Präsident Santos sieht historische Chance auf Frieden für Kolumbien

 

Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos (Foto: El Nuevo País y Zeta / Twitter)

Bogotá, 1. Januar 2016  Das neue Jahr bietet für Kolumbien eine historische Chance auf Frieden. „Der Frieden ist nicht das Ziel, sondern der Weg, den wir alle gemeinsam bauen müssen“, schrieb Präsident Juan Manuel Santos am Freitag auf Twitter. Nach dreijährigen Verhandlungen hatten die kolumbianische Regierung und die linke Guerillaorganisation Farc sich im vergangenen Jahr auf die Beilegung des jahrzehntelangen Konflikts geeinigt.

In fast allen Punkten wurde bereits eine Einigung erzielt, es steht nur noch ein beiderseitiger Waffenstillstand aus. Bis März soll ein Friedensvertrag unterzeichnet werden. Im Bürgerkrieg zwischen staatlichen Sicherheitskräften, linken Rebellen und rechten Paramilitärs kamen in dem südamerikanischen Land bislang über 220 000 Menschen ums Leben und Millionen wurden vertrieben. (dpa/dmz/hl)