Kolumbianer Osorio als Trainer von Mexikos Fußballnationalmannschaft vorgestellt

 

Mexikos neuer Nationaltrainer Juan Carlos Osorio will jetzt erstmal die mexikanische Liga und die Stadien kennen lernen (Foto: Femexfut)

Mexiko-Stadt, 14. Oktober 2015 – Er ist voll des Lobres für seine neue Mannschaft und verbreitet Optimismus: Der Kolumbianer Juan Carlos Osorio hat seinen neuen Posten als Trainer der mexikanischen Fußball-Nationalmannschaft angetreten. „Unser Ziel ist jetzt die Weltmeisterschaft 2018 in Russland“, sagte der 54-Jährige bei seiner offiziellen Vorstellung am Mittwoch.

„Ich bin mir meiner Verantwortung um die große Fußballnation Mexiko bewusst“, betonte Osorio und lobte den Offensivfußball der Mexikaner. „Sie greifen immer an und suchen die Entscheidung“, sagte er. Er wolle nun die Liga kennenlernen und nach neuen Talenten Ausschau halten. Osorio kennt Mexiko bereits von einem glücklosen Gastspiel als Trainer des FC Puebla Anfang 2012.

Der Kolumbianer kommt vom brasilianischen Verein FC São Paulo. An der Spitze der „Tricolor“ („Tri“) löst er den für vier Spiele engagierten Interimstrainer Ricardo Ferretti ab. Im Juli hatte der Fußballverband Nationaltrainer Miguel Herrera entlassen, weil er einen TV-Kommentator geschlagen haben soll. Auf der Wunschliste der Mexikaner für einen Nachfolger stand auch Jürgen Klopp. (dmz/dpa/hl)




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*