AT&T kauft mexikanischen Mobilfunkanbieter Nextel

 

Reston, 26. Januar 2015 – AT&T mischt den mexikanischen Mobilfunkmarkt auf: Nach der Übernahme von Iusacell vor zwei Wochen hat der US-Konzern nun auch den Konkurrenten Nextel gekauft. Knapp 1,9 Milliarden US-Dollar beträgt der Kaufpreis. Mit gut zehn Prozent Marktanteil liegen beide jedoch noch weit hinter dem Marktführer América Móvil.

Der US-Telekommunikationskonzern AT&T kauft das mexikanische Mobilfunkunternehmen Nextel. Der Kaufpreis betrage 1,875 Milliarden US-Dollar (etwa 1,673 Mrd. Euro) abzüglich Schulden, teilte Nextel-Eigner NII Holdings am Montag mit. Nach Genehmigung durch die Behörden soll die Übernahme Mitte des Jahres abgeschlossen sein.

Nach AT&T-Angaben hat Nextel etwa 76 Millionen Kunden. Mit der Übernahme will der US-Konzern seine Pläne vorantreiben, schnelleres mobiles Internet in Mexiko anzubieten und für mehr Wettbewerb zu sorgen.

Erst vor knapp zwei Wochen hatte AT&T bereits die mexikanische Iusacell für 2,5 Milliarden Dollar (2,1 Mrd Euro) übernommen. AT&T wolle die beiden Firmen zusammenführen.

Gemeinsam kommen Nextel und Iusacell auf einen Marktanteil von etwas über zehn Prozent. Mit einem Marktanteil von etwa 70 Prozent dominiert América Móvil von Multimilliardär Carlos Slim den Mobilfunk in Mexiko, danach folgt mit etwa 20 Prozent Verbreitung der spanische Anbieter Telefónica. (dmz/ds mit Material von dpa)