 2018 – Im Frühsommer 2017 gingen Zehntausende Menschen auf die Straße. Die Regierung drohte zu wanken. Polizei und Militär griffen hart durch. Über 120 Menschen kamen ums Leben. Präsident Maduro ficht das alles nicht an: Er will bald wiedergewählt werden.

Amerika

Richter genehmigt anonyme Jury im Prozess gegen „El Chapo“

In New York sitzt „El Chapo“ abgeschirmt in einer Einzelzelle im Hochsicherheitsgefängnis in Manhattan (Grafik: imagen televisión)

New York, 6. Februar 2018 – Die zwölf Geschworenen im bevorstehenden Prozess gegen Joaquín „El Chapo“ Guzmán werden anonym über das Schicksal des mexikanischen Drogenbossses entscheiden können.

Richter Brian Cogan genehmigte am Montag einen entsprechenden Antrag der Staatsanwaltschaft, wie die Justizbehörde am Dienstag mitteilte.

Amerika

Präsidententräume ade?: Lula soll über zwölf Jahre  ins Gefängnis

Ein Berufungsgericht in Porto Alegre befand Lula für schuldig (Foto: tiempo.com.mx)

Von Georg Ismar

Porto Alegre, 24. Januar 2018 – Landet einer der einst beliebtesten Politiker der Welt lange hinter Gitter? Ein Korruptionsurteil gegen Brasiliens Ex-Präsidenten Lula wurde nun bestätigt – damit droht dem linken Hoffnungsträger das Aus für seine aussichtsreiche Präsidentschaftskandidatur im Herbst.

 

Amerika

Brisantes Urteil: Brasiliens Ex-Präsident Lula droht lange Haft

Weinender Lula bei der Urteilsverkündung im Juli 2017 (Foto: sopitas.com)

Porto Alegre, 23. Januar 2018 – In einem umstrittenen Korruptionsprozess entscheidet ein Berufungsgericht im brasilianischen in Porto Alegre am Mittwoch über eine langjährige Haftstrafe für Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva.

Im Juli vergangenen Jahres war der 72-jährige Lula von dem Richter Sérgio Moro in Curitiba zu neuneinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Amerika

Gebrochener Mann in Einzelhaft: Der tiefe Fall von „El Chapo“

Der stolze Drogenbaron empfing nach seiner zweiten Flucht US-Schauspieler Sean Penn  (Foto: ©Sean Penn / Rolling Stone)

Von Denis Düttmann und Sara Barderas

New York/Mexiko-Stadt, 14. Januar 2018 – Vor einem Jahr lieferten die Mexikaner den mächtigen Drogenboss an die USA aus. Die Haftbedingungen im Hochsicherheitsgefängnis von New York setzen dem früheren Chef des Sinaloa-Kartells zu.

Amerika

Prozessauftakt gegen Ex-Drogenboss „El Chapo“ um Monate verschoben

„El Chapo“ bei der Überführung am Flughafen in Ciudad Juárez (Foto: PGR)

New York, 11. Januar 2018 – Der Prozessauftakt gegen den früheren mexikanischen Drogenboss Joaquín „El Chapo“ Guzmán ist um rund ein halbes Jahr verschoben worden. Der Prozess soll nun nicht im April, sondern im September beginnen.

Wie das zuständige Gericht in New York am Mittwoch mitteilte, soll der genaue Termin noch festgelegt werden.

Amerika

Botschafts-Krimi: Wikileaks-Gründer Assange kein „Diplomat“

Jetzt ist Assange ecuadorianischer Staatsbürger – sitzt aber weiter in der Botschaft von Ecuador in London fest (Foto: El Universo)

Von Silvia Kusidlo und Georg Ismar

London/Quito, 11. Januar 2018 – Sein Lebensraum ist nur ein paar Quadratmeter groß, gefangen in einer Botschaft in London. Nun startet Ecuador eine Offensive, um das für alle Seiten zur großen Belastung gewordene Asyl von Julian Assange zu beenden.

Amerika

Brasilien: Petrobras will US-Klage mit Milliarden-Vergleich beilegen

Der brasilianische Petrobras-Konzern ist in einen Korruptionsskandal verwickelt (Foto: miningpress.com)

Rio de Janeiro, 3. Januar 2018 – Mit einem Vergleich in Milliardenhöhe will der in einen Korruptionsskandal verwickelte brasilianische Petrobras-Konzern einem Gerichtsverfahren in den USA entgehen.

Das Unternehmen werde 2,95 Milliarden US-Dollar (2,45 Mrd Euro) an Anleger zahlen, die Sammelklage eingereicht hatten, teilte der Energiekonzern am Mittwoch mit.

 

Amerika

Mysteriöser Fall Nisman: Richter in Argentinien geht von Mord aus

Der argentinische Staatsanwalt Alberto Nisman war am 18. Januar 2015 mit einer Schusswunde am Kopf gefunden worden (Foto:http://www.jta.org

Buenos Aires, 28. Dezember 2017 – Der Fall hatte weltweit Aufsehen erregt: Der argentinische Staatsanwalt Alberto Nisman hatte viel belastendes Material gegen Staatschefin Cristina Fernández de Kirchner und wurde Anfang 2015 erschossen in seiner Wohnung aufgefunden.

Amerika

„El Chapo“ leidet: Richter genehmigt psychologische Untersuchung

„El Chapo“ ist 23 Stunden alleine in seiner Zelle ohne Tageslicht (Grafik: imagen televisión)

New York, 9. November 2017 – Der mexikanische Drogenboss Joaquín „El Chapo“ Guzmán leidet unter seiner Haft im Hochsicherheitsgefängnis in Manhattan. Nun darf er  sich einer neuropsychologischen Untersuchung unterziehen. Das entschied Richter Brian Cogan bei einer Gerichtsanhörung in New York am Mittwoch.

Amerika

Alles nicht so einfach – Trump in den Fallstricken der Justiz

Erstmal immer frei nach Schnauze: US-Präsident Donald Trump (Foto: las2orillas)

Von Michael Donhauser

Washington, 2. November 2017 – Als er den mutmaßlichen Attentäter von New York nach Guantánamo wünschte, hat Donald Trump wieder einmal frei Schnauze geredet. Juristen zeigten dem Präsidenten auf, was man bei so einem Thema alles falsch machen kann.