Herrera kündigt Überraschung bei Torwart an

 

Mexiko-Coach Miguel Herrera hat mit seiner Ankündigung für Verwirrung gesorgt, im Tor werde es eine Überraschung geben. Im Training gab der Trainer aber erneut Keeper Guillermo Ochoa den Vorzug.

Santos/Mexiko-Stadt, 11. Juni 2014 – Mexikos Fußball-Nationaltrainer Miguel Herrera hat vor dem ersten WM-Vorrundenspiel gegen Kamerun bei der Wahl des Torwarts eine Überraschung angekündigt. Bei einem Training in der Stadt Santos beließ der Coach am Dienstag (Ortszeit) dann aber doch alles beim Alten und setzte Keeper Guillermo Ochoa ein. Neben dem 28 Jahre alten Torhüter vom AC Ajaccio stehen noch Jesús Corona und Alfredo Talavera im Kader.

Am Dienstag absolvierte die „Tri“ in Santos ein Training mit Probespielen. Die Startelf für die Partie gegen Kamerun am Freitag in Natal stehe so gut wie fest, sagte Herrera im Interview des mexikanischen Radiosenders Fórmula. „Es gibt eine große interne Konkurrenz, alle heben die Hand, alle wollen von Anfang an spielen“, erklärte der Coach.

Stürmerstar Javier „Chicharito“ Hernández von Manchester United wird angesichts seiner zuletzt wechselhaften Leistungen im Auftaktmatch wohl zunächst auf der Ersatzbank sitzen. Am Donnerstag will Herrera, genannt „El Piojo“ (Die Laus), seine Elf für das erste Gruppenspiel bekanntgeben. Mexiko trifft in der Vorrundengruppe A außerdem auf Gastgeber Brasilien und Kroatien. (dpa/dmz/hl)

{fshare}