Niederländische Königsfamilie feiert Weihnachten in Argentinien

 

König Willem-Alexander, Königin Máxima, Prinzessin Catharina-Amalia, Prinzessin Alexia und Prinzessin Ariane nach ihrer Ankunft in Argentinien. (Foto: Robin Utrecht)

Villa La Angostura, 23. Dezember 2014 – Weihnachtszeit ist Familienzeit – so auch bei der niederländischen Königsfamilie. Wie jedes Jahr verbringen König Willem-Alexander und Máxima mit ihren Kindern die Weihnachtsage in Argentinien, der Heimat der Königin. Ihr Bruder nahm die Royals in Empfang.

Das niederländische Königspaar Willem-Alexander und Máxima ist mit seinen drei Töchtern Amalia, Alexia und Ariane in Argentinien angekommen. In der Stadt Villa La Angostura im südargentinischen Patagonien besuchen sie über die Weihnachtstage die Familie von Königin Máxima, die gebürtige Argentinierin ist.

Mit strahlendem Lächeln zeigte sich die Königsfamilie am Montag bei einem Fototermin im Nationalpark Los Arrayanes. Anschließend zogen sich Willem-Alexander (47), Máxima und die elf, neun und sieben Jahre alten Mädchen in ein exklusives Resort zurück.

Die Argentinienreise hat bei der niederländischen Königsfamilie an Weihnachten Tradition. Bis auf vergangenes Jahr, wo Willem-Alexander gerade frisch zum König gekrönt worden war, fliegen die Royals immer in Máximas Heimat. Im Süden Argentiniens lebt ihr Bruder Martín Zorreguieta. Er nahm die Familie bei ihrer Ankunft auch in Empfang.

Máxima war erst vor Kurzem nach Buenos Aires gereist, um dort ihren Vater Jorge Zorreguieta zu sehen. Der 86-Jährige leidet an Leukämie. (dmz/dpa/ds)