Connect with us

Mexiko-Travelnews

Hurrikan Odile: Erste Touristen ausgeflogen

San José del Cabo, 16. September 2014 – Die mexikanischen Streitkräfte haben die ersten von Tausenden gestrandeten Touristen aus der von Hurrikan „Odile“ schwerbeschädigten Urlaubsregion Baja California Sur im Westen des Landes ausgeflogen. Am Dienstag (Ortszeit) starteten erste Maschinen

Published

on

 

Wirbelsturm „Odile“ verursacht in Westmexiko schwere Schäden und schneidet die Ferienregion Los Cabos von der Außenwelt ab. Über eine Luftbrücke bringen die Streitkräfte die Urlauber nach Hause. Präsident Peña Nieto inspiziert die Aufräumarbeiten.

San José del Cabo, 16. September 2014 – Die mexikanischen Streitkräfte haben die ersten von Tausenden gestrandeten Touristen aus der von Hurrikan „Odile“ schwerbeschädigten Urlaubsregion Baja California Sur im Westen des Landes ausgeflogen. Am Dienstag (Ortszeit) starteten erste Maschinen der Luftwaffe, der Marine und der Bundespolizei von San José del Cabo nach Tijuana, Mexiko-Stadt und Mazatlán. Für kommerzielle Flüge war der Flughafen gesperrt.

Advertisement

Es sei eine gigantische Aufgabe, alle Urlauber in Sicherheit zu bringen, sagte der Generaldirektor für Krisenmanagement des Zivilschutzes, José María Tapia, dem Radiosender Fórmula. Allein in Los Cabos säßen 16 000 Menschen fest. In der Stadt La Paz befänden sich weitere 10 000 Touristen. Der dortige Flughafen sei allerdings nur vorübergehend geschlossen worden und könne den normalen Betrieb bald wieder aufnehmen.

Wegen des langen Wochenendes vor dem mexikanischen Nationalfeiertag am Dienstag waren besonders viele Touristen in der Region. Die meisten Urlauber stammten aus den USA. Hinzu kamen Briten, Kanadier und Mexikaner.

„Odile“ war der schwerste Sturm der vergangenen Jahre in der Region. Der Hurrikan der Kategorie 3 war am frühen Montagmorgen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 200 Kilometern pro Stunde auf die Südspitze von Baja California Sur getroffen und hatte schwere Schäden verursacht: Bäume wurden entwurzelt, Strommasten knickten um, Straßen wurden überschwemmt, und Fensterscheiben gingen zu Bruch.

Advertisement

Nach den Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag in der Hauptstadt reiste Präsident Enrique Peña Nieto mit mehreren Kabinettsmitgliedern nach Baja California Sur, um sich ein Bild von den Aufräumarbeiten zu machen. Finanzminister Luis Videgaray kündigte Hilfsprogramme für die betroffenen Unternehmen in der Region an. So sollen Investitionen von der Steuer befreit und günstige Kredite vergeben werden. (dpa/dmz/hl; Foto: www.almomento.mx)

{fshare}

Advertisement
Continue Reading
Advertisement

Newsletter

Newsletter

Pinche Gringo BBQ

Pinche Gringo BBQ

neu

Milo’s Bistrot

Panorama4 Wochen ago

Wieder Schießerei im Touristenparadies: Zwei Tote in Hotel bei Cancún

Panorama2 Wochen ago

In Zacatecas: Zehn Menschen exekutiert und an Brücke aufgehängt

Kultur & Gesellschaft2 Wochen ago

Jahrestag der mexikanischen Revolution: Parade mit Pferden und Eisenbahn

Panorama2 Wochen ago

Massaker in Guanajuato: 11 Tote bei Kindergeburtstag

Amerika2 Wochen ago

Tod zweier Deutscher in Paraguay: Vierter Verdächtiger gefasst 

Kultur & Gesellschaft4 Wochen ago

Umzug zum Totentag in Mexiko-Stadt: Das Leben feiern

Wirtschaft2 Wochen ago

Mangelware Fachkraft – der deutsche Arbeitsmarkt droht auszubluten 

Sport3 Wochen ago

Großer Preis von Mexiko: „Checo“ Pérez begeistert seine Landsleute mit 3. Platz

Panorama2 Wochen ago

Makaber: Mann hatte Köpfe seiner Schwiegereltern in Plastiktüte bei sich

Sport3 Wochen ago

Formel 1 in Mexiko: Verstappen dominiert das zweite Training – Schaulauf am Paseo de la Reforma

Kultur & Gesellschaft4 Wochen ago

Start der Deutschen Filmwoche in Mexiko-Stadt – wieder mit Publikum

Kultur & Gesellschaft4 Wochen ago

Neuer Starttermin für Weltall-Crew um Maurer 

Deutschland & Europa4 Wochen ago

Organisierte Kriminalität in Deutschland nimmt zu 

Veranstaltungen4 Wochen ago

Veranstaltungskalender November: 20. Deutsche Filmwoche und mehr vom Goethe-Institut Mexiko

Kultur & Gesellschaft4 Wochen ago

Deutsches PEN-Zentrum ernennt Julian Assange zum Ehrenmitglied

Kultur & Gesellschaft3 Wochen ago

Mexiko-Stadt stellt neuen Weltrekord für die meisten kostenlosen WLAN-Hotspots auf

Panorama3 Wochen ago

Spektakulär: Trailer reißt Fußgängerbrücke ein – keine Verletzten

Kultur & Gesellschaft3 Wochen ago

Als Zehnjährige für eine Flasche Mezcal verkauft – Martyrium endet nach 30 Jahren

Sport3 Wochen ago

Großer Preis von Mexiko: „Checo“ Pérez begeistert seine Landsleute mit 3. Platz

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

40 Jahre „Ein Colt für alle Fälle“: Mit Howie und Jody in Action

Reisen1 Monat ago

Freiburg weltweit unter Top Drei bei „Lonely Planet“-Tipps für 2022

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

Fossilien und Frauenliebe: Kate Winslet in „Ammonite“

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

Ein Kreischen geht um die Welt: Schweighöfer in „Army Of Thieves“

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

„Bergman Island“ mit Tim Roth: Ehedrama nach großem Vorbild

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

Marvels „Eternals“: Comic-Action von Oscar-Regisseurin Chloé Zhao

Veranstaltungen1 Monat ago

Veranstaltungskalender: Ausstellungen, Umzüge, Konzerte, Festivals im Oktober und November

Panorama1 Monat ago

Hurrikan „Rick” trifft in Mexiko auf Land – Berichte über Schäden 

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

„Just A Notion“: Weiterer Song zum Abba-Comeback veröffentlicht

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

„Ron läuft schief“ – Kluger Film über Freundschaft in digitaler Zeit

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

„Online für Anfänger“: Komödie rund um die Fallstricke des Digitalen

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

Wortmanns Komödie „Contra“: Späte Reue des älteren weißen Mannes

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

Adele: Fühle mich gut und bereit mit neuer Single

Herausgeberin und Chefredakteurin: Herdis Lüke Tel.: +52 777 482 3495 Mobil: +52 (1) 777 267 6383 Kontakt: herdis@deutsche-mexiko-zeitung.com Copyright © 2021 - DMZ - Deutsche Mexiko-Zeitung