Boxer Martínez will sich WM-Titel zurückholen

 

Buenos Aires, 20. Juli 2014 – Nach seiner überraschenden Niederlage gegen den Puerto Ricaner Miguel Ángel Cotto Anfang Juni will sich der argentinische Profi-Boxer Sergio „Maravilla“ Martínez seinen Weltmeistertitel im Mittelgewicht zurückholen. „Ich habe mich entschieden, zurückzukehren und die fürchterliche Erinnerung an meine Niederlage gegen Miguel Cotto zu tilgen“, teilte der 39-Jährige am Samstag mit. Nach dem Kampf am 7. Juni im Madison Square Garden in New York hatte sein Trainer Pablo Sarmiento noch gesagt, er hoffe, sein Schützling werde seine Karriere beenden.

Martínez kündigte nun an, er wolle bald gegen einen Gegner aus den ersten zehn der Weltrangliste boxen und sich mittelfristig seinen WM-Titel zurückholen. Er sei 100-prozentig gesund, sagte sein Vertrauter Sampson Lewkowicz. Gegen Cotto hatte Martínez durch technischen K.o. verloren und war vorsichtshalber in ein Krankenhaus gebracht worden. Es war seine dritte Niederlage als Profi. 51-mal stieg der Argentinier als Sieger aus dem Ring. (dpa/dmz/hl; Foto: fmdelmercosur.com)

{fshare}