Amerika

Filmreif: Flüchtige Mörder in Argentinien narren die Polizei

Buenos Aires, 3. Dezember 2016 – Fast eine Woche nach ihrem spektakulären Ausbruch aus einem Hochsicherheitsgefängnis in Argentinien fahndet die Polizei noch immer nach drei verurteilten Mördern. „Wir gehen von Tür zu Tür, suchen nach ihnen ohne Unterlass“, hieß es aus Sicherheitskreisen. Die Fahndung konzentrierte sich am Samstag auf den Süden der Metropolregion Buenos Aires. Auch Kräfte der Bundespolizei wurden hinzugezogen, berichtete die Zeitung „Clarín“.

[…+]

Amerika

Chef von kolumbianischem Verbrechersyndikat in Peru gefasst

Lima/Bogotá, 2. Januar 2015 – Die Polizei in Peru hat den letzten Anführer des kolumbianischen Verbrechersyndikats „Oficina de Envigado“ festgenommen. Carlos Arturo Hernández Ossa alias „Duncan“ sei in einem Restaurant in Lima gefasst worden, teilte die kolumbianische Polizei am Samstag mit. Ihm werden unter anderem Mord, Drogenhandel und Terrorismus vorgeworfen. Zudem droht ihm die Auslieferung in die USA.

[…+]

Amerika

Erweiterter Panamakanal soll im Mai eröffnet werden

Panama-Stadt, 2. Januar 2016 – Nach mehreren Jahren des Ausbaus wird der erweiterte Panamakanal im Mai eröffnet. Das kündigte Staatspräsident Juan Carlos Varela am Samstag in seiner Rede zur Lage der Nation an. Ursprünglich sollte die ausgebaute Wasserstraße bereits 2014 für den Schiffsverkehr freigegeben werden. Streiks und Geldstreitigkeiten mit den Baufirmen verzögerten die Fertigstellung allerdings immer wieder.

[…+]

Amerika

Präsident Santos sieht historische Chance auf Frieden für Kolumbien

Bogotá, 1. Januar 2016 – Das neue Jahr bietet für Kolumbien eine historische Chance auf Frieden. „Der Frieden ist nicht das Ziel, sondern der Weg, den wir alle gemeinsam bauen müssen“, schrieb Präsident Juan Manuel Santos am Freitag auf Twitter. Nach dreijährigen Verhandlungen hatten die kolumbianische Regierung und die linke Guerillaorganisation Farc sich im vergangenen Jahr auf die Beilegung des  jahrzehntelangen Konflikts geeinigt.

[…+]

Amerika

Organisatoren der Rallye Dakar erwägen Rückkehr nach Afrika

Buenos Aires, 1. Januar 2016 – Die Veranstalter der Rallye Dakar denken über eine Rückkehr des Rennens nach Afrika nach. „In Südafrika, Angola und Namibia gibt es Terrains, wo man solche Arten von Wettbewerben veranstalten kann“, sagte Renndirektor Etienne Lavigne am Freitag in Buenos Aires. Nach drei Jahrzehnten in Afrika war die Rallye Dakar 2009 wegen Terrordrohungen von Afrika nach Südamerika umgezogen.

[…+]

Amerika

Zwei Millionen begrüßen in Río de Janeiro das Olympiajahr 2016

Rio de Janeiro, 1. Januar 2016 – Rund zwei Millionen Menschen haben bei einer der größten Silvesterpartys der Welt in Rio de Janeiro den Start in das Olympiajahr 2016 gefeiert. Bei 28 Grad heizten Musikbands, DJs und Sambaschulen auf mehreren Bühnen am Copacabana-Strand den Feiernden ein. 34 000 Feuerwerksraketen erleuchteten nach Mitternacht den Himmel im Schatten des Zuckerhuts.

[…+]