Kleinflugzeug stürzt auf Bus in Brasilien: Sechs Tote und drei Verletzte

 

Das Kleinflugzeug wurde bei dem Zusammenprall vollkommen zerstört  (Foto: Air Disasters / Twitter)

Londrina, 21. Januar 2016  Sechs Menschen sind bei einem Unglück in Brasilien ums Leben gekommen, als ein Kleinflugzeug abstürzte und gegen einen Bus stieß. Drei weitere Menschen wurden bei dem Unfall verletzt, wie das Nachrichtenportal G1 am Donnerstag unter Berufung auf die Polizei berichtete.

Das einmotorige Flugzeug habe am Mittwoch kurz nach dem Start wegen einer Panne an Höhe verloren. Es sei erst auf einen Hang geprallt und dann gegen den Bus gestoßen, erklärte ein Polizeisprecher. Beide Fahrzeuge gerieten auf ein Sojafeld an einer Landstraße in der Nähe von Londrina im Bundesstaat Parana. Das Flugzeug ging in Flammen auf. Der Pilot konnte der Maschine leicht verletzt entkommen.

In dem Kleinbus waren Gartenarbeiter, die die Blumenbeete an der Einfahrt von Londrina bearbeiten sollten. Der Pilot des zum Versprühen von Pflanzenschutzmitteln eingesetzten Flugzeugs sei ein erfahrener Flieger mit mehr als 3000 Flugstunden, erklärte ein Sprecher des Unternehmens, dem das Flugzeug gehörte. Auch sei die Maschine vorschriftsgemäß gewartet worden. Die Luftfahrtbehörden nahmen Ermittlungen zur Ursache des Unfalls auf. (dmz/dpa/sw)




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*