Connect with us

Nachrichten

Brasilien will nicht in Panik geraten

Teresópolis, 6. Juli 2014 – Brasilien will aus dem bitteren WM-Aus für Superstar Neymar zusätzliche Motivation schöpfen für den Halbfinal-Kracher gegen Deutschland. „Wir sind über seinen Verlust traurig, aber wir gehen gestärkt daraus hervor, um unseren Traum wahr zu machen

Published

on

 

Neymar ist nicht zu ersetzen, mit zehn Spieler wird Brasilien aber natürlich nicht auflaufen im Halbfinale gegen Deutschland: Bernard und vor allem Willian heißen die Alternativen.

Teresópolis, 6. Juli 2014 – Brasilien will aus dem bitteren WM-Aus für Superstar Neymar zusätzliche Motivation schöpfen für den Halbfinal-Kracher gegen Deutschland. „Wir sind über seinen Verlust traurig, aber wir gehen gestärkt daraus hervor, um unseren Traum wahr zu machen, ins Finale zu kommen und Weltmeister zu werden“, sagte Willian am Sonntag im Trainingscamp der Seleção in Teresópolis. Der offensive Mittelfeldspieler vom FC Chelsea gilt am Dienstag (22.00 Uhr MESZ) in Belo Horizonte als erste Alternative für Neymar, der nach seinem Lendenwirbelbruch nicht mehr bei diesem Turnier spielen kann.

Advertisement

„Das ist ein super wichtiges Spiel“, meinte Willian. „Ein Halbfinale gegen Deutschland ist etwas, wovon man als Spieler träumt und wir haben jetzt dieses Privileg.“ Ein weiterer Anwärter für die Position Neymars ist Youngster Bernard von Schachtjor Donezk.

Das brasilianische Team setzte am Sonntag bei seiner Pressekonferenz ausgerechnet diese beiden Kandidaten aufs Podium, die sich höflich darum bemühten, keine Ansprüche auf einen Einsatz zu stellen. Sie lobten sich gegenseitig als „Spieler mit großer Qualität“, als „intelligent“ und „schnell“.

Für Willian spricht, dass er neben seinem Chelsea-Kollegen Oscar auflaufen könnte. Bernard ist mit 21 nicht nur der jüngste Spieler Brasiliens, sondern mit 1,63 Meter auch der Kleinste. „Der hat Fröhlichkeit in den Füßen“, hatte Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari mal über den Edeltechniker gesagt.

Advertisement

Bernard war bisher nur gegen Kroatien und Mexiko eingewechselt worden. „Wir sind alle sehr traurig über diese Situation. Aber Neymar – abgesehen davon, dass er ebenfalls traurig ist – motiviert uns sehr“, berichtete Bernard vom Innenleben des Rekord-Weltmeisters. „Er sagte, er sei mit uns und wird uns positive Energie vermitteln. Wir dürfen nicht in Panik geraten. Wir haben andere fähige Spieler, die diese Mission erfüllen können.“

Zwei Tage vor dem Spiel ließen es die Brasilianer im Training locker angehen. Die Stammspieler der Seleção absolvierten am Sonntag lediglich ein paar Aufwärmübungen. Die zweite Garnitur und jene Profis, die beim Viertelfinalsieg gegen Kolumbien nicht gespielt hatten, gewannen ein Trainingsmatch gegen die U 20 von Fluminense FC mit 3:0. Dante, Ramires und Bernard erzielten dabei die Tore und empfahlen sich für einen Einsatz. Bayern-Profi Dante könnte für den gesperrten Kapitän Thiago Silva in der Innenverteidigung erstmals bei dieser WM zum Einsatz kommen.

Ebenso wie die deutsche Nationalmannschaft reist auch Brasilien später als sonst zum Spielort. Vor dem WM-Halbfinale trainiert die Seleção an diesem Montag am Vormittag noch im Camp „Granja Comary“ und bricht erst danach nach Belo Horizonte auf. Scolari und Thiago Silva fliegen mit einem Hubschrauber, um rechtzeitig zur Pressekonferenz im Estádio Mineirão zu sein. Die Mannschaft fährt wie üblich mit dem Bus die etwa 100 Kilometer nach Rio de Janeiro und fliegt von dort nach Belo Horizonte. (dpa/dmz/hl; Foto: www.almomento.mx)

{fshare}

Advertisement

Continue Reading
Advertisement

Newsletter

Newsletter

Pinche Gringo BBQ

Pinche Gringo BBQ

neu

Milo’s Bistrot

Panorama2 Wochen ago

Spektakulär: Trailer reißt Fußgängerbrücke ein – keine Verletzten

Kultur & Gesellschaft3 Wochen ago

Als Zehnjährige für eine Flasche Mezcal verkauft – Martyrium endet nach 30 Jahren

Sport3 Wochen ago

Großer Preis von Mexiko: „Checo“ Pérez begeistert seine Landsleute mit 3. Platz

Kultur & Gesellschaft4 Wochen ago

40 Jahre „Ein Colt für alle Fälle“: Mit Howie und Jody in Action

Reisen1 Monat ago

Freiburg weltweit unter Top Drei bei „Lonely Planet“-Tipps für 2022

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

Fossilien und Frauenliebe: Kate Winslet in „Ammonite“

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

Ein Kreischen geht um die Welt: Schweighöfer in „Army Of Thieves“

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

„Bergman Island“ mit Tim Roth: Ehedrama nach großem Vorbild

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

Marvels „Eternals“: Comic-Action von Oscar-Regisseurin Chloé Zhao

Veranstaltungen1 Monat ago

Veranstaltungskalender: Ausstellungen, Umzüge, Konzerte, Festivals im Oktober und November

Panorama1 Monat ago

Hurrikan „Rick” trifft in Mexiko auf Land – Berichte über Schäden 

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

„Just A Notion“: Weiterer Song zum Abba-Comeback veröffentlicht

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

„Ron läuft schief“ – Kluger Film über Freundschaft in digitaler Zeit

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

„Online für Anfänger“: Komödie rund um die Fallstricke des Digitalen

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

Wortmanns Komödie „Contra“: Späte Reue des älteren weißen Mannes

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

Adele: Fühle mich gut und bereit mit neuer Single

Herausgeberin und Chefredakteurin: Herdis Lüke Tel.: +52 777 482 3495 Mobil: +52 (1) 777 267 6383 Kontakt: herdis@deutsche-mexiko-zeitung.com Copyright © 2021 - DMZ - Deutsche Mexiko-Zeitung