Gesellschaft

ROG: Mindestens 65 Journalisten 2017 wegen ihrer Arbeit getötet

Javier Valdéz und Miroslava Breach gehörten zu den prominentesten Mordopfern unter den getöteten Journalisten in Mexiko (Foto: paginaabierta.mx)

Berlin, 19. Dezember 2017 – Journalisten leben in einigen Ländern gefährlich: Allein in diesem Jahr wurden 65 Reporter getötet. Und viele sitzen in Haft, manchmal Jahre lang ohne Anklage. Korruption und organisierte Kriminalität – in vielen Ländern riskieren Journalisten, die darüber berichten, ihr Leben.