Gesellschaft

ROG: Mindestens 65 Journalisten 2017 wegen ihrer Arbeit getötet

Javier Valdéz und Miroslava Breach gehörten zu den prominentesten Mordopfern unter den getöteten Journalisten in Mexiko (Foto: paginaabierta.mx)

Berlin, 19. Dezember 2017 – Journalisten leben in einigen Ländern gefährlich: Allein in diesem Jahr wurden 65 Reporter getötet. Und viele sitzen in Haft, manchmal Jahre lang ohne Anklage. Korruption und organisierte Kriminalität – in vielen Ländern riskieren Journalisten, die darüber berichten, ihr Leben.

 

11 06 marcos peña 2 kl
Amerika

Argentinien will bis zu 3000 syrische Flüchtlinge aufnehmen

Der agentinische Kabinettschef Marcos Peña (Foto: conclusion.com.ar)

Buenos Aires, 11. Juni 2016 – Angesichts des andauernden Konflikts in Syrien will Argentinien bis zu 3000 Flüchtlinge aus dem Kriegsland aufnehmen. „Argentinien ist bereit, zwischen 2500 und 3000 Flüchtlinge zu empfangen, sobald wir dafür eine gangbare Lösung gefunden haben“, sagte Kabinettschef Marcos Peña am Samstag der Zeitung „Clarín“.