Connect with us

Amerika

Venezuelas Opposition bestimmt Sozialdemokraten zum Parlamentschef 

Caracas, 4. Januar 2016 – Nach dem historischen Debakel der regierenden Sozialisten bei der Parlamentswahl in Venezuela bringt sich die bürgerliche Opposition in Stellung: Neuer Vorsitzender der Nationalversammlung soll ein scharfer Kritiker von Staatschef Maduro werden.

Published

on

 

Der Sozialdemokrat Henry Ramos ist der neue Chef der venezolanischen Nationalversammlung (Foto: cdn.noticiaaldia.com)

Advertisement

Caracas, 4. Januar 2016 – Nach dem historischen Debakel der regierenden Sozialisten bei der Parlamentswahl in Venezuela bringt sich die bürgerliche Opposition in Stellung: Neuer Vorsitzender der Nationalversammlung soll ein scharfer Kritiker von Staatschef Maduro werden.

Vor der ersten Sitzung des neuen Parlaments in Venezuela haben die Abgeordneten der Opposition den Sozialdemokraten Henry Ramos als künftigen Präsidenten der Nationalversammlung bestimmt. „Wir stehen für eine Alternative, damit die Dinge besser werden“, sagte der 72-Jährige am Sonntag in Caracas. „Wir bitten die Venezolaner, uns zu prüfen, zu fordern und zu überwachen, damit wir unserer Verpflichtung gerecht werden.“ Das Oppositionsbündnis Mesa de la Unidad Democrática (MUD) hatte am 6. Dezember bei der Parlamentswahl eine Zweidrittelmehrheit errungen.

Bei der internen Abstimmung des MUD setzte sich Ramos mit 62 zu 49 Stimmen gegen Julio Borges von der Mitte-Rechts-Partei Primero Justicia (Gerechtigkeit zuerst) durch. Ramos ist Generalsekretär der Partei Acción Democrática (AD), die in dem kriselnden südamerikanischen Erdölland mehrfach den Präsidenten gestellt hat und zu den schärfsten Kritikern des 2013 gestorbenen Staatschefs Hugo Chávez und seines sozialistischen Modells zählt. Borges (46) soll einer der Vizepräsidenten des Parlaments werden, das an diesem Dienstag zu seiner konstituierenden Sitzung zusammenkommt.

Als eine der ersten Initiativen in der neuen Legislaturperiode möchte das MUD-Bündnis ein Amnestiegesetz einbringen, um die Freilassung inhaftierter Regierungskritiker zu erreichen, die es als politische Gefangene betrachtet. Außerdem will die Opposition im ersten Halbjahr ein Referendum zur Absetzung von Chávez’ Nachfolger Nicolás Maduro in die Wege leiten.

Advertisement

Dessen Regierungsblock ist im Parlament nur noch mit 55 von 167 Abgeordneten vertreten und hat damit erstmals in 16 Jahren nicht die Mehrheit. Auf Antrag der Sozialisten von Präsident Maduro kassierte der Oberste Gerichtshof allerdings vergangene Woche drei Mandate der Opposition und brachte so deren qualifizierte Mehrheit ins Wanken. (dmz/dpa/hl)

Continue Reading
Advertisement

Newsletter

Newsletter

Pinche Gringo BBQ

Pinche Gringo BBQ

neu

Milo’s Bistrot

Panorama2 Wochen ago

Spektakulär: Trailer reißt Fußgängerbrücke ein – keine Verletzten

Kultur & Gesellschaft3 Wochen ago

Als Zehnjährige für eine Flasche Mezcal verkauft – Martyrium endet nach 30 Jahren

Sport3 Wochen ago

Großer Preis von Mexiko: „Checo“ Pérez begeistert seine Landsleute mit 3. Platz

Kultur & Gesellschaft4 Wochen ago

40 Jahre „Ein Colt für alle Fälle“: Mit Howie und Jody in Action

Reisen1 Monat ago

Freiburg weltweit unter Top Drei bei „Lonely Planet“-Tipps für 2022

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

Fossilien und Frauenliebe: Kate Winslet in „Ammonite“

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

Ein Kreischen geht um die Welt: Schweighöfer in „Army Of Thieves“

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

„Bergman Island“ mit Tim Roth: Ehedrama nach großem Vorbild

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

Marvels „Eternals“: Comic-Action von Oscar-Regisseurin Chloé Zhao

Veranstaltungen1 Monat ago

Veranstaltungskalender: Ausstellungen, Umzüge, Konzerte, Festivals im Oktober und November

Panorama1 Monat ago

Hurrikan „Rick” trifft in Mexiko auf Land – Berichte über Schäden 

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

„Just A Notion“: Weiterer Song zum Abba-Comeback veröffentlicht

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

„Ron läuft schief“ – Kluger Film über Freundschaft in digitaler Zeit

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

„Online für Anfänger“: Komödie rund um die Fallstricke des Digitalen

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

Wortmanns Komödie „Contra“: Späte Reue des älteren weißen Mannes

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

Adele: Fühle mich gut und bereit mit neuer Single

Herausgeberin und Chefredakteurin: Herdis Lüke Tel.: +52 777 482 3495 Mobil: +52 (1) 777 267 6383 Kontakt: herdis@deutsche-mexiko-zeitung.com Copyright © 2021 - DMZ - Deutsche Mexiko-Zeitung