Sechs Spiele Sperre für Mexikos Fußball-Nationaltrainer Osorio

Mexikos Trainer Juan Carlos Osorio ist für sechs Spiele gesperrt. Trotzdem siegte sein Team am Samstag gegen El Salvador (Foto: Facebook)

Berlin/San Diego, 10. Juli 2017 – Mit einer längeren Sperre muss Mexikos Fußball-Nationaltrainer Juan Carlos Osorio für sein ungebührliches Verhalten zum Abschluss des Confederations Cups büßen. Der Weltverband FIFA suspendierte den Kolumbianer am Freitag für sechs Partien. Damit fehlte Osorio bereits am Sonntagabend in San Diego beim Auftaktspiel seines Teams im Gold Cup.

Berlin/San Diego, 10. Juli 2017 – Mit einer längeren Sperre muss Mexikos Fußball-Nationaltrainer Juan Carlos Osorio für sein ungebührliches Verhalten zum Abschluss des Confederations Cups büßen. Der Weltverband FIFA suspendierte den Kolumbianer am Freitag für sechs Partien. Damit fehlte Osorio bereits am Sonntagabend in San Diego beim Auftaktspiel seines Teams im Gold Cup.

Titelverteidiger Mexiko traf am Sonnabend  bei der Kontinentalmeisterschaft des Verbandes CONCACAF in San Diego auf El Salvador und siegte auch ohne den verletzten Alan Pulido und ihren Trainer Osorio  mit 3:1. Damit waren die dunklen Wolken nach dem Confed-Debakel erstmal in alle Winde zerstreut.

Osorio war bei der 1:2-Niederlage Mexikos im Spiel um den dritten Platz beim Confed Cup gegen Portugal in Moskau auf die Tribüne geschickt worden. Er hatte sich nach FIFA-Angaben beleidigend gegenüber Unparteiischen geäußert und eine aggressive Haltung gezeigt. Osorio muss deswegen auch rund 5000 Euro zahlen. In der turbulenten Verlängerung hatte es zwei Platzverweise und einen Elfmeter für Portugal gegeben. Im Halbfinale war Osorios Team mit 1:4 an der DFB-Auswahl gescheitert. (dmz/hl mit Material von dpa)




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*