Mexikaner sind zufrieden mit ihrem Leben

Paris/Mexiko-Stadt, 11. Mai 2014 – Mexikaner sind zufrieden mit ihrem Leben. In den letzten sechs Jahren ist der Zufriedenheitsgrad sogar noch gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt eine von der Organisation für Wirtschaft und Zusammenarbeit (OECD) durchgeführte Befragung in den 34 Mitgliederländern zu ihrer Lebenszufriedenheit im Zeitraum von 2007 bis 2013 befragt.

Der Prozentsatz der Mexikaner, die „sehr zufrieden“ mit ihrem Leben sind, ist danach von 2007 bis 2013 von 55 auf 73 Prozent gestiegen und stellt den stärksten Anstieg unter den Mitgliederländern dar. In finanzieller Hinsicht waren die Mexikaner weniger von der Wirtschaftskrise, die 2007 begann, beeinflusst, als die Bewohner der wirtschaftlich reichen Länder.

Leicht zurückgegangen von 42 auf 40 Prozent sei dagegen das Vertrauen der Mexikaner in ihren Staat und seine Institutionen. Darüber hinaus sei die Differenz zwischen den Gehältern für Männer und Frauen eine der geringsten in der OECD. Allerdings arbeiteten wenige Frauen im mexikanischen Parlament und nur wenige gingen einer bezahlten Beschäftigung nach. Weitere Informationen zur Studie können Sie auf der Seite von OECDunter der Initiative „A better life“ finden.  (dmz/ans/hl)

{fshare}