Connect with us

Panorama

„El Chapo” nach Ciudad Juárez verlegt – baldige Auslieferung an die USA?

Mexiko-Stadt, 8. Mai 2016 – Die USA fordern seine Auslieferung – nun ist der nach zweifacher Flucht wieder geschnappte Drogenboss „El Chapo” dem Land ganz nah. Es wird mit Spannung erwartet, ob Mexiko ihn überstellen wird – gegenüber den US-Behörden könnte er über seine Kontakte zu mexikanischen Beamten und Politikern sprechen.

 

Published

on

08 05 Chapo Verlegung kl

 

Seit Januar saß „El Chapo” im Hochsicherheitsgefängnis El Altiplano im Bundesstaat México ein, aus dem er im Juli zuvor getürmt war. Am Samstag kam er im Hochsicherheitsgefängnis von Ciudad Juárez an. (Foto: pbs.org)

Advertisement

Mexiko-Stadt, 8. Mai 2016 – Die USA fordern seine Auslieferung – nun ist der nach zweifacher Flucht wieder geschnappte Drogenboss „El Chapo” dem Land ganz nah. Es wird mit Spannung erwartet, ob Mexiko ihn überstellen wird – gegenüber den US-Behörden könnte er über seine Kontakte zu mexikanischen Beamten und Politikern sprechen.

Der berüchtigte mexikanische Drogenboss Joaquín „El Chapo” Guzmán ist in ein Gefängnis an der Grenze zu den USA verlegt worden. In einer Geheimoperation wurde der langjährige Boss des Sinaloa-Kartells am Samstag vom Gefängnis Altiplano im Zentrum des Landes in das Hochsicherheitsgefängnis in Ciudad Juárez transportiert. Dies bestätigte die mexikanische Regierung. Guzmáns Angehörige hatten behauptet, er sei im Gefängnis Altiplano mit Schlafentzug gefoltert worden, was die Behörden aber bestritten.

Wie die Zeitung „El Universal” berichtete, erfolgte der Transport per Flugzeug und dann per Hubschrauber. Die Verlegung von „El Chapo („Der Kurze”) ist Teil einer Strategie der Regierung, um die Inhaftierung besonders gefährlicher Häftlinge sicherer zu gestalten. Seit September kam es der Regierung zufolge zu 7400 Verlegungen.

Die USA haben die Auslieferung beantragt, diese könnte dann von dem Gefängnis in Ciudad Juárez erfolgen. Die US-Behörden werfen ihm unter anderem Mord, Drogenhandel, Bildung einer kriminellen Vereinigung sowie Geldwäsche vor. Der einst mächtigste Drogenhändler der Welt könnte dann auch auspacken über seine Kontakte zu mexikanischen Beamten und Politikern. Guzmán gelang bereits zwei Mal die Flucht aus Hochsicherheitsgefängnissen, beim letzten Mal im Juli 2015 auf abenteuerliche Weise durch einen Tunnel im Gefängnis Altiplano.

Advertisement

Der 1,5 Kilometer lange Tunnel führte bis in die Dusche seiner Zelle, war professionell gebaut und verfügte über elektrisches Licht, Luftzufuhr und ein Schienensystem. Im Januar war er wieder gefasst worden. Auf seiner Flucht gab er dem US-Schauspieler Sean Penn ein Interview. Penn berichtete, Guzmán habe seine Ingenieure für den Tunnel zu einer dreimonatigen Fortbildung nach Deutschland geschickt. (dmz/dpa/sw)

Continue Reading
Advertisement

Newsletter

Newsletter

Pinche Gringo BBQ

Pinche Gringo BBQ

neu

Milo’s Bistrot

Panorama2 Wochen ago

Spektakulär: Trailer reißt Fußgängerbrücke ein – keine Verletzten

Kultur & Gesellschaft3 Wochen ago

Als Zehnjährige für eine Flasche Mezcal verkauft – Martyrium endet nach 30 Jahren

Sport3 Wochen ago

Großer Preis von Mexiko: „Checo“ Pérez begeistert seine Landsleute mit 3. Platz

Kultur & Gesellschaft4 Wochen ago

40 Jahre „Ein Colt für alle Fälle“: Mit Howie und Jody in Action

Reisen1 Monat ago

Freiburg weltweit unter Top Drei bei „Lonely Planet“-Tipps für 2022

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

Fossilien und Frauenliebe: Kate Winslet in „Ammonite“

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

Ein Kreischen geht um die Welt: Schweighöfer in „Army Of Thieves“

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

„Bergman Island“ mit Tim Roth: Ehedrama nach großem Vorbild

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

Marvels „Eternals“: Comic-Action von Oscar-Regisseurin Chloé Zhao

Veranstaltungen1 Monat ago

Veranstaltungskalender: Ausstellungen, Umzüge, Konzerte, Festivals im Oktober und November

Panorama1 Monat ago

Hurrikan „Rick” trifft in Mexiko auf Land – Berichte über Schäden 

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

„Just A Notion“: Weiterer Song zum Abba-Comeback veröffentlicht

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

„Ron läuft schief“ – Kluger Film über Freundschaft in digitaler Zeit

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

„Online für Anfänger“: Komödie rund um die Fallstricke des Digitalen

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

Wortmanns Komödie „Contra“: Späte Reue des älteren weißen Mannes

Kultur & Gesellschaft1 Monat ago

Adele: Fühle mich gut und bereit mit neuer Single

Herausgeberin und Chefredakteurin: Herdis Lüke Tel.: +52 777 482 3495 Mobil: +52 (1) 777 267 6383 Kontakt: herdis@deutsche-mexiko-zeitung.com Copyright © 2021 - DMZ - Deutsche Mexiko-Zeitung