Mexikanische Seilbahn

Durch die Seilbahn verkürzt sich die Fahrzeit zwischen Sierra Guadalupe und VÄ­a Morelia auf 15 Minuten

Mexiko-Stadt, 16. Januar- Die erste Seilbahn für den öffentlichen Personennahverkehr in Mexiko wird Anfang 2015 in Ecatepec im Estado de MÄ©xico eröffnet. „Mexicable-Sierra de Guadalupe“ nennt sich das neue Transportmittel, das die Sierra de Guadalupe mit der VÄ­a Morelia verbinden wird, teilte die Regierung des Bundesstaats mit.

Für die Bewohner bringt die Schwebebahn vor allem Zeitersparnis: Der Weg zwischen den beiden Endstationen verkürzt sich von 45 Minuten auf eine gute Viertelstunde. Ausgestattet mit acht Sitz- und zwei Stehplätzen, können die 190 Kabinen der Seilbahn jeweils bis zu zehn Passagiere transportieren. Das Ministerium für Wasser und öffentliche Arbeiten schätzt, dass 3.000 Personen pro Stunde transportiert werden. Die Strecke werde knapp fünf Kilometer lang sein und einen Höhenunterschied von 40 Metern überbrücken.

Die Bauarbeiten  sollen in den nächsten Tagen beginnen und werden voraussichtlich zwölf bis vierzehn Monate dauern. Während der Bauphase werde Mexicable 300 Arbeitsplätze schaffen. Nach der Inbetriebnahme würden 40 Arbeitnehmer fest eingestellt.

Die Kosten des Projekts betragen nach Angaben von Gouverneur Eruviel āvila 1,228 Milliarden Pesos. Hauptsächlich wird das Projekt vom Estado de MÄ©xico (770 Millionen), den Rest übernimmt die Firma Mexiteleferico S.A de C.V.

Zwischen den beiden Endstationen wird es fünf Stationen an der Seilbahnlinie geben: Duraznos, Avenida Las Torres, JazmÄ­n-Xochitelco, Coanalco und JosÄ© Vasconcelos. (dmz/isb/hl) 

{fshare}




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen