Connect with us

Mexiko-Travelnews

Thema Arbeit im Goethe-Institut

Mexiko-Stadt, 21. Februar – Unter dem Titel World Wide : Work geht eine Internationale Diskussion im Goethe-Institut verschiedenen Fragen zum Thema Arbeit nach. Durch Videoübertragung entsteht eine multinationale Debatte, die erste Live-Schaltung fand am 19. Januar zwischen zwischen Peking

Published

on

Diskurs zwischen Rom, Mexiko-Stadt und München mit Götz Werner, Günther Walraff (Deutschland), Minerva Cuervas, Dulce Martínez de la Rosa (Mexiko) und Ester Castano (Italien); Sonntag, 23. Februar, 12:00 Uhr, Auditorium Altana, Goethe-Institut Mexiko

Mexiko-Stadt, 21. Februar – Unter dem Titel World Wide : Work geht eine Internationale Diskussion im Goethe-Institut verschiedenen Fragen zum Thema Arbeit nach. Durch Videoübertragung entsteht eine multinationale Debatte, die erste Live-Schaltung fand am 19. Januar zwischen zwischen Peking, Johannesburg und München statt. An diesem Sonntag steht im Goethe-Institut Mexiko der zweite Diskurs an. Dabei diskutieren Referenten aus München, Rom und Mexiko-Stadt über die Frage Was ist humane Arbeit?

Prekäre Arbeitsverhältnisse, ungleiche Einkommen, unmenschliche Arbeitsbedingungen: Einer kleinen Elite gut entlohnter Arbeitskräfte im öffentlichen und privaten Sektor steht eine grosse Gruppe von Menschen gegenüber, die sich gegen unfaire Arbeitsbedingungen zu behaupten hat oder gar gänzlich vom Arbeitsmarkt ausgeschlossen ist. Während sich die Einkommensschere öffnet, erfassen die Prinzipien des Marktes und das Streben nach ökonomisierung immer mehr Bereiche des menschlichen Lebens. Dabei beeinflusst Konsumverhalten Arbeitsbedingungen und Löhne.

Was sind die gesellschaftlichen Voraussetzungen für eine gerechte Arbeitswelt? Wie steht es um Arbeitsbedingungen und Rechte von Arbeitnehmern in Mexiko, Italien und Deutschland? Welche Rolle spielen informelle Strukturen und Korruption für das Arbeitsleben in den drei Ländern? Und wie wird die Idee eines leistungsunabhängigen Grundeinkommens in anderen Teilen der Welt diskutiert?

Unter den Referenten werden von der deutschen Seite Götz Werner, Gründer und Aufsichtsrat der multinationalen Kette dm-drogerie markt GmbH, und der Autor und Journalist Günter Wallraff vertreten sein; von der mexikanischen Seite werden die Konzeptkünstlerin Minerva Cuervas und die sozialausgerichtete Designerin und Mitbegründerin der Fabrica Social Dulce Martí­nez de la Rosa diskutieren; und von der italienischen Seite wird die Journalistin Ester Castano als Referentin beteiligt sein. Die Moderation übernehmen Geraldine de Bastion (Deutschland), Tania Aedo (Mexiko) und Michael Braun (Italien). Ort: Goethe-Institut, Tonala 43, Col. Roma, Mexiko-Stadt, mehrsprachig, Eintritt frei. Die Veranstaltung wird ins Spanische übersetzt.

Die nächsten Konferenzen sind für den 30. März zwischen Delhi, Kairo und München zum Thema Männerarbeit, Frauenarbeit? sowie am 25. Mai zwischen Madrid, Tokio und München zur Frage Macht Arbeit glücklich? – geplant.

WORLD WIDE : WORK ist eine Veranstaltung des Goethe-Instituts, der Nemetschek Stiftung und der Münchner Kammerspiele in Zusammenarbeit mit dem DOK.fest München. Medienpartner sind BR-alpha und das Philosophie Magazin. (GI/dmz/hl)

Continue Reading

Pinche Gringo BBQ

Pinche Gringo BBQ

neu

Milo’s Bistrot

Panorama2 Wochen ago

Nackt und gefoltert: Neun Leichen auf Landstraße in Veracruz abgelegt – Warnung an Innenminister

Sport2 Monaten ago

Weltrekord: Mit verbundenen Augen 4080 Schritte über die Sumidero-Schlucht in Mexiko

Panorama2 Monaten ago

Spektakulär: Trailer reißt Fußgängerbrücke ein – keine Verletzten

Kultur & Gesellschaft2 Monaten ago

Als Zehnjährige für eine Flasche Mezcal verkauft – Martyrium endet nach 30 Jahren

Sport2 Monaten ago

Großer Preis von Mexiko: „Checo“ Pérez begeistert seine Landsleute mit 3. Platz

Kultur & Gesellschaft3 Monaten ago

40 Jahre „Ein Colt für alle Fälle“: Mit Howie und Jody in Action

Reisen3 Monaten ago

Freiburg weltweit unter Top Drei bei „Lonely Planet“-Tipps für 2022

Kultur & Gesellschaft3 Monaten ago

Fossilien und Frauenliebe: Kate Winslet in „Ammonite“

Kultur & Gesellschaft3 Monaten ago

Ein Kreischen geht um die Welt: Schweighöfer in „Army Of Thieves“

Kultur & Gesellschaft3 Monaten ago

„Bergman Island“ mit Tim Roth: Ehedrama nach großem Vorbild

Kultur & Gesellschaft3 Monaten ago

Marvels „Eternals“: Comic-Action von Oscar-Regisseurin Chloé Zhao

Veranstaltungen3 Monaten ago

Veranstaltungskalender: Ausstellungen, Umzüge, Konzerte, Festivals im Oktober und November

Panorama3 Monaten ago

Hurrikan „Rick” trifft in Mexiko auf Land – Berichte über Schäden 

Kultur & Gesellschaft3 Monaten ago

„Just A Notion“: Weiterer Song zum Abba-Comeback veröffentlicht

Kultur & Gesellschaft3 Monaten ago

„Ron läuft schief“ – Kluger Film über Freundschaft in digitaler Zeit

Kultur & Gesellschaft3 Monaten ago

„Online für Anfänger“: Komödie rund um die Fallstricke des Digitalen

Herausgeberin und Chefredakteurin: Herdis Lüke Tel.: +52 777 482 3495 Mobil: +52 (1) 777 267 6383 Kontakt: herdis@deutsche-mexiko-zeitung.com Copyright © 2021 - DMZ - Deutsche Mexiko-Zeitung