Lanchacinema verwandelt Chapultepec-See in einen schwimmenden Kinosaal

 

Mexiko-Stadt, 04. April 2015 – Der Chapultepec-See verwandelt sich ab diesem Samstag in einen schwimmenden Kinosaal. „Lanchacinema“ lädt die Besucher ein, ihre Lieblingsfilme kostenlos auf einer großen Leinwand am Lago Menor in der ersten Sektion des Chapultepec-Parks anzuschauen. Tretboote werden hierbei zu Kinosesseln, die die Besucher ausleihen können.

Lanchacinema (Bootkino) habe zum Ziel, die Menschen zu motivieren, Mexiko-Stadt zu genießen, erklärte Regierungschef Miguel Angel Mancera vor Journalisten. Das Gratis-Kino auf dem See solle Menschen zusammenführen. Rund 700 Boote stehen dafür bereit.

Den Auftakt macht am Samstag um 20 Uhr der japanische Zeichentrickfilm „Chihiros Reise ins Zauberland“. Der Film des japanischen Regisseurs Hayao Miyazaki zählt zu den erfolgreichsten Filmen Japans und ist der weltweit meist ausgezeichnete Zeichentrickfilm. Neben dem Oscar erhielt Miyazaki auch deutsche Auszeichnungen wie der Goldene Bär der Internationalen Filmfestspiele in Berlin.

Der Film erzählt von dem Mädchen Chihiro, dessen Eltern sich unerlaubt auf das Essen eines Restaurants stürzen und sich daraufhin in Schweine verwandeln. Der Junge Haku will Chihiro beschützen und bringt sie ins Badehaus der Hexe Yubaba. Das Badehaus wurde von japanischen Göttern heimgesucht, die Chihiros Eltern nur in Menschen zurück verwandeln, wenn Chihiro schwer arbeitet. Doch auf das Mädchen wartet eine phantastische Reise voller Abenteuer.

Neben dem japanischen Kinoerfolg warten auf die Besucher noch weitere bekannte Kinofilme. Mit dabei sein werden die US-amerikanische Tragikomödie „Little Miss Sunshine“ (2. Mai), das britische Tanzdrama „Billy Elliot“ (6. Juni), und die US-amerikanische Krimi-Komödie „Fargo“ (4. Juli). „Slumdog Millionaire“, das britische Drama, welches in Indien spielt, ist am 1 August zu sehen. Am 5. September steht „Cinema Paradiso“ aus Italien auf dem Programm. Science-Fiction-Fans werden am 3. Oktober mit „Blade Runner“ auf ihre Kosten kommen. Am 7. November werden die Besucher in „Die fabelhafte Welt der Amélie geführt. „Estrellas del sur“, das kolumbianische Drama, bildet am 5. Dezember den Abschluss von  Lanchacinema 2015.

Letztes Jahr bei Lanchacinema durften die Besucher zum Tag des Kindes (Día del niño) „Die unendliche Geschichte“ nach dem gleichnamigen Buch von Michael Ende anschauen. Die Tretboote wurden unter Vorbestellung und Preisvergünstigungen vermietet.

Dieses Jahr werden die Tretboote ab 18 Uhr an der Kasse auf der Terrasse des Lago Menor in der ersten Sektion des Chapultepec-Parks kostenlos vergeben. Wer noch eins ergattern möchte, sollte pünktlich da sein, denn die Anzahl der Tretboote ist begrenzt. Es können bis zu fünf Personen in ein Boot. Kinder ab fünf Jahren dürfen mit aufs Boot. Abfahrt ist ab 19 Uhr im Puerto Grande. Neben dem Tretbootvergnügen kann man das Freiluft-Kino auch vom Seeufer aus auf Stühlen genießen. Fußgänger können Lanchacinema über die Grutas Puente oder den Pasillo Metro erreichen. Der Zugang für Autofahrer ist bei Puerta Acuario oder über den Parkplatz Bolívar an Seite des Museums für Moderne Kunst. (dmz/as/ds)

Das komplette Programm kann unter https://www.sedema.df.gob.mx/sedema/images/noticias/lanchacinema/2015/lanchacinema-2015.pdf heruntergeladen werden. Auch unter Twitter @SEDEMA_CDMX und @ChapultepecCDMX sowie Facebook: Secretaría del Medio Ambiente und ChapultepecCDMX sind weitere Informationen zu finden.