Präsident Peña Nieto wegen Operation im Krankenhaus

 Präsident Enrique Peña Nieto (Foto: Al Momento)

Mexiko-Stadt, 26. Juni 2015 – Eigentlich hätte Enrique Peña Nieto heute zu einer Regionalkonferenz nach Guatemala reisen sollen, doch alle Termine wurden kurzfristig abgesagt. Der Präsident musste sich einer Operation an der Galle unterziehen. Schon am Montag will er jedoch seine Amtsgeschäfte wieder aufnehmen.

Präsident Enrique Peña Nieto ist in einer Militärklinik operiert worden. Ihm sei am Freitag die Gallenblase entfernt worden, teilte das Präsidialamt mit. Die Operation sei erfolgreich verlaufen.

Peña Nieto hatte am Vorabend überraschend seine Teilnahme an der Eröffnung einer Kunstausstellung abgesagt. Am Freitag hätte er eigentlich zu einer Regionalkonferenz nach Guatemala reisen sollen.

Der Staatschef werde seine Amtsgeschäfte am kommenden Montag wieder aufnehmen, hieß es in der Mitteilung des Präsidialamtes. Anfang nächster Woche werden der spanische König Felipe VI. und Königin Letizia zum Staatsbesuch in Mexiko erwartet. (dmz/ds mit Material von dpa)