Gratis-Katalysatoren

Mexiko Stadt. 28. Juli 2014 – Wer in Mexiko-Stadt ein Auto fährt, das mehr als 15 Jahre auf dem Buckel hat, kann es sich von der Stadt gratis mit einem Katalysator umrüsten lassen. Wie die Umweltministerin von Mexiko Stadt, Tanya Müller, bekannt gab, können bis zu 160.000 Autos, die mehr als 15 Jahre alt sind und das Hologramm 2 haben, noch bis 31. Dezember umweltfreundlich umgerüstet werden. Der Einbau der Katalysatoren wird in 120 autorisierten Werkstätten des Programms zur Reduzierung von Schadstoffen (PIREC) in Mexiko Stadt vorgenommen.

In der ersten Woche nach der Ankündigung des Programms wurden bereits 1.600 Fahrzeuge umgerüstet, teilte die Stadtverwaltung mit. Nur fünf Prozent der Fahrzeuge seien bisher wegen mechanischer Mängel zurückgewiesen worden.

Von dem Programm „Hoy no circula“ sind besonders die Besitzer von Fahrzeugen mit dem Hologramm 2 betroffen. Denn sie müssen das Auto einmal in der Woche und jeden Samstag stehen lassen. Durch den Einbau der Katalysatoren können sie das „Hologramm 1“ bekommen und dürfen mit Plakette wenigstens an zwei Samstagen im Monat mit ihrem Auto in der Stadt unterwegs sein. Die Katalysatoren haben eine Garantie für zwei Jahre oder für 60.000km.

Mit Hilfe der Gratisumrüstung der alten Straßenkreuzer zu umweltfreundlicheren Autos sollen die Kohlenmonoxydemissionen um 70 Prozent gesenkt werden. Mexiko-Stadt hat mit einer sehr schlechten Luftqualität zu kämpfen. Mit Schuld daran haben die mehr als 2,3 Millionen Fahrzeuge, die täglich die Straßen der Millionenmetropole befahren. Die Schadstoffabgaben von Mexiko-Stadt überschreiten zudem die empfohlenen Richtwerte der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Darüber hinaus stellt der immer stärker werdende Smog ein ernstes gesundheitliches Problem für die Bevölkerung dar.

Ein großes Problem ist aber auch die Korruption in den Abgasuntersuchungsstellen, den Centros der Verificación. 29 sogenannte Verificentros in Mexiko Stadt wurden bereits durch betrügerische Aktionen wie Verifizierung trotz nicht bezahlter Kraftfahrzeugsteuer und Verifizierung trotz hoher Schadstoffabgaben geschlossen. In der Zukunft sollen die Verificentros noch mehr kontrolliert werden.

Wie bekommt man einen Gratis-Katalysator?

Nicht alle Autos sind mit dem neuen Katalysator kompatibel. Autobesitzer sollten sich vorher in einer Werkstatt erkundigen, ob ihr Fahrzeug überhaupt in Frage kommt. Wer sein Auto umrüsten lassen kann und will, muss sich bei den Werkstätten PIREC melden. Vorzulegen sind eine Bescheinigung der letzten Abgasuntersuchung des Autos (comprobante de verificación), der Fahrzeugschein (Tarjeta de circulación) und ein gültiger Ausweis. Es werden nur Autos mit Nummernschildern aus dem Bundesdistrikt (Distrito Federal, D. F.) akzeptiert. Außerdem müssen die Autos in einem guten Zustand sein. So wird in den Werkstätten geprüft, ob Verkabelung, Zündkerzen, Auspuff- und Zündanlage einwandfrei funktionieren.

Eine Liste der PIREC-Werkstätten finden Sie unter dem Linkhttps://www.sedema.df.gob.mx/sedema/images/archivos/noticias/sustitucion-convertidores-cataliticos/sustitucion-convertidores-cataliticos-lista-talleres.pdf.

Weitere Informationen finden Interessierte unter dem Link https://www.sedema.df.gob.mx/sedema/index.php/historial-de-noticias/398-programa-de-sustitucion-de-convertidores-cataliticos-en-vehiculos-mayores-de-15-anos. (dmz/as/hl)

{fshare}