Mexikos Stürmerstar Hernández nach Schlüsselbein-Verletzung operiert

 

Muss zur Zeit das Krankenbett hüten: Stürmerstar Javier Hernández (Foto: Al Momento)

Houston, 2. Juli 2015 – Mexikos Fußball-Nationalmannschaft muss bei der Nord- und Mittelamerika-Meisterschaft um den Gold Cup wohl auf Torjäger Javier Hernández verzichten. Der Stürmer von Manchester United verletzte sich am Mittwoch im Testspiel gegen Honduras in Houston bei einem Zusammenprall an der Schulter und musste operiert werden.

Nach seiner Verletzung am Schlüsselbein ist der mexikanische Stürmer Javier „Chicharito“ Hernández operiert worden. Der Eingriff am Donnerstag im Hermann Memorial Hospital in Houston sei erfolgreich verlaufen, teilte der mexikanische Fußballverband mit. Hernández erhole sich nun von der Operation.

Der Stürmer von Manchester United hatte sich am Mittwoch beim 0:0 im Testspiel gegen Honduras in Houston kurz vor der Pause bei einem Zusammenprall an der rechten Schulter verletzt. Teamarzt Gerardo Aguilar sprach in einer ersten Reaktion von einem Schlüsselbeinbruch beim 27-Jährigen.

Mexikos Fußball-Nationalmannschaft muss bei der Nord- und Mittelamerika-Meisterschaft um den Gold Cup jetzt wohl auf ihren Torjäger verzichten. Das Turnier um den Gold Cup beginnt am Dienstag in Kanada. (dmz/dpa/ds)




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*