Brandon Flowers kommt im März nach Mexiko-Stadt

Noch in diesem Jahr erscheint Brandon Flowers zweites Soloalbum (Foto: brandonflowersmusic.com)

Mexiko-Stadt, 13. Januar 2015 – Der Frontman der „Killers“ gibt im März zwei Konzerte in Mexiko. Als Quasi-Warmup wird er in Guadalajara auftreten, bevor er beim „Vive Latino“-Festival in Mexiko-Stadt auf der Bühne steht. Der Vorverkauf für die Tickets beginnt bereits diese Woche.

Sein letztes Konzert in Mexiko ist schon fast vier Jahre her, nun haben die mexikanischen Fans von Brandon Flowers endlich wieder Gelegenheit, ihn hier live zu erleben. Am 12. März wird der Frontman der „Killers“ ein Solo-Konzert im Teatro Estudio Cavaret in Guadalajara (Jalisco) geben.

Der Vorverkauf startet am kommenden Donnerstag für Banamex-Kunden. Ab dem 17. Januar können reguläre Karten zum Preis ab 580 Pesos erworben werden.

Zwei Tage später, am 14. März, steht Flowers dann auf der Bühne des „Vive Latino“-Festivals in der Hauptstadt. Auch dieses Jahr werden zum mittlerweile größten iberoamerikanische Kultur- und Musikfestival mehrere Zehntausend Besucher erwartet. Seit 1998 holen die Veranstalter diverse Rockbands ins Foro Sol von Mexiko-Stadt, von bekannten Stars bis zu Underground-Künstlern aus der Alternative-Szene. Neben den Konzerten gibt es auch Live-Art-Shows, Graffiti-Performances und weitere Kunstprojekte.

Flowers Solo-Karriere war aus der Not geboren

Die Meisten dürften Brandon Flowers wohl als die Stimme der „Killers“ im Ohr haben. Seit einigen Jahren hat sich der 33-Jährige neben seiner Bandkarriere jedoch auch als Solo-Künstler einen Namen gemacht. Mit seinen Debütalbum Flamingo schaffte er es im Jahr 2010 in den USA und Deutschland in die Top 10 der Charts, in Großbritannien landete es gemeinsam mit der Single „Crossfire“ sogar auf Platz Eins.

Seine Solokarriere war übrigens mehr aus der Not geboren, wie er dem New Musical Express (NME) damals erzählte. Da seine Bandkollegen eine längere Pause machen wollten, entschied er sich, ein eigenes Album aufzunehmen. „Mir wären die Songs als Killers-Album lieber, obwohl sie sicher ganz anders geworden wären, wenn ich sie mit der Band gemacht hätte“, sagte Flowers dem Magazin.

{youtube}5AhU12zC8fc&feature=youtu.be{/youtube}

Zweites Solo-Album für 2015 angekündigt

Wie anders die Soloplatte klingt, beschrieb er in einem Interview mit laut.de auf sympathisch-ehrliche Weise: „Die Songs sind … hübscher“. Er genieße die musikalischen und stilistischen Freiräume, die ein Killers-Album nicht haben könne. Zugleich zerstreute Flowers damals Bedenken, dass er seine Bandkarriere an den Nagel hängen würde. „Im Gegenteil: Es wird die Killers stärker machen. Diejenigen Jungs, die es ruhiger angehen lassen wollten, haben nun ihre Pause. Ich verfolge meine Solo-Aktivitäten und lerne neue Lektionen. Beides zahlt sich für das nächste Killers-Album aus.“

Für dieses Jahr hat Flowers nun sein zweites Solo-Album angekündigt. Gegenüber dem NME sagte er im vergangene August, er arbeite dafür mit dem virtuosen Songwriter und Prozenten Ariel Rechtshaid aus Los Angeles zusammen, der ihn aus seiner „Komfortzone heraushole“ und neue Ideen einbringe. Man darf gespannt sein. (dmz/ds)

Brandon Flowers in Mexiko: am 12. März im Teatro Estudio Cavaret in Guadalajara sowie am 14. März beim Vive Latino Festival 2015 in Mexiko-Stadt.

Die kompletten Tourdaten, Bilder und Videos zum Künstler hier auf seiner Website