Tourismus in der Hauptstadt wächst

Die mexikanische Hauptstadt setzt auf eine ganzheitliche Strategie und kündigt neue Produkte an

Mexiko-Stadt, 17. Oktober 2013 – Seit dem Regierungswechsel im vergangenen Dezember konnte der Zufluss nationaler wie internationaler Touristen in die Hauptstadt gesteigert werden, und damit auch die Hotelauslastung und der wirtschaftliche Umsatz. Das gab Tourismusminister Miguel Torruco Marquás auf einer Pressekonferenz bekannt.

Von Januar bis September 2013 übernachteten insgesamt 8,15 Millionen Touristen in der mexikanischen Hauptstadt. Davon waren 82 Prozent Mexikaner und 18 Prozent ausländische Gäste. Dies entspricht einem Wachstum von zwei Prozent im Vergleich zur Vorjahresperiode. Die Hotelauslastung lag bei 63,06 Prozent und damit um drei Prozent höher als im Jahr 2012. Der Umsatz stieg um fünf Prozent und lag bei 3,173 Milliarden US-Dollar.

Eines der erfolgreichsten Programme im laufenden Jahr sei ,,Disfruta Ciudad de Máxico“ (Genie߸e Mexiko-Stadt), das mit dem Ziel ins Leben gerufen wurde, das touristische Angebot im Bundesdistrikt zu fördern und damit die Hotels noch besser auszulasten. 3.300 Reiseprogramme seien bislang verkauft und die Hotelauslastung um zwei Prozent gesteigert worden. Mehrere Turibus-Routen wurden in diesem Jahr im Rahmen der von seinem Ministerium aufgelegten ganzheitlichen Tourismus-Strategie eröffnet, unterstrich der Minister, darunter die Routen BasÄ­lica de Guadalupe undCentenario del Ejárcito Mexicano und seit dem 18. Oktober die Lucha-Libre-Tour. In Kürze kämen in den Bereichen Familie, Religion, Kultur, Spektakel, Sport, Einkauf und Gastronomie weitere sieben Produkte hinzu. (dmz/ng/hl)

{fshare}




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen