Mindestens sechs Tote bei Angriff auf Polizeipatrouille in Apatzingán

 

Laut Medienberichten kamen bei dem Überfall auch zwei Bundespolizisten ums Leben. (Foto: Al Momento)

Morelia, 16. Juni 2015 – In Apatzingán im Bundesstaat Michoacán haben mutmaßliche Kartellmitglieder der „Caballeros Templarios“ eine Polizeipatrouille angegriffen. Mindestens sechs Menschen kamen dabei ums Leben, darunter zwei Bundespolizisten. Weitere fünf Menschen wurden bei der Schießerei schwer verletzt.

Beim Überfall auf einen Polizeikonvoi im Westen von Mexiko sind mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Weitere fünf wurden schwer verletzt, als mutmaßliche Mitglieder des Drogenkartells „Caballeros Templarios“ (Tempelritter) die Beamten im Bundesstaat Michoacán angriffen, wie lokale Medien berichteten.

Ein Sprecher des Amts für öffentliche Sicherheit bestätigte der Deutschen Presse-Agentur den Vorfall. Zur Anzahl der Opfer äußerte er sich allerdings nicht. Wie die Zeitung El Universal schreibt, sollen unter den sechs Toten auch zwei Beamte der Bundespolizei sein.

Sie waren demnach auf dem Weg zu einem Einsatz auf dem früheren Anwesen von Kartellchef Nazario „El Chayo“ Moreno, der im vergangenen Jahr von Marineinfanteristen getötet worden war. Die Tempelritter kontrollierten einst weite Teile des Bundesstaats Michoacán. Nach einer Offensive von Bürgerwehren und staatlichen Sicherheitskräften waren sie zuletzt jedoch erheblich unter Druck geraten. (dmz/ds mit Material von dpa)




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*