Mexikos Energiekonzern Pemex erhält Milliarden-Kredit aus China

 

Pemex erhält einen Kredit über bis zu zehn Milliarden US-Dollar von China (Foto: Pemex)

Peking/Mexiko-Stadt, 13. November 2014 – Der staatliche mexikanische Energiekonzern Pemex erhält Kredite in Höhe von bis zu zehn Milliarden US-Dollar (acht Mrd Euro) aus China. Das Geld soll in die Exploration neuer Vorkommen, die Erdöl- und Gasproduktion sowie die Anschaffung von Ausrüstung für die Offshore-Förderung fließen, teilte Pemex am Donnerstag mit. Zudem schloss das Unternehmen mit Chinas Ölkonzern CNOOC eine Absichtserklärung über technische Zusammenarbeit.

Die Abkommen wurden bei einem Besuch des mexikanischen Präsidenten Enrique Peña Nieto in China unterzeichnet. Mit einer Verfassungsreform hat Mexiko zuletzt den bislang stark abgeschotteten Energiesektor des Landes für ausländische Investitionen geöffnet. Nach Ansicht von Experten hatte es Pemex seit Jahrzehnten versäumt, in moderne Förderungs- und Raffinerietechniken zu investieren. (dpa/dmz/hl; Foto: www.almomento.mx)