Amerika

„Staatsfeind Nr. 1“: Militär tötet Rebellenführer in Venezuela

Rebellenführer Oscar Pérez‘ letzte Videobotschaft: Er filmte den Angriff des Militärs (Foto: youtube)

Caracas, 16. Januar 2018 – In einer spektakulären Aktion kaperte der abtrünnige Polizeipilot einen Hubschrauber und feuerte Granaten auf das Innenministerium und den Obersten Gerichtshof ab. Immer wieder rief er zum Sturz von Präsident Maduro auf. Jetzt kam er bei einer Militäraktion ums Leben.

Mexiko

Soldaten übernehmen Polizeiaufgaben: Mexiko billigt umstrittenes Sicherheitsgesetz

Bereits seit 2006 sind die Streitkräfte in Mexiko am sogenannten Krieg gegen die Drogen beteiligt (Foto: Screenshot / SEDENA)

Mexiko-Stadt, 15. Dezember 2017 – Sie jagen Kartellbosse, bekämpfen Verbrechersyndikate und vernichten Opium-Felder: Seit Jahren mischen die Militärs im Krieg gegen die Drogen mit. Jetzt wird der Einsatz rechtlich geregelt. Kritiker befürchten eine dauerhafte Militarisierung des Konflikts.

 

Amerika

Studie: VW als Diktatur-Unterstützer in Brasilien

Die Studie wurde von VW selbst in Auftrag gegeben (Screenshot Titelseite)

São Paulo, 15. Dezember 2017 – 122 Seiten Zeitgeschichte – mit vielen unangenehmen Punkten für den VW-Konzern. Das Unternehmen hat die Verwicklungen in die Militärdiktatur in Brasilien aufarbeiten lassen – die Vorstellung der Studie wird von einem Boykott durch die Folteropfer in den eigenen Werken überschattet.

Amerika

Nach US-Sanktionen: Venezuela lässt Militär aufmarschieren

Venezuelas Staatschef Maduro reagiert mit martialischem Gehabe auf Trumps Sanktionen (Foto: Screenshot/ Video: RT)

Caracas, 27. August 2017 – Als Antwort auf neue US-Wirtschaftssanktionen hat Venezuelas sozialistische Regierung ihre Streitkräfte aufmarschieren lassen. Das Großmanöver solle die Verteidigungsbereitschaft des Landes gegen „imperialistische Drohungen“ zeigen, hieß es im Staatsfernsehen VTV.

In Caracas gingen am Samstag Soldaten und bewaffnete regierungsnahe Milizen auf die Straßen.

Amerika

Trump begnadigt und lobt berüchtigten Ex-Sheriff Arpaio

Joe Arpaio war auch wegen seines harten Vorgehens gegen illegale Immigranten und Gesetzesverstößen in die Schlagzeilen geraten (Foto: Facebook)

Von Gabriele Chwallek und Michael Donhauser

Washington, 26. August 2017 – Joe Arpaio bezeichnete sich früher stolz als „härtester Sheriff“ der USA. Wie seine Amtszeit zeigt, nicht zu Unrecht. Jetzt hat US-Präsident Donald Trump ihn begnadig.

 

Trump Venezuela 2
Amerika

Latinos weisen Trumps „militärische Option“ gegen Venezuela zurück

Von Georg Ismar und Denis Düttmann

Washington/Caracas, 13. August 2017 – Erst Nordkorea, jetzt Venezuela. Ohne Not bringt US-Präsident Trump eine militärische Option in dem südamerikanischen Land ins Spiel. Damit könnte er dem autoritären Staatschef Maduro sogar in die Hände spielen: Der warnt seit langen vom einer US-Intervention.

US-Präsident Donald Trump hat mit seiner militärischen Drohung gegen das krisengeschüttelte Venezuela in ganz Lateinamerika Befremden ausgelöst.

Trump Venezuela
Amerika

US-Präsident Trump droht Venezuela mit „militärischer Option“

 

US-Präsident Donald Trump bringt völlig überraschend das Militär gegen Venezuela ins (Foto: las2orillas)

Washington/Caracas, 12. August 2017 – Angesichts der politischen Umwälzungen in Venezuela hat US-Präsident Donald Trump überraschend eine militärische Option ins Gespräch gebracht. „Wir haben viele Optionen für Venezuela, einschließlich einer militärischen, falls nötig“, sagte er am Freitag in seinem Urlaubsdomizil in Bedminster (New Jersey).

Colonia Tovar 2 rec
Amerika

Massenproteste in Venezuela – Militär besetzt deutsche Kolonie

Mit der Beschaulichkeit ist es nun auch in der Schwazwald-Kolonie Tovar vorbei (Foto: mapio.net)

Caracas, 22. Mai 2017 – 50 Tage wird in Venezuela schon demonstriert, immer mehr Menschen begehren gegen den Lebensmittelmangel und eine drohende Diktatur auf. Seit April starben bei Protesten und Plünderungen 48 Menschen In einer deutschen Schwarzwald-Kolonie marschiert das Militär auf.

11 10 Überfall Krankenwagen Culiacan
Mexiko

Nach Überfall auf Krankenwagen: Mexikaner halten Kartelle für schlagkräftiger als Militär

 Immer wieder gibt es blutige Auseinandersetzungen zwischen Militär und Organisiertem Verbrechen in Mexiko (Foto: Twitter/Huateques)

Mexiko-Stadt, 11. Oktober 2016 – Der blutige Überfall auf einen vom mexikanischen Militär begleiteten Krankentransport in Sinaloa mit fünf toten Soldaten Ende September macht die Mexikaner wütend und erfüllt sie mit Sorge. Das geht aus einer Telefonumfrage der Tageszeitung „Excélsior“ hervor.

14 04 Folter Mexiko kl
Panorama

Folter-Skandal in Mexiko: Video zeigt Luftfolter an junger Frau

 

Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International prangern schon lange die durch Sicherheitskräfte praktizierte Folter in Mexiko an. Amnesty redet sogar von einem schockierenden Anstieg der Folterfälle in den letzten Jahren. (Foto: amnesty.de)

Mexiko-Stadt, 14. April 2016 – Folter in Mexiko? Menschenrechtler melden immer wieder Folter durch Sicherheitskräfte, was von der mexikanischen Regierung zurückgewiesen wird.

News

“El Chapo” – Mexikos Innenminister spricht von herbem Schlag für Unterwelt

 

El Chapo“ bei seiner erneuten Festnahme am 8. Januar (Foto: almomento.mx)

Mexiko-Stadt, 18. Januar 2016 – Mexikos Regierung sieht das organisierte Verbrechen stark unter Druck. Dafür spreche die jüngste Verhaftung von Drogenbaron Joaquín Guzmán. Die Behörden würden entschlossen gegen die finanzielle und logistische Struktur des Verbrechersyndikats vorgehen. Bei der Auslieferung von Guzmán in die USA gebe es allerdings keinen Grund zur Eile.

 

News

„El Chapo“: Der Drogenboss und das filmreife Ende einer Flucht

Der Super-Coup: US-Schauspieler Sean Penn mit „El Chapo“ Guzmán (Foto: ©Sean Penn / Rolling Stone)

Von Denis Düttmann und Georg Ismar

Mexiko-Stadt, 10. Januar 2016 – Sechs Monate war der mexikanische Drogenboss „El Chapo“ auf der Flucht. In dieser Zeit verfolgt er Pläne, sein Leben verfilmen zu lassen, und trifft den Hollywoodstar Sean Pennn und die mexikanische Schauspielerin Kate del Castillo.

News

Nach Flucht aus dem Gefängnis: „El Chapo“ gibt Sean Penn ein Interview

 

Nacch seiner Flucht aus dem Gefängnis: “El Chapo” sprach mit Sean Penn über sein bewegtes Leben (Foto: almomento.mx)

New York/Mexiko-Stadt, 9. Januar 2016 – Vor wenigen Monaten noch hat Guzmán sich in seinem Versteck mit Hollywood-Star Penn unterhalten. Er sprach über seine Kindheit, Drogen und Gewalt. Das Magazin „Rolling Stone“ veröffentlichte auf seiner Website in der Nacht zum Sonntag einen langen Erfahrungsbericht des Schauspielers.