Neymar: „Guardiola ist ein Typ, den ich bewundere“

 

Der Transfer des brasilianischen Fußballstars Neymar zum FC Barcelona war mit bis zu 99,7 Millionen Euro einer der teuersten aller Zeiten (Foto: fichajes.net / Twitter)

Barcelona, 29. Januar 2016 – Um den brasilianischen Fußballstar Neymar reißen sich die Vereine. Er selbst möchte einmal unter Bayern-Coach Pep Guardiola spielen. „Guardiola ist ein Typ, den ich bewundere und mit dem ich gerne zusammenarbeiten würde“, sagte der Stürmer des FC Barcelona im Interview auf der Red-Bull-Homepage.

Bereits vor seinem Wechsel nach Barcelona hatte es Spekulationen gegeben, dass Guardiola den Jungstar gerne in München gesehen hätte. Der Bayern-Coach verlässt zum Saisonende den Club und wird vermutlich ein Engagement in der englischen Premier League antreten.

Konkrete Wechselabsichten hat Neymar, der Drittplatzierte der Weltfußballerwahl, derzeit aber nicht. Er sei glücklich in Barcelona und die Angriffsreihe mit Lionel Messi und Luis Suárez sei die beste, in der er jemals gespielt habe. „Ich bin stolz, ein Teil dieses Trios zu sein und stolz, dass wir Fußball-Geschichte schreiben.“

Eines Tages wolle er zurück nach Brasilien gehen, auch an einem Engagement in den USA sei er sehr interessiert. „In diesen zwei Ländern möchte ich später in meiner Karriere spielen“, ergänzte Neymar. Vorher hat er aber noch zwei große Ziele: Mit der Olympia-Auswahl will er bei den Spielen die Goldmedaille gewinnen und 2018 soll bei der WM in Russland der WM-Titel herausspringen: „Wir gehören zu den Favoriten, aber wir müssen besser vorbereitet sein als bei der letzten WM.“ (dmz/dpa/sw/hl)




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*