Alice S. Ott, Djane Lena Willikens, Ostkreuz Agentur: Deutschland präsent beim Cervantes- Festival

 

Zum Internationalen Cervantino-Festival kommen in diesem Jahr 3460 Künstler aus 34 Ländern (Post: FIC)

Guanajuato, 8. Oktober 2015 – Musik, Theater, Kunst und Kino aus aller Welt: Das „Festival Internacional Cervantino in Guanajuato bietet auch in seiner 43. Ausgabe zahlreiche internationale Stars. Aus Deutschland sind dabei die Pianistin Alice Sara Ott, Djane Lena Willikens, Fotografen der Berliner Ostkreuz Agentur und Kino mit Margarethe von Trotta.

Seit seiner Premiere im Jahre 1972 hat „El Cervantino“ kontinuierlich an Bedeutung gewonnen und zählt mittlerweile zu einem der vier wichtigsten und größten Kulturfestivals weltweit. „Wir haben das beste Programm seit vielen Jahren auf die Beine gestellt“, verkündete Jorge Volpi, Direktor des Festivals und mexikanischer Schriftsteller, stolz bei der Eröffnung des Festivals in Guanajuato, Hauptstadt des gleichnamigen B undesstaats im zentralen Westen von Mexiko und Unesco-Weltkulturerbe, außerdem Cervantes-Hauptstadt auf dem amerikanischen Kontinent.

Bis zum 25. Okotber sind die Theater; Kirchen und viele der malerischen Plätze und Gassen der Kolonialstadt Bühne für 3 460 Künstler aus 34 Ländern. Auf dem Programm stehen Theater, Oper, Tanz, Konzerte, Kino, Ausstellungen von Kunst, Installationen und Foto, Workshops und Konferenzen.

Es gibt gleich zwei thematische Schwerpunkte in diesem Jahr: „Die Wissenschaft der Kunst. Die Kunst der Wissenschaft“ und „Transition“. Ersterer versucht, die Trennung zwischen Wissenschaft und Kunst aufzuheben und die beiden Bereiche wieder miteinander zu verbinden, so im Tanzspektakel „Robot!“, das die Spanierin Blanca Li, Roboter und Tänzer in einer gemeinsamen Choreographie vereint.

Der zweite Schwerpunkt hat eine engere Verbindung zur mexikanischen Realität und thematisiert Transition und Veränderung nach einer politischen, ökonomischen oder zwischenmenschlichen Krise. Gastländer sind Chile, Peru und Kolumbien.

Einen Höhepunkt bietet das „Cervantino“ auch in diesem Jahr in der Sparte Klassik mit dem „Beeethoven-Projekt“: Zum ersten Mal kommen mit dem belgischen Orchester „Anima Eterna“ alle Sinfonien Beethovens nach Mexiko, begleitet vom Dresdner Kammerchor. In der Sparte Oper feiert „Montezuma“ von Vivaldi Premiere in Mexiko.

Feiern mit Djane Lena Willikens bei elektronischer Tanzmusik

Neben Künstlern aus der ganzen Welt zeigt auch Deutschland, was es an Kunst und Kultur zu bieten hat. Die deutsch-japanische Pianistin und ECHO-Gewinnerin Alice Sara Ott aus München stellt mit ihrem Kollegen Francesco Tristano ihre erste gemeinsame CD „Scandale“ vor. Die

„Worldmusic“ von Baldachin aus Österreich

„Deutsche Elektronische Nacht“ wendet sich an das junge Publikum – Djane Lena Willikens aus Köln und viele andere legen Elektronische Tanzmusik auf den Plattenteller und laden zum ausgiebigen Feiern ein. Die Fotografen der Berliner Ostkreuz Agentur haben sich auf die Suche nach der Essenz städtischer Realitäten begeben und zeigen in der Ausstellung „Die Stadt“ Fotos aus 22 Städten. Deutsches Kino gibt´s mit Margarethe von Trotta und ihrem Frauenporträt von 2009 „Vision – aus dem Leben der Hildegard von Bingen“. Aus Österreich kommt „Worldmusic“ der Band Baldachin.

„Auch das Kinderprogramm ist dieses Jahr herausragend“ führt Volpi weiter aus. So werden viele Workshops für Kinder angeboten und eine Kinder-Oper aufgeführt.

Neben den Straßen und Kultureinrichtungen Guanajuatos ist auch León Schauplatz des riesigen Kultur-Spektakels. Für einige Darbietungen wird ein Eintrittspreis zwischen 70 und 450 Pesos erhoben, bei den vielen Straßen-Events gilt: Eintritt frei. Einige der Veranstaltungen gehen auch in Le´´on, Gto., über die Bühne sowie in Mexiko-Stadt. Hier finden Sie das vollständige Programm des Cervantino 2015.

XLIII Festival Internacional Cervantino, Guanajuato/León, México, 7. bis 25.Oktober. (dmz/sw/hl)